AGB  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Einstieg gesucht

Offene Frage von "JayZ"
Ein Thema von Timelord · begonnen am 17. Mai 2017 · letzter Beitrag vom 20. Mai 2017
Antwort Antwort
Seite 3 von 3     123
Foren-Tage 2017
DIE Konferenz für Delphi-Entwickler mit vielen Vorträgen und ganztägigen Workshops, veranstaltet u.A. von der Delphi-PRAXiS und Embarcadero.
21.-23. September 2017 in Hamburg · Mehr Infos unter forentage.de.
SneakyBagels
(Gast)

n/a Beiträge
 
#21

AW: Einstieg gesucht

  Alt 20. Mai 2017, 10:26
Das wird wohl nicht klappen und wenn dann nur mit einem Aufwand der sich in keinster Weise lohnt.
  Mit Zitat antworten Zitat
JayZ

Registriert seit: 14. Mai 2016
32 Beiträge
 
#22

AW: Einstieg gesucht

  Alt 20. Mai 2017, 10:50
Das wird wohl nicht klappen und wenn dann nur mit einem Aufwand der sich in keinster Weise lohnt.
Jo habe mit dem traum schon abgeschlossen, keine panik
  Mit Zitat antworten Zitat
BrightAngel

Registriert seit: 13. Mär 2007
130 Beiträge
 
#23

AW: Einstieg gesucht

  Alt 20. Mai 2017, 10:55
Sagen wir es so: Grundsätzlich könnte man schon die Schnittstelle zum Compiler/Debugger reverse-engineeren; Man könnte dann das Binary durch den Ersatz austauschen und dann im Ersatz die Calls zu FreePascal ersetzen, aber das ist aufwändig und hacky. Man könnte diesem "Proxy" dann noch eine Konfigurationsmöglichkeit spendieren, damit man sich dann aussuchen kann, mit was man gerne kompilieren würde, aber das ganze Konstrukt will man vermutlich nicht produktiv einsetzen...

Falls ich den Timelord richtig verstanden haben sollte, sucht er ja gerade eine Lösung zum Bearbeiten von Code von Linux und Mac OS aus?! Mir kam da spontan die Idee per Remote Desktop mit umgekehrtem Socket-Forwarding, damit der Debugger remote laufen kann und die zu debuggende Anwendung dann auf dem Host nativ laufen kann. Dann könnte man einfach die entfernte Kiste ein wenig größer dimensionieren und dann läuft das auch flüssig

Brighty
Do you have the email of god??? --- I have to tell him that I'm happy to be born!
  Mit Zitat antworten Zitat
JayZ

Registriert seit: 14. Mai 2016
32 Beiträge
 
#24

AW: Einstieg gesucht

  Alt 20. Mai 2017, 11:02
Sagen wir es so: Grundsätzlich könnte man schon die Schnittstelle zum Compiler/Debugger reverse-engineeren; Man könnte dann das Binary durch den Ersatz austauschen und dann im Ersatz die Calls zu FreePascal ersetzen, aber das ist aufwändig und hacky. Man könnte diesem "Proxy" dann noch eine Konfigurationsmöglichkeit spendieren, damit man sich dann aussuchen kann, mit was man gerne kompilieren würde, aber das ganze Konstrukt will man vermutlich nicht produktiv einsetzen...

Falls ich den Timelord richtig verstanden haben sollte, sucht er ja gerade eine Lösung zum Bearbeiten von Code von Linux und Mac OS aus?! Mir kam da spontan die Idee per Remote Desktop mit umgekehrtem Socket-Forwarding, damit der Debugger remote laufen kann und die zu debuggende Anwendung dann auf dem Host nativ laufen kann. Dann könnte man einfach die entfernte Kiste ein wenig größer dimensionieren und dann läuft das auch flüssig

Brighty
Jo den ersten teil hatte ich auch so im kopf, sollte ja nicht all zu schwierig sein den compiler an sich über delphi zum laufen zu brigen aber da viele/alle tools (wie der form editor, code insight, usw...) eher nicht funktionieren werden ist das ja schon gegessen für mich ^^ dann benutz ich halt weiterhin delphi UND lazarus wenns sein muss hehe

grüsse
  Mit Zitat antworten Zitat
SneakyBagels
(Gast)

n/a Beiträge
 
#25

AW: Einstieg gesucht

  Alt 20. Mai 2017, 11:27
Zitat:
dann benutz ich halt weiterhin delphi
Gute Wahl

Zitat:
UND lazarus wenns sein muss hehe
Wenn ich einen Porsche habe, wozu einen dreckigen Trabbi fahren?
  Mit Zitat antworten Zitat
JayZ

Registriert seit: 14. Mai 2016
32 Beiträge
 
#26

AW: Einstieg gesucht

  Alt 20. Mai 2017, 11:50
Zitat:
dann benutz ich halt weiterhin delphi
Gute Wahl

Zitat:
UND lazarus wenns sein muss hehe
Wenn ich einen Porsche habe, wozu einen dreckigen Trabbi fahren?
weil mein Porsche was gegen pinguine hat und sie nicht mit software versorgen will. (XE7) deswegen kam ich ja auch die doofe idee den compiler von fpc zu benutzen, das ich mir aus dem was ich habe ne porschengurke bastln kann die dafür überall hingeht
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:22 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2017 by Daniel R. Wolf