AGB  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Warteschlange realisieren

Ein Thema von hotkey · begonnen am 13. Mai 2012 · letzter Beitrag vom 14. Mai 2012
Antwort Antwort
Seite 2 von 8     12 34     Letzte » 
hotkey

Registriert seit: 20. Aug 2011
Ort: Berlin
113 Beiträge
 
Delphi 6 Personal
 
#11

AW: Warteschlange realisieren

  Alt 13. Mai 2012, 20:21
Hey , ich hab es hinbekommen jackpot

So sieht es aus :

Delphi-Quellcode:
unit Unit1;

interface

uses
  Windows, Messages, SysUtils, Variants, Classes, Graphics, Controls, Forms,
  Dialogs, StdCtrls;

type
  TForm1 = class(TForm)
    Edit1: TEdit;
  private
    { Private declarations }
  public
    { Public declarations }
  end;

  person = record
    Name:string;
    id:integer;
  end;


  Tschlange = class
  private
    next,max:integer;
    schlange : array [1..10] of person;
  public
    function einfuegen(x:person):boolean;
    constructor create;
  end;




var
  Form1: TForm1;

implementation


constructor tschlange.create;
 begin
  next :=1;
  max := 10;
 end;

function tschlange.einfuegen(x:person):boolean;
 begin
   schlange[next].Name := form1.edit1.text;
  end;

{$R *.dfm}

end.
Jetzt ist das , was ich ins Edit-Feld eingebe , im ersten Feld des Arrays gespeichert oder ?
Felix
  Mit Zitat antworten Zitat
hotkey

Registriert seit: 20. Aug 2011
Ort: Berlin
113 Beiträge
 
Delphi 6 Personal
 
#12

AW: Warteschlange realisieren

  Alt 13. Mai 2012, 20:29
So , aber ich bekomme hier einen Fehler :

Delphi-Quellcode:
function tschlange.einfuegen(x:person):boolean;
 var i:integer;
 begin
   schlange[next].Name := form1.edit1.text;

   for i:=1 to 9 do
    schlange[next] := schlange[next]+1; // FEHLER



  end;
WOllte dieses Aufrücken programmieren , aber er sagt mir " Inkompatile Typen "
Wie soll ich da vorgehen?
Felix
  Mit Zitat antworten Zitat
hans ditter

Registriert seit: 25. Jun 2010
Ort: Niedersachsen
263 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#13

AW: Warteschlange realisieren

  Alt 13. Mai 2012, 20:50
Moin Hotkey!

Schau dir nochmal genau deinen Code an:

Delphi-Quellcode:
for i := 1 to 9 do
  schlange[next]:=schlange[next]+1;
Da springen mir gleich zwei Fehler ins Auge:

1. benutzt du i überhaupt nicht, machst also 9 Mal dasselbe. Und zwar weist du neunmal schlange[next] schlange[next]+1 zu.

Und da liegt 2. der nächste Fehler: wenn du der Position x aus Schlange die Position x+1 zuweisen willst, musst du Delphi das auch so mitteilen: schlange[next]:=schlange[next + 1]
RudiRüsselSeineSocketKomponente - SirRufo (--> Chat mit PM)

Delphi Programming is the best one!
  Mit Zitat antworten Zitat
hotkey

Registriert seit: 20. Aug 2011
Ort: Berlin
113 Beiträge
 
Delphi 6 Personal
 
#14

AW: Warteschlange realisieren

  Alt 13. Mai 2012, 21:03
Hallo , danke für den Tipp , jetzt compiliert er wenigstens.

Das mit der for-Schleife habe ich gemacht , damit ich den Namen , den ich ins Edit-Feld eingebe , aufrücken kann.

Also , wenn ich den Namen eingebe , ist er ja zuerst im ersten Feld des Arrays , und durch die For-Schleife wollte ich das ganze in das 10.Feld einrücken lassen.

Ist das semantisch überhaupt korrekt , also die For-Schleife , das mit +1 und so ?
Felix
  Mit Zitat antworten Zitat
hans ditter

Registriert seit: 25. Jun 2010
Ort: Niedersachsen
263 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#15

AW: Warteschlange realisieren

  Alt 13. Mai 2012, 21:47
Moin!

Ich muss jetzt nochmal fragen, was du genau vor hast:

Ich stell mir das grad wie eine Supermarktkasse vor: Peter (mein Bsp. ) hat alles in seinem Einkaufswagen und geht jetzt Richtung Kasse. Dabei kommt er bei Platz 1 (schlange[1]) an und will vorrücken auf Platz 10 (schlange[10]), also der Kasse. Ist das richtig?

In dem Fall musst du eine for-Schleife programmieren, die dir Peter durch das Array schiebt:

Delphi-Quellcode:
for i := 1 to 9 do
  schlange[i + 1] := schlange[i];
Das wäre dann auch ziemlich das, was du schon programmiert hast.

Allerdings mal logisch überlegt... hast du auch bedacht, dass Peter dann theoretisch auf allen Plätzen vor der kasse steht? Wenn du Peter einen Platz weiterschiebst, musst du seinen alten Platz ja auch wieder frei machen!
RudiRüsselSeineSocketKomponente - SirRufo (--> Chat mit PM)

Delphi Programming is the best one!
  Mit Zitat antworten Zitat
mani64

Registriert seit: 8. Apr 2009
49 Beiträge
 
Delphi 5 Professional
 
#16

AW: Warteschlange realisieren

  Alt 13. Mai 2012, 23:30
Hallo,

du musst erst verschieben und dann einfügen, und zwar musst du von Platz 9 abwärts verschieben (9 auf 10, 8 auf 9, ... bis zu 1 auf 2). Dann hast du Platz 1 frei und kannst dort den neuen Namen einfügen.
  Mit Zitat antworten Zitat
hotkey

