AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Projekte 3D Zauberwürfel [OpenGL] (RubiXCube)

3D Zauberwürfel [OpenGL] (RubiXCube)

Ein Thema von roboter202 · begonnen am 9. Dez 2011 · letzter Beitrag vom 9. Dez 2011
Antwort Antwort
roboter202
Registriert seit: 6. Mär 2011
Hallo,

Ich habe soeben die Alpha Version meines allerersten OpenGL 3D Spiels fertiggestellt.

Es gibt noch einige Dinge zu tun, so wollte ich zum Beispiel noch Animationen hinzufügen und die Steuerung optimieren.

Ihr könnt das Spiel schon einmal ausprobieren. Ich würde mich freuen wenn man mich auf Bugs und Verbessrungen hinweist. Konstruktive Kritik ist erwünscht. Bitte jedoch beachten das dies mein 1. 3D Projekt ist und ich erst vor einigen Wochen OpenGL kennengelernt habe. Ich bin auch kein Team von studierten Informatikern sondern ein 15 Jähriger Gymnasialschüler .

Das Programm:

Ihr könnt den Würfel rotieren indem Ihr die rechte Maustaste gedrückt haltet.

Die beiden Buttons links und rechts des Würfels habe eine Funktion! - siehe Aufschrift.

ESC: Programm beenden.
F11: In Vollbildmodus wechseln.

Man kann Drehungen ausführen indem mann

1. Auf ein beliebiges Feld des Würfels mit links klickt.
2. Die Maustaste gedrückt hält und auf einem anderen Feld wieder los lässt.

Hierbei müssen Start- und End-Feld auf der gleichen Seite liegen. Die folgende Tabelle erläutert die möglichen Züge.

Code:
S = Startfeld.
E = Endfeld.

S0E
000
E00

0S0
000
0E0

000
S0E
000

Dies lässt sich auch auf die anderen Ecken und Kanten anwenden. Alle Bewegungen sind auch in die umgekehrte Richtung möglich.

Ich hoffe das hat jetzt jeder verstanden.

Gruß roboter202
Angehängte Dateien
Dateityp: zip RubiXCube Alpha 1_0.zip (258,8 KB, 73x aufgerufen)
i := 0 ; While i = 0 do beep ;

Geändert von roboter202 ( 9. Dez 2011 um 21:17 Uhr)
 
Jens01
 
#2
  Alt 9. Dez 2011, 21:42
Läuft und funktioniert gut.
Das Drehen der Würfelscheiben könnte animiert sein.

Und wenn ich Dir hier noch meine Kamera empfehlen kann...
http://www.delphigl.com/forum/viewtopic.php?f=13&t=9811
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Coffeecoder
Coffeecoder

 
Delphi 6 Enterprise
 
#3
  Alt 9. Dez 2011, 22:08
Hey,

Gute Arbeit
Macht ja fast mehr Spass als mit meinem richtigen Zauberwürfel zu spielen
Du kannst ruhig noch eine Funktion einbauen um den "Spielstand" zu speichern. (ich bin nicht so schnell mit dem Lösen).

Sonst Kompliment
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#4
  Alt 9. Dez 2011, 23:15
Mit dem Drehen hatte ich meine Schwierigkeiten.
(Ohne erstmal alles zu lesen)
Könnte ein bissl intuitiver zu bediehnen sein.

Den Startpunkt hast du ja (da wo hingeklickt wird).
Und ab hier wäre es schön, wenn du einfach nur die Zugrichtung nimmst.
Den Winkel aus Startunkt (Mousedown) und Endpunkt (Mouseup) nehmen und daraus schlußfolgern in welche richtung gedreht werden soll.

Das Drehen der Würfelscheiben könnte animiert sein.
Dafür daß meine CPU ausgelastet wird, obwohl nix passiert, isses doch etwas übertrieben.
Hätte hier ja gereicht, wenn alles nur bei Änderung neu gezeichnet wird, vorallem da sich kaum etwas bewegt.


PS: ich finde es immer schrecklich, wenn man mir die Maus mopst und sie ohne mein Einverständnis bewegt, oder sie einfach wo anders hinsetzt ... also da beim Drehen des gesamten Würfels.


Ansonsten ist es doch ganz OK.
Hätte es selber nicht besser machen können.

Geändert von himitsu ( 9. Dez 2011 um 23:21 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
roboter202

 
Delphi 6 Professional
 
#5
  Alt 9. Dez 2011, 23:43
Zitat:
Mit dem Drehen hatte ich meine Schwierigkeiten.
(Ohne erstmal alles zu lesen)
Könnte ein bissl intuitiver zu bediehnen sein.

Den Startpunkt hast du ja (da wo hingeklickt wird).
Und ab hier wäre es schön, wenn du einfach nur die Zugrichtung nimmst.
Den Winkel aus Startunkt (Mousedown) und Endpunkt (Mouseup) nehmen und daraus schlußfolgern in welche richtung gedreht werden soll.
So etwas ähnliches hatte ich vor. Ich werde das bald mal umsetzten.


Zitat:
Dafür daß meine CPU ausgelastet wird, obwohl nix passiert, isses doch etwas übertrieben.
Hätte hier ja gereicht, wenn alles nur bei Änderung neu gezeichnet wird, vorallem da sich kaum etwas bewegt.
Recht hast du ja, aber so etwas hab ich noch nicht oft bei Spielen gesehen.

Und was das drehen der scheiben angeht werde, das werde ich bestimmt implementieren, vielleicht als eine optionale Möglichkeit.

Ich vermute jedoch das sich das mit der Maus erstmal nicht ändern wird. Vielleicht könnte ich sie beim loslassen wieder an die alte Position zurücksetzen. Mal sehn!

Auch das speichern möchte einbinden. Ich werde dazu vermutlich ein binäres Format wählen das auch Information, wie die Anzahl der gemachten Züge speichert.

Gruß
roboter202
Christian
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:55 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf