AGB  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Thread für einfache Funktionsauslagerungen

Ein Thema von ibp · begonnen am 20. Jun 2012 · letzter Beitrag vom 20. Jun 2012
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   
Benutzerbild von ibp
ibp

Registriert seit: 31. Mär 2004
Ort: Frankfurt am Main
1.437 Beiträge
 
Delphi 7 Architect
 
#1

Thread für einfache Funktionsauslagerungen

  Alt 20. Jun 2012, 11:20
Hallo,

beim Umstellen eines Programms von Methoden auf Stored Procedures soll das ganze in einen Thread gepackt werden. Die SP sind komplex und zeitaufwendig, bisher wurden diese von der Mainform übernommen. Dabei gab es dann ein Infofenster mit einer Pseudoprogressbar die signalisiert das etwas in Arbeit ist. Bei der Umstellung auf SP friert nun dieses Infofenster ein. Lösung: Auslagerung in Thread.

Ist der nachfolgende Ansatz so richtig oder was ist noch zu beachten. Geht er vielleicht einfacher?

Danke schon mal....

Delphi-Quellcode:
  TMachWasLangesInDerDBThread = class(TThread)
    private
      fSPQuery : TIBQuery;
      fInProgress : Boolean;
    protected
      procedure Execute(); override;
    public
      constructor create(const aPKey,aTKey:TKey; aChildLevel:Integer);
      destructor Destroy; override;

      property InProgress : Boolean read fInProgress;
  end;

constructor TMachWasLangesInDerDBThread.create(const aPKey,aTKey:TKey; aChildLevel:Integer);
begin
  inherited create(False);
  FreeOnTerminate := False;

  fInProgress := True;

  fSPQuery := TIBQuery.Create(nil);
  try
    fSPQuery.SQL.Text:='EXECUTE PROCEDURE P_SORT...';
    fSPQuery.ParamByName(...);
  except
    on e: exception do
    begin
      showmessage(e.Message);
    end;
  end;
end;

destructor TMachWasLangesInDerDBThread.Destroy;
begin
  if Assigned(fSPQuery) then
  begin
    fSPQuery.Free;
  end;

  inherited destroy;
end;

procedure TMachWasLangesInDerDBThread.Execute;
begin
  try
    fSPQuery.ExecSQL;
  except
    on e: exception do
    begin
      showmessage(e.Message);
    end;
  end;
  fInProgress := False;
end;

.... im Hauptprozess Aufruf durch...

...
MeinInfoFenster.show;

aMYThread := TMachWasLangesInDerDBThread.create(...);
try
  while aMYThread.InProgress do
  begin
    MeinInfoFenster.Action;
    Sleep(1000);
  end;
finally
  aMYThread.Free;
end;
...

Geändert von ibp (20. Jun 2012 um 11:23 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
Ort: Oberreichenbach
14.322 Beiträge
 
Delphi XE6 Professional
 
#2

AW: Thread für einfache Funktionsauslagerungen

  Alt 20. Jun 2012, 11:22
Ist die verwendete DB-Komponente Thread-Save?
D.h. darfst du von unterschiedlichen Query-Komponenten auf eine einzige Connection-KOmponente zugreifen?
Falls nicht musst du in jedem Thread eine eigene DB-Verbindung aufbauen.
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von ibp
ibp

Registriert seit: 31. Mär 2004
Ort: Frankfurt am Main
1.437 Beiträge
 
Delphi 7 Architect
 
#3

AW: Thread für einfache Funktionsauslagerungen

  Alt 20. Jun 2012, 11:30
das wäre nicht das Problem, ich kann ja die Entsprechenden Infos aus dem Hauptthread übergeben.

Was mir mehr sorgen macht, ist...
Delphi-Quellcode:
while aMYThread.InProgress do
begin
  MeinInfoFenster.Action;
  Sleep(1000);
end;
was ist wenn das durch ein Fehler zu einer Endlosschleife wird? Wie kann ich das vielleicht anders lösen?
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
3.820 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#4

AW: Thread für einfache Funktionsauslagerungen

  Alt 20. Jun 2012, 11:54
Wie wäre es ohne sleep aber mit Triggerung durch einen Timer?
oder so:
Delphi-Quellcode:
while aMYThread.InProgress do
begin
  aMyThread.InProgres:=false; {ich hab das read gesehen.....}
  MeinInfoFenster.Action;
  Sleep(1000);
end;
Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten
sondern Deinen Anweisungen
Do it with Delphi Programming
  Mit Zitat antworten Zitat
CCRDude

Registriert seit: 9. Jun 2011
467 Beiträge
 
Delphi XE Professional
 
#5

AW: Thread für einfache Funktionsauslagerungen

  Alt 20. Jun 2012, 12:02
Warum kann Sleep nicht endlich aus der RTL rausgeworfen werden?

Deutlich besser ist WaitForSingleObject, dann lässt sich die "Wartepause" auch abbrechen (sonst z.B. nervig wenn bei Programmende einige Threads noch die eine oder andere Sekunde schlafen, beim System runterfahren, wenn man einfach nur abbrechen will...). Zum Beispiel mit einem Event (auf den man damit wartet).

Geändert von CCRDude (20. Jun 2012 um 12:06 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
NickelM

Registriert seit: 22. Jul 2007
Ort: Carlsberg
442 Beiträge
 
Delphi 2009 Professional
 
#6

AW: Thread für einfache Funktionsauslagerungen

  Alt 20. Jun 2012, 12:10
Lass das mit Sleep und so weg, und mach eine Synchronize-Funktion am Ende das Thread, wo du fInProgress := False; hast. Damit sind beide Threads (Haupthread, also dein Fenster, und dein "Arbeiterthread") unabhängig von einander. Das mit ShowMessage im except würd ih ändern. Dass könnte unter umständen mal knallen. Verwende lieber MessageBox von Windows. Ist sicherer und bietet mehr

Nachtrag, wegen anderen Posts : Oder mit WaitForSingleObject, wie schon erwähnt . Ich persönlich find es blöd, da die Hauptanwendung im Endeffekt wieder einfriert.

Gruß NickelM
Nickel
"Lebe und denke nicht an morgen"
Zitat aus dem gleichnamigen Bollywoodfilm.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von sirius
sirius

Registriert seit: 3. Jan 2007
Ort: Dresden
3.443 Beiträge
 
Delphi 7 Enterprise
 
#7

AW: Thread für einfache Funktionsauslagerungen

  Alt 20. Jun 2012, 12:12
Wird das Query wirklich im Thread ausgeführt. Denn wenn die Komponente in TThread.create erstellt wird, gehört sie zumindest noch dem Mainthread (müsste man überprüfen, wie die Komponente arbeitet.

Ansonsten: sleep vermeiden, steht ja schon da.


Edit:
Ich persönlich find es blöd, da die Hauptanwendung im Endeffekt wieder einfriert.
Sieht ja so aus, als ob das notwendig ist. Stichwort Splashscreen und Vorarbeiten beim Start.
Dieser Beitrag ist für Jugendliche unter 18 Jahren nicht geeignet.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von ChrisE
ChrisE

Registriert seit: 15. Feb 2006
Ort: Hechingen
476 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#8

AW: Thread für einfache Funktionsauslagerungen

  Alt 20. Jun 2012, 13:11
Hi ibp,

also so wie ich das sehe, würde ich im Thread auf jedenfall eine eigene Connection aufbauen. Außerdem sei beachtet, dass der Constructor des Threads im Kontext des aufrufenden Threads - also nach Deinem Beispiel wahrscheinlich des Hauptthreads - ausgeführt wird. Ich würde daher alle Speichersachen erst am Anfang von Execute erzeugen/anlegen und auch am ende von Execute freigeben.
[EDIT]Wurde ja schon so von sirius geschrieben [/EDIT]

Dann der Aufruf. Es gibt da eben zwei Möglichkeiten - die eine ist nach meiner Ansicht der lineare Ansatz mit warten auf Beendigung wie du es gemacht hast. Sleep ist dafür nach meiner Meinung schlecht ich würde eher aktives Warten machen -> mit z.B. sowas.

Der andere ist der Ereignisgesteuerte. D.h. zerteilen von start und ende. Es gibt eine Methode die den Start steuert und nach dem Start der Threads die Oberfläche in einen "Bitte warten Zustand" bringt und damit endet. Dem Thread wird noch eine Methode übergeben für Beenden - vielleicht mit einer Aussage wie erfolgreich das war was er tun soll. In dieser Methode wird dann die Bedienung der Oberfläche wieder frei gegeben z.B. Statusbar wird wieder geschlossen - und alles andere was noch so gemacht werden muss, nachdem die Aufgabe des Threads erledigt ist.

Gruß, Chris

[EDIT]
Endlosschleife würde ich über das OnTerminate-Event des Threads verhindern mit einer lokalen Variable in der Anwendung. Diese Variable wird bei OnTerminate gesetzt und neben InProgress mit abgefragt while MyThread.InProgress and l_IsRunning do [/EDIT]
Christian E.
Es gibt 10 Arten von Menschen, die die Binär lesen können und die die es nicht können

Delphi programming rules

Geändert von ChrisE (20. Jun 2012 um 13:19 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von ibp
ibp

Registriert seit: 31. Mär 2004
Ort: Frankfurt am Main
1.437 Beiträge
 
Delphi 7 Architect
 
#9

AW: Thread für einfache Funktionsauslagerungen

  Alt 20. Jun 2012, 13:23
also das Sleep war nur für das Infofenster, weil das so gerannt ist, das würde entsprechend noch angepasst werden und damit fliegt das Sleep wieder raus.

MeinInfoFenster.Action; aktualisiert eigentlich nur nach einer bestimmten Anzahl von Aufrufen das Info-Fenster.

Showmessage steht da nur zu Testzwecken!

Brauche ich den ein Synchronize wenn Thread.Exceute abgearbeitet wurde?
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von ChrisE
ChrisE

Registriert seit: 15. Feb 2006
Ort: Hechingen
476 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#10

AW: Thread für einfache Funktionsauslagerungen

  Alt 20. Jun 2012, 13:27
Brauche ich den ein Synchronize wenn Thread.Exceute abgearbeitet wurde?
Wie meinst du das? Wenn du im Execute des Threads etwas ausführst, dass etwas "verändert" was z.B. dem Hauptthread gehört, sollte das mit Syncronized aufgerufen werden - ja. Oder hab ich das jetzt falsch verstanden?

Gruß, Chris
Christian E.
Es gibt 10 Arten von Menschen, die die Binär lesen können und die die es nicht können

Delphi programming rules
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:57 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2014 by Daniel R. Wolf