AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Wie lang sind eure Delphi Quellen?

Ein Thema von WM_CLOSE · begonnen am 17. Feb 2011 · letzter Beitrag vom 25. Feb 2011
Antwort Antwort
Seite 4 von 7   « Erste     234 56     Letzte » 
Florian Hämmerle
(Gast)

n/a Beiträge
 
#31

AW: Wie lang sind eure Delphi Quellen?

  Alt 21. Feb 2011, 17:38
Ich probier nicht über die 2000 / 3000 Zeilen zu kommen. Bei manchen Klassen lässt es sich aber nicht verhindern. Allein Properties und Getter und Setter erzeugen ja haufenweise Zeilen. Delphi ist nun mal nicht die kompakteste Sprache.
Naja, für Getter und Setter benötigst du aber eigentlich immer zwei Methoden, egal in welcher Sprache
-> Funktionskopf + begin + Anweisungen + end; brauchen eben mal mindestens 4 Zeilen wenn man es standardmäßig formatiert
  Mit Zitat antworten Zitat
Namenloser

Registriert seit: 7. Jun 2006
Ort: Karlsruhe
3.724 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#32

AW: Wie lang sind eure Delphi Quellen?

  Alt 21. Feb 2011, 17:47
Apropos: bei den riesigen Units ist noch keiner auf die Idee gekommen es zumindest in Include-Dateien auszulagern?
Ich finde, mit Include-Dateien verliert man imo eher Übersicht. Wenn man tatsächlich seinen Code in mehrere Units trennt, gewinnt man Übersicht, da man seinen Code modularisieren muss (sonst gibts zirkuläre Abhängigkeiten und der Compiler meckert). Includes sinnvoll einzusetzen ist in Delphi hingegen schwierig, da man ja zwangsläufig oben den interface- und unten den implementation-Teil hat, sodass man immer mindestens zwei Dateien anpassen muss, wenn man eine Sache ändert. Da fährt man mit einer großen Datei besser, zumal die sich die Navigation innerhalb einer Unit dank IDE ja leicht gestaltet.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
34.931 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#33

AW: Wie lang sind eure Delphi Quellen?

  Alt 21. Feb 2011, 18:59
Apropos: bei den riesigen Units ist noch keiner auf die Idee gekommen es zumindest in Include-Dateien auszulagern?
Wie schon erwähnt ... ICH ... nur hatte es sich (zumindestens damals in Delphi 7) nicht als optimal erwiesen.

- Der Debugger und vorallem der Compiler kamm nicht wirklich damit klar, bzw. man wußte nicht immer wo man sich grade befindet, bzw. wo sich nun wirklich der gemeldete Compilerfehler befindet.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bummi
Bummi

Registriert seit: 15. Jun 2010
Ort: Augsburg Bayern Süddeutschland
3.470 Beiträge
 
Delphi XE3 Enterprise
 
#34

AW: Wie lang sind eure Delphi Quellen?

  Alt 21. Feb 2011, 22:40
Zitat:
Apropos: bei den riesigen Units ist noch keiner auf die Idee gekommen es zumindest in Include-Dateien auszulagern?
ich habe es eine Zeit lang gemacht, allerdings waren die Kollegen die den Code später weiterverwenden sollten nicht sehr angetan....
Thomas Wassermann H₂♂
Das Problem steckt meistens zwischen den Ohren
DRY DRY KISS
H₂ (wenn bei meinen Snipplets nichts anderes angegeben ist Lizenz: WTFPL)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von implementation
implementation

Registriert seit: 5. Mai 2008
940 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#35

AW: Wie lang sind eure Delphi Quellen?

  Alt 22. Feb 2011, 12:37
[OT]
Ich probier nicht über die 2000 / 3000 Zeilen zu kommen. Bei manchen Klassen lässt es sich aber nicht verhindern. Allein Properties und Getter und Setter erzeugen ja haufenweise Zeilen. Delphi ist nun mal nicht die kompakteste Sprache.
Naja, für Getter und Setter benötigst du aber eigentlich immer zwei Methoden, egal in welcher Sprache
-> Funktionskopf + begin + Anweisungen + end; brauchen eben mal mindestens 4 Zeilen wenn man es standardmäßig formatiert
Vergleichen wir mal Delphi und C#:
Delphi-Quellcode:
type
  TKlasse = class(TObject)
  protected
    FX: Integer;
    procedure SetX(const aX: Integer);
    function GetX: Integer;
  public
    property X: Integer read GetX write SetX;
  end;

procedure TKlasse.SetX(const aX: Integer);
begin
  FX := aX;
end;

function TKlasse.GetX: Integer;
begin
  Result := FX;
end;
Code:
class Klasse
{
  protected int x;
  public int X
  {
    get { return x; }
    set { x = value; }
  }
}
Schon ein Unterschied, oder?
(ohne jetzt Werbung für C# machen zu wollen ...)
[/OT]
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von mleyen
mleyen

Registriert seit: 10. Aug 2007
609 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#36

AW: Wie lang sind eure Delphi Quellen?

  Alt 22. Feb 2011, 12:43
Delphi-Quellcode:
TKlasse = class(TObject)
protected
  FX: Integer;
public
  property X: Integer read FX write FX;
end;
Und include-files versuch ich auch zu vermeiden wo es nur geht, die Unitgröße wird dadurch eig auch nicht kleiner.
  Mit Zitat antworten Zitat
mquadrat

Registriert seit: 13. Feb 2004
1.113 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#37

AW: Wie lang sind eure Delphi Quellen?

  Alt 22. Feb 2011, 13:01
Ohne Getter und Setter ist das keine Kunst kürzer zu werden.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von mleyen
mleyen

Registriert seit: 10. Aug 2007
609 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#38

AW: Wie lang sind eure Delphi Quellen?

  Alt 22. Feb 2011, 13:08
Das sind getter/setter, außer das der compiler direkt auf die Variable zugreift.
Der Abstraktionsgrad bleibt erhalten und man kann immer ein get()/set() draus machen, falls es mal notwendig wird.

Aber ich such schon ewig nach einer sinnvollen Situation für ein get(). Hast du eine für mich?

Geändert von mleyen (22. Feb 2011 um 13:10 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
mquadrat

Registriert seit: 13. Feb 2004
1.113 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#39

AW: Wie lang sind eure Delphi Quellen?

  Alt 22. Feb 2011, 13:12
Zum Beispiel Lazy Loading von Objekten. Oder berechnete Properties, die gar keine Member-Variable haben. Oder Properties von Decorator-Klassen.

Aber stimmt schon, solange man kein Get() braucht muss man es auch nicht hinschreiben.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
34.931 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#40

AW: Wie lang sind eure Delphi Quellen?

  Alt 22. Feb 2011, 13:27
Diese Codeschlangenbildung vom C kann man in Delphi auch machen und schon wird es ebenfalls kürzer.

Delphi-Quellcode:
type
  TKlasse = class(TObject)
  protected
    var FX: Integer;  procedure SetX(const aX: Integer);  function GetX: Integer;
    var FY: Integer;  procedure SetY(const aY: Integer);  function GetY: Integer;
  public
    property X: Integer read GetX write SetX;
    property Y: Integer read GetY write SetY;
  end;

procedure TKlasse.SetX(const aX: Integer);  begin  FX := aX;  end;
function  TKlasse.GetX: Integer;            begin  Result := FX;  end;
procedure TKlasse.SetY(const aX: Integer);  begin  FY := aY;  end;
function  TKlasse.GetY: Integer;            begin  Result := FY;  end;
und wenn man dagegen C# mal einrückt, dann sieht das gleich ganz anders aus
Code:
class Klasse
{
  protected
    int x, y;
  public
    int X
    {
      get
      { 
        return x;
      }
      set
      { 
        x = value;
      }
    }
    int Y
    {
      get
      { 
        return y;
      }
      set
      { 
        y = value;
      }
    }
}
Abgesehn davon, daß ich diese casesensitive Namensbehandlung nicht wirklich als gut leserlich empfinde.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu (22. Feb 2011 um 14:46 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:03 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf