AGB  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Tastencodes in Datei speichern

Ein Thema von Breager · begonnen am 21. Jul 2012 · letzter Beitrag vom 25. Jul 2012
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   
Breager

Registriert seit: 18. Feb 2012
40 Beiträge
 
#1

Tastencodes in Datei speichern

  Alt 21. Jul 2012, 09:00
Hallo,

für ein kleines Spiel möchte ich dem Spieler gerne die Möglichkeit anbieten, die Tasten für die Steuerung selbst festzulegen. Bisher habe ich mit den Virtuellen Tastencodes gearbeitet. Nun frage ich mich, ob es sinnvoller ist, den Virtuellen Tastencode oder eher den Scancode zu speichern. Viele Spiele, die ich kenne, nutzen das amerikanische Tastaturlayout und z.B. auch die SDL-Bibliothek (wobei, ich das Gefühl habe, dass das intern geregelt ist). Wisst ihr, wie das generell üblich ist?
Vielen Dank schonmal.

Breager
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
27.286 Beiträge
 
Delphi XE3 Professional
 
#2

AW: Tastencodes in Datei speichern

  Alt 21. Jul 2012, 10:47
Sind die ScanCodes nicht tastaturabhängig?

Die VK_CODES sind aber immer eindeutig.


Also was sollte man da wohl besser verwenden?
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2013
  Mit Zitat antworten Zitat
Breager

Registriert seit: 18. Feb 2012
40 Beiträge
 
#3

AW: Tastencodes in Datei speichern

  Alt 21. Jul 2012, 11:44
Die Frage mag etwas doof sein, aber ich habe mich eben gefragt, wie das üblich ist. Bei den meisten Spielen, die ich kenne, erscheint beim Druck auf die Z-Taste ein Y, egal, welches Tastatur Layout ich nutze.

Viele Grüße
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
3.770 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#4

AW: Tastencodes in Datei speichern

  Alt 21. Jul 2012, 21:22
Doof ist die Frage nicht, aber es gibt durchaus Tastaturlayouts, die Tasten besitzen (ScanCodes), die bei anderen Tastaturen nicht vorkommen.
Meiner Meinung nach bist Du mit den VK-Codes auf der sicheren Seite, da sie Designunterschiede weitestgehend egalisieren. Was Du mit den Codes anfängst ist letztlich Deine Sache.

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten
sondern Deinen Anweisungen
Do it with Delphi Programming
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
27.286 Beiträge
 
Delphi XE3 Professional
 
#5

AW: Tastencodes in Datei speichern

  Alt 21. Jul 2012, 22:08
Die Frage mag etwas doof sein, aber ich habe mich eben gefragt, wie das üblich ist. Bei den meisten Spielen, die ich kenne, erscheint beim Druck auf die Z-Taste ein Y, egal, welches Tastatur Layout ich nutze.
Da war wer intelligent und wertet z.B. die Scancodes selber aus, ohne Berücksichtigung des aktiven Tastaturlayouts.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2013
  Mit Zitat antworten Zitat
Breager

Registriert seit: 18. Feb 2012
40 Beiträge
 
#6

AW: Tastencodes in Datei speichern

  Alt 21. Jul 2012, 23:04
Danke für die Antworten. Hatte gerade die Idee, dass es vielleicht auch mit Direct Input im Zusammenhang stehen könnte. Wobei Direct Input für die Tastatureingabe nicht empfohlen wird. Ich erinnere mich auch, dass es in Dos-Spielen früher oft der Fall war, dass Y und Z vertauscht waren. Interessant ist nur, wie schon geschrieben, dass ich das schon bei sehr vielen Spielen gesehen habe. Wobei ich ehrlichgesagt nicht der große Zocker bin. Ich erinnere mich noch gut, dass ich es sehr nervig fand, nicht zu wissen, welche Tasten nun wirklich benutzt werden müssen. Die Virtuellen Tastencodes sagen mir auch eher zu.
  Mit Zitat antworten Zitat
Furtbichler
(Gast)

n/a Beiträge
 
#7

AW: Tastencodes in Datei speichern

  Alt 22. Jul 2012, 07:09
Na ja, das war schon immer so: Ein Ami denkt, es gibt nur dieses eine Layout und programmiert das eben so. Die Taste mit dem Scancode 12345 (k.A) ist das Y und dann wird das so programmiert. Der probiert das einfach aus, ist ja auch naheliegend.

Ähnliches gilt für CSV-Formate. Die denken, der Dezimaltrenner ist ein Punkt, das Listentrennzeichen ein Komma und dann wird das so hardkodiert.

Findet man übrigens bei allen Programmierern immer wieder, egal welcher Nationalität.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo
Online

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
5.998 Beiträge
 
Delphi 2010 Professional
 
#8

AW: Tastencodes in Datei speichern

  Alt 22. Jul 2012, 08:04
@Furtbichler

aber das stimmt nicht
Ein Ami denkt, es gibt nur dieses eine Layout und programmiert das eben so.
Das wird gar nicht in Betracht gezogen, dass es etwas anderes geben könnte
siehe Inch und Fuß statt Meter
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Nachdenkliche Menschen denken oft warum sie nicht schon vorher daran gedacht haben.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
3.770 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#9

AW: Tastencodes in Datei speichern

  Alt 22. Jul 2012, 11:07
Unter Dos war es so, daß die Scancodes direkt vom Tastaturcontroler abgegriffen wurden, dadurch konnte man die numerische Tastatur und Pfeiltasten auseinander halten, bzw. NumLock ignorieren.
Ein weiterer Vorteil war es, ein paar Hundertstel zu sparen.

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten
sondern Deinen Anweisungen
Do it with Delphi Programming
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
27.286 Beiträge
 
Delphi XE3 Professional
 
#10

AW: Tastencodes in Datei speichern

  Alt 22. Jul 2012, 11:37
dadurch konnte man die numerische Tastatur und Pfeiltasten auseinander halten, bzw. NumLock ignorieren.
Welches auch mit den VK_CODES geht. (NumBlock, LeftStrg, RightStrg, ...)

Ähnliches gilt für CSV-Formate. Die denken, der Dezimaltrenner ist ein Punkt, das Listentrennzeichen ein Komma und dann wird das so hardkodiert.
Wobei ich das garnicht mal so schlecht finde ... ein einheitliches Formt.
Schlimmer sind die, welche die lokalisierten Zeichen/Formate verwenden.

z.B. "1,2" in eine INI/CSV/TCPIP/... speichern und dann knallt es, wenn man das auf einem System auslesen will, wo plötzlich der "." eingestellt ist (oder andersrum).
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2013
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:30 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2014 by Daniel R. Wolf