AGB  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Sprachen und Entwicklungsumgebungen Die Delphi-IDE Editor-Farben: mit welchen arbeitet ihr am besten?

Editor-Farben: mit welchen arbeitet ihr am besten?

Ein Thema von SneakyBagels · begonnen am 18. Mai 2017 · letzter Beitrag vom 23. Mai 2017
Antwort Antwort
Seite 4 von 4   « Erste     234
Foren-Tage 2017
DIE Konferenz für Delphi-Entwickler mit vielen Vorträgen und ganztägigen Workshops, veranstaltet u.A. von der Delphi-PRAXiS und Embarcadero.
21.-23. September 2017 in Hamburg · Mehr Infos unter forentage.de.
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
6.436 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#31

AW: Editor-Farben: mit welchen arbeitet ihr am besten?

  Alt 22. Mai 2017, 20:21
Am meisten - egal ob dunkler oder heller Stil - stört mich aber inzwischen, dass Delphi einfach nicht die Typen in einer anderen Farbe darstellt, als Variablen und Methoden wie z.B. VS(Code)
Jep, das reduziert die Lesbarkeit ganz schön, wenn man mal dran gewöhnt ist.
Wobei ich das Problem bisher ausschließlich bei schlecht geschriebenem Code hatte.

Denn bei sauberer Benennung und kurzen Methoden usw., Clean Code lässt grüßen, sehe ich doch auf den ersten Blick ohne bewusst zu überlegen was was ist. Insbesondere bei Delphi mit dem T von Klassennamen usw., was ich bei C# & Co ja nicht habe.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Stevie
Stevie

Registriert seit: 12. Aug 2003
Ort: Soest
3.263 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Enterprise
 
#32

AW: Editor-Farben: mit welchen arbeitet ihr am besten?

  Alt 23. Mai 2017, 02:52
Am meisten - egal ob dunkler oder heller Stil - stört mich aber inzwischen, dass Delphi einfach nicht die Typen in einer anderen Farbe darstellt, als Variablen und Methoden wie z.B. VS(Code)
Jep, das reduziert die Lesbarkeit ganz schön, wenn man mal dran gewöhnt ist.
Wobei ich das Problem bisher ausschließlich bei schlecht geschriebenem Code hatte.

Denn bei sauberer Benennung und kurzen Methoden usw., Clean Code lässt grüßen, sehe ich doch auf den ersten Blick ohne bewusst zu überlegen was was ist. Insbesondere bei Delphi mit dem T von Klassennamen usw., was ich bei C# & Co ja nicht habe.
Es geht nicht ums verstehen des Codes sondern um das visuelle vorfiltern. Wenn ich C# Code lese, dann kann ich oft die Typen ausblenden, das interessiert erstmal nicht, um den groben Ablauf zu überfliegen, was das ganze imo einfacher macht. Das wird durch Type Inference bei lokalen Variablen noch unterstützt, wenn da nur var steht (was auch anders farbig ist, da Schlüsselwort).
Stefan
“Simplicity, carried to the extreme, becomes elegance.” Jon Franklin

Delphi Sorcery - DSharp - Spring4D - TestInsight
  Mit Zitat antworten Zitat
SneakyBagels
(Gast)

n/a Beiträge
 
#33

AW: Editor-Farben: mit welchen arbeitet ihr am besten?

  Alt 23. Mai 2017, 08:53
Zitat:
Es geht nicht ums verstehen des Codes sondern um das visuelle vorfiltern. Wenn ich C# Code lese, dann kann ich oft die Typen ausblenden, das interessiert erstmal nicht, um den groben Ablauf zu überfliegen, was das ganze imo einfacher macht. Das wird durch Type Inference bei lokalen Variablen noch unterstützt, wenn da nur var steht (was auch anders farbig ist, da Schlüsselwort).
Man sollte meinen, dass eine Software die Delphi das nach all den Jahren mal endlich an Bord haben sollte. Dem ist leider nicht so. Ich hoffe, dass cih CNPack dem irgendwann und irgendwie mal annimmt und Embarcadero aussticht.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Jasocul
Jasocul

Registriert seit: 22. Sep 2004
Ort: Delmenhorst
789 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#34

AW: Editor-Farben: mit welchen arbeitet ihr am besten?

  Alt 23. Mai 2017, 10:04
Welche Kombination besser ist, hängt vom Umgebungslicht ab.

Üblicherweise sind Büros helle Räume. Damit sich das Auge nicht ständig umstellen muss vom Hell-Dunkel-Kontrast zum Dunkel-Hell-Kontrast, gilt die Empfehlung, dunkle Schrift auf hellem Grund. Dies führt nämlich sonst schnell zu einer Überlastung/Übermüdung der Augen/Pupillen. Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche, Übermüdung, etc. können die Folge sein.

Für Hobby-Programmierer mag das anders sein. Das private Arbeits-Zimmer ist in der Regel keine heller Raum, sondern eher Dunkel. Dort kann es dann tatsächlich besser sein, mit heller Schrift auf dunklem Grund zu arbeiten.

Apropos Photoshop:
Bildbearbeitung erfolgt meistens in abgedunkelten Räumen, um z.B. Reflexionen auf dem Bildschirm zu vermeiden. Deswegen ist dort der Hintergrund auch dunkel.

Übrigens geht es tatsächlich um hell und dunkel und nicht um schwarz und weiß. Ein komplett weißer Hintergrund ist in vielen Fällen auch nicht optimal, da Büros ja auch nicht im Scheinwerferlicht stehen. Hintergrund und Vordergrund sollten deshalb dem Umgebungslicht angepasst sein.
Peter
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:23 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2017 by Daniel R. Wolf