Registriert seit: 20. Aug 2011
Ort: Berlin
113 Beiträge
 
Delphi 6 Personal
 
#17

AW: Warteschlange realisieren

  Alt 14. Mai 2012, 09:38
Hallo,

also bei mir sieht es jetzt so aus :

Delphi-Quellcode:
unit Unit1;

interface

uses
  Windows, Messages, SysUtils, Variants, Classes, Graphics, Controls, Forms,
  Dialogs, StdCtrls;

type
  TForm1 = class(TForm)
    Edit1: TEdit;
  private
    { Private declarations }
  public
    { Public declarations }
  end;

  person = record
    Name:string;
    id:integer;
  end;


  Tschlange = class
  private
    next,max:integer;
    schlange : array [1..10] of person;
  public
    function einfuegen(x:person):boolean;
    constructor create;
  end;




var
  Form1: TForm1;

implementation


constructor tschlange.create;
 begin
  next :=1;
  max := 10;
 end;

function tschlange.einfuegen(x:person):boolean;
  var i:integer;
    begin
      schlange[next].Name := form1.edit1.text;

    for i:=1 to 9 do
     schlange[next] := schlange[next+1];
     end;

{$R *.dfm}

end.
Zum Beispiel kann der String Peter jetzt in allen Feldern des Arrays stehen , wie mani64 netterweise gesagt hat , Peter soll aber als erster an der Kasse stehen , aber wie gebe ich die anderen Array-Felder frei?
Ich will ja noch andere Persoenn hinzufügen.
Felix

Geändert von hotkey (14. Mai 2012 um 09:40 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
schöni

Registriert seit: 23. Jan 2005
Ort: Dresden
429 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#18

AW: Warteschlange realisieren

  Alt 14. Mai 2012, 10:00
Hallo,

also bei mir sieht es jetzt so aus :

Delphi-Quellcode:
unit Unit1;

interface

uses
  Windows, Messages, SysUtils, Variants, Classes, Graphics, Controls, Forms,
  Dialogs, StdCtrls;

type
  TForm1 = class(TForm)
    Edit1: TEdit;
  private
    { Private declarations }
  public
    { Public declarations }
  end;

  person = record
    Name:string;
    id:integer;
  end;


  Tschlange = class
  private
    next,max:integer;
    schlange : array [1..10] of person;
  public
    function einfuegen(x:person):boolean;
    constructor create;
  end;




var
  Form1: TForm1;

implementation


constructor tschlange.create;
 begin
  next :=1;
  max := 10;
 end;

function tschlange.einfuegen(x:person):boolean;
  var i:integer;
    begin
      schlange[next].Name := form1.edit1.text;

    for i:=1 to 9 do
     schlange[next] := schlange[next+1];
     end;

{$R *.dfm}

end.
Zum Beispiel kann der String Peter jetzt in allen Feldern des Arrays stehen , wie mani64 netterweise gesagt hat , Peter soll aber als erster an der Kasse stehen , aber wie gebe ich die anderen Array-Felder frei?
Ich will ja noch andere Persoenn hinzufügen.
Aaaaalso, da will ich mich auch mal hier reinhängen:

Ich verstehe die bisherige Logik so, das die Person an Position Schlange[1] an der Kasse steht und weitere Personen hinzu kommen, während Person 1 noch wartet, bis alle Artikel abgerechnet sind, weshalb Person[2], Person[3],... solange warten müssen. DEshalb muss auch der Zähler "next" immer um eins
erhöht werden. Weil Person[1] in Schlange[1] an der Kasse steht.

Erst dann eght es weiter:

Person[1] hat bezahlt:
Person[2] rückt vor auf Position 1
Person[3] rückt vor auf Position 2
...
Damit der Topf nicht explodiert, lässt man es ab und zu mal zischen.
  Mit Zitat antworten Zitat
hotkey

Registriert seit: 20. Aug 2011
Ort: Berlin
113 Beiträge
 
Delphi 6 Personal
 
#19

AW: Warteschlange realisieren

  Alt 14. Mai 2012, 10:07
Hallo,

genau so ist es.

Also wenn ich eien Person einfüge zum Beispiel schlange[1]:= 'Otto';

Dann ist Otto doch im ersten Feld drin , im ersten Array-Feld, ich will aber , dass Otto in das 10. Array Feld kommt , ich stelle es mir so waagerecht vor sozusagen.

Das 10.Array Feld ist die erste Position an der Schlange , in das 9. Array Feld kommt dann zum Beispiel Peter , der als zweiter ansteht.

Semantisch habe ich es ja verstanden , aber es bröckelt bisschen bei der Umsetzung.

Also ein Element im Array ins 10. Feld verschieben , sodass andere Felder für andere Personen , die noch kommen werden , verfügbar sind.
Felix
  Mit Zitat antworten Zitat
Klaus01

Registriert seit: 30. Nov 2005
Ort: München
4.826 Beiträge
 
Delphi XE Starter
 
#20

AW: Warteschlange realisieren

  Alt 14. Mai 2012, 10:08
Guten Morgen,

bist Du, für die Klausur, auf Array und Record beschränkt?

Einfacher, wie schon mehrmals gesagt, wird es, wenn Du ein TList verwendest.
Würdest Du TPerson von Record auf Klasse umstellen, könntest Du ein TObjectList verwenden.

Beide haben den Vorteil, das ein Hinzufügen von Elementen am
Listenenden passiert (es sei denn man fügt ein (insert).
Wird ein Element von Position 0 entfernt, rücken alle anderen Elemente
automatisch um eine Position nach vorne.
Um das Verschieben in der Liste muss man sich dann nicht mehr kümmern.

Grüße
Klaus
Klaus
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:44 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2014 by Daniel R. Wolf