AGB  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Softwareentwicklung im Allgemeinen Projektplanung und -Management Kunde - Rechte an eigenen Daten nach Kündigung

Kunde - Rechte an eigenen Daten nach Kündigung

Ein Thema von Daniel · begonnen am 9. Jul 2012 · letzter Beitrag vom 9. Jul 2012
Antwort Antwort
Seite 2 von 2     12
Benutzerbild von Nersgatt
Nersgatt

Registriert seit: 12. Sep 2008
Ort: Emlichheim
528 Beiträge
 
Delphi XE3 Enterprise
 
#11

AW: Kunde - Rechte an eigenen Daten nach Kündigung

  Alt 9. Jul 2012, 10:22
Welches DBMS? Mach den Export der Datentabellen als SQLDump (inkl. DDL).
Klärt aber nicht die (interessante) Frage, wer den Aufwand zahlt. Auch der Dump kostet Zeit. Evtl. muss das beim Kunden vor Ort gemacht werden. Reisekosten, etc.
Und gerade bei frostigen Verhältnissen wird niemand bereit sein, die Kosten zu tragen.
Jens
  Mit Zitat antworten Zitat
r2c2

Registriert seit: 9. Mai 2005
Ort: Nordbaden
923 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#12

AW: Kunde - Rechte an eigenen Daten nach Kündigung

  Alt 9. Jul 2012, 10:36
Ist hier nicht anwendbar. Bei den Daten handelt es sich nicht um eine persönliche geistige Schöpfung. Also ist es kein Sammelwerk und kein Datenbankwerk. Es ist aber vermutlich eine Datenbank im Sinne von §87a UrhG [1]. Aber das hilft dem X auch nicht wirklich weiter. Das Schutzrecht ist kein Anspruch auf Programmfunktionalität. Es ist nur ein Ausschlussrecht. Das UrhG erlaubt nichts. Es gibt nur die Möglichkeit, etwas zu verbieten. Die DB darf nicht vervielfältigt, verbreitet, etc. werden (im konkreten Fall wäre das zusätzlich auch noch ein wettbewerbsrechtliches Problem). Das alles steht hier aber gar nicht zur Debatte. ==> X kann sich auf das UrhG und die verwandten Schutzrechte nicht wirklich berufen.

Eine Rechtsgrundlage für einen Anspruch auf Export der Daten wäre mir nicht bekannt.


[1] Zumindest dem Wortlaut nach. Der Sinn des Gesetztes ist ein anderer (es geht um sowas wie die IMDB, Bilddatenbanken, o.ä.), also könnte ein Richter der DB die Eigenschaft "DB im Sinne von $87a UrhG" absprechen.

mfg

Christian

P.S.: IANAL brauche ich ja nicht erst noch zu erwähnen. Eine rechtssichere Antwort wirst du nur von nem Anwalt erhalten.
Kaum macht man's richtig, schon klappts!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Daniel
Daniel
(Administrator)
Online

Registriert seit: 30. Mai 2002
Ort: Hamburg
12.630 Beiträge
 
Delphi XE6 Architect
 
#13

AW: Kunde - Rechte an eigenen Daten nach Kündigung

  Alt 9. Jul 2012, 10:41
@Christian: Ja, ich verstehe das auch so.


Nachdem das Softwarehaus auch die Tabellen nur ungern exportieren würde, habe ich eben einen View als Option ins Gespräch gebracht. Da könnte man ja die reinen Adressdaten zusammenfassen und diesen dann als CSV oder was auch immer exportieren. Natürlich macht das auch Arbeit - aber es scheint mir insgesamt ein (sehr) überschaubarer Aufwand zu sein. Wobei ich nur die Rechnung stelle - die Entscheidung liegt nicht bei mir.
Daniel R. Wolf
Admin Delphi-PRAXiS
mit Grüßen aus Hamburg
  Mit Zitat antworten Zitat
Iwo Asnet

Registriert seit: 11. Jun 2011
313 Beiträge
 
#14

AW: Kunde - Rechte an eigenen Daten nach Kündigung

  Alt 9. Jul 2012, 11:57
Nochmal Senf:

Die Software bietet die Möglichkeit, an die Daten ranzukommen, von mir aus per PDF oder (sollte gehen) als TXT-Datei per generischem TTY-Treiber. Oder PDF->TXT oder PDF->DOC oder was-weiss-ich.

Der Softwareanbieter hat also seine Sorgfaltspflicht nicht verletzt. Gäbe es diese Option nicht, wäre eine Schadensersatzklage denkbar. Andererseits hat der Kunde das fehlen der "Export"-Funktion gedultet und damit auch abgenommen (Par. 614 irgendwas, Abnahme durch Inbetriebnahme usw.)

Einem Softwareanbieter, der z.B. eine 'Write-Only-DB' implementiert, kann die Abnahme verweigert werden, da es der Grundfunktionalität einer Datenbank widerspricht, Daten nur zu speichern, aber nie lesen zu können. Auch eine 'Auflistfunktion' ist in so einer Anwendung zu erwarten.

All dies hätte/könnte man bei der ABNAHME (und innerhalb der Gewährleistung) als Mangel anzeigen, die im Rahmen des Vertrages kostenfrei nachzubessern ist. Ein Auto ohne Räder ist kein Auto, ebensowenig wie ein Haus ohne Tür kein Haus ist. Wenn ich also ein Auto zum Fahren kaufe, muss es fahrbereit sein. Habe ich das Auto ohne Räder und Lenkrad gekauft und möchte damit 3 Jahre später eine Spritztour machen, kann ich den Anbieter nicht mehr haftbar machen. Logisch irgendwie

So, das nur mal so am Rande.

Der Kunde hat keinen Bock auf Mehrarbeit, kündigt den Vertrag und hätte gerne seine Daten auf dem Präsentierteller. Wo man da ableiten soll, das der Lizenzgeber verpflichtet ist, den goldenen Teller kostenfrei zur Verfügung zu stellen, frage ich mich gerade...
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von user0815
user0815

Registriert seit: 5. Okt 2007
268 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#15

AW: Kunde - Rechte an eigenen Daten nach Kündigung

  Alt 9. Jul 2012, 12:15
http://www.recht.de/ ein sehr gutes Forum dazu.

Evtl. gibt es dort ja bereits eine allgemeine Antwort
http://www.recht.de/phpbb/viewforum.php?f=13
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
3.821 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#16

AW: Kunde - Rechte an eigenen Daten nach Kündigung

  Alt 9. Jul 2012, 13:18
All dies hätte/könnte man bei der ABNAHME (und innerhalb der Gewährleistung) als Mangel anzeigen, die im Rahmen des Vertrages kostenfrei nachzubessern ist. Ein Auto ohne Räder ist kein Auto, ebensowenig wie ein Haus ohne Tür kein Haus ist. Wenn ich also ein Auto zum Fahren kaufe, muss es fahrbereit sein. Habe ich das Auto ohne Räder und Lenkrad gekauft und möchte damit 3 Jahre später eine Spritztour machen, kann ich den Anbieter nicht mehr haftbar machen.
Damit ist eigentlich alles gesagt. Als Kunde kann man sich nicht jahrelang auf die faule Haut legen und dann auf einmal Zeter und Mordio schreien. Schließlich handelt es sich um einen Vertrag unter Vollkaufleuten. Aus eigener Erfahrung weiß ich das ein zusätzlicher Datenexport auf jeden Fall kostet. Wenn die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten nicht ausreichen, bzw. nicht schön genug sind.

Und was spricht gegen den Vorschlag von MKinzler? Es sollte beim Kunden ja doch wohl jemanden geben, der dazu in der Lage ist?


Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten
sondern Deinen Anweisungen
Do it with Delphi Programming
  Mit Zitat antworten Zitat
mquadrat

Registriert seit: 13. Feb 2004
928 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#17

AW: Kunde - Rechte an eigenen Daten nach Kündigung

  Alt 9. Jul 2012, 13:31
Da gab es mal was mit "technisch möglich". Ergo entweder muss der Hersteller Leserechte einräumen oder exportieren. Ich bin mir aber grad gar nicht sicher, ob das in unseren Verträgen drin steht. *mal den Kollegen frag*
  Mit Zitat antworten Zitat
nahpets

Registriert seit: 11. Okt 2006
1.635 Beiträge
 
Delphi 7 Professional
 
#18

AW: Kunde - Rechte an eigenen Daten nach Kündigung

  Alt 9. Jul 2012, 13:40
Und was spricht gegen den Vorschlag von MKinzler? Es sollte beim Kunden ja doch wohl jemanden geben, der dazu in der Lage ist?
Auch unter diesen Bedingungen?
Zitat von Daniel:
Die Datenbank selbst befindet sich auf dem Rechner des Kunden, ist jedoch per Passwort geschützt
(siehe Eingangspost).

Damit dürfte der Kunde kaum die Möglichkeit haben, ohne den Softwarelieferanten, an die Daten direkt aus der Datenbank zu kommen (sei es Export, Dump...).
Die vorrangige Frage dürfte daher sein: Sind es seine Daten und hat er ein Recht auf ihre weitere, ungehinderte Nutzung?
Oder: Gehören alle Daten dem Softwarelieferanten, auch wenn sie vom Kunden erfasst wurden?
Stephan
Weil die Lichtgeschwindigkeit höher als die Schallgeschwindigkeit ist, hält man viele Leute für helle Köpfe, bis man sie reden hört.mehr Zitate
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
3.821 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#19

AW: Kunde - Rechte an eigenen Daten nach Kündigung

  Alt 9. Jul 2012, 14:03
Das mit dem Passwort hatte ich auf eine, wie auch immer geartete Oberfläche bezogen.
Wenn der Kunde da mitgespielt hat, ..................
Die Daten, auch die "berechneten", gehören dem Kunden, und wenn er darauf zugreifen kann ist auch alles in Ordnung.
(In dem Rahmen der durch die Funktion der DB vorgegeben wird. Fehlt die Exportfunktion, Pech gehabt)
Wie gesagt, da saßen zwei Vollkaufleute am Tisch, die sollten eigentlich wissen was sie tun.

So nebenbei, wer hat eigentlich die DB gepflegt?
Da sollten doch wohl Patches etc. eingespielt worden sein?

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten
sondern Deinen Anweisungen
Do it with Delphi Programming

Geändert von p80286 ( 9. Jul 2012 um 14:06 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:19 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2014 by Daniel R. Wolf