AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Delphi-PRAXiS - Lounge Klatsch und Tratsch Rechnerkauf - k(l)eine Anekdote

Rechnerkauf - k(l)eine Anekdote

Ein Thema von stahli · begonnen am 23. Jul 2013 · letzter Beitrag vom 31. Okt 2013
Antwort Antwort
Seite 3 von 5     123 45   
Darlo

Registriert seit: 28. Jul 2008
Ort: München
1.195 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#21

AW: Rechnerkauf - k(l)eine Anekdote

  Alt 25. Jul 2013, 12:53
Vom Gehäuse kann ich folgendes empfehlen, ich habe es in schwarz.

http://www.testberichte.de/p/ikonik-...stbericht.html

Die USB Anschlüsse oben an der Vorderseite sind wirklich perfekt wenn das Ding am Boden steht.
Philip
  Mit Zitat antworten Zitat
OlafSt

Registriert seit: 2. Mär 2007
Ort: Hamburg
270 Beiträge
 
Delphi XE7 Professional
 
#22

AW: Rechnerkauf - k(l)eine Anekdote

  Alt 25. Jul 2013, 12:57
Nicht alle Mainboards haben so einen USB 3.0 Stecker. Auch bei mir gibt es nur 4 USB 3.0 Anschlüsse hinten. Deshalb bin ich froh, dass bei meinem Gehäuse kein interner Stecker dran ist, den ich nicht nutzen könnte...
Hmm... Anstatt die dann einfach unbenutzt zu lassen, kann man die Front-USB's doch wenigstens an die internen USB2.0-Buchsen anschließen. MoBos ohne Fronst-USB2.0-Anschluß hab ich schon ewig nicht mehr gesehen.

Ist nicht optimal, aber besser als nix
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
3.746 Beiträge
 
Delphi XE3 Ultimate
 
#23

AW: Rechnerkauf - k(l)eine Anekdote

  Alt 25. Jul 2013, 13:04
Mein Mainboard hat 2 interne USB3. Die hat Alternate aber (korrekter Weise) an die 2 Frontanschlüsse des Backplane (Wechselrahmen) angeschlossen.
Deshalb ist der Gehäuse-USB3 bei mir auch über eine Verlängerung am Rückseitenanschluß verbunden. Finde ich aber nicht so schlimm.
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.266 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#24

AW: Rechnerkauf - k(l)eine Anekdote

  Alt 26. Jul 2013, 00:02
Hmm... Anstatt die dann einfach unbenutzt zu lassen, kann man die Front-USB's doch wenigstens an die internen USB2.0-Buchsen anschließen. MoBos ohne Fronst-USB2.0-Anschluß hab ich schon ewig nicht mehr gesehen.
Das hilft mir aber nicht, wenn ich USB 3.0 vorne nutzen will.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
silver-moon-2000

Registriert seit: 18. Feb 2007
Ort: Schweinfurt
170 Beiträge
 
Delphi XE Professional
 
#25

AW: Rechnerkauf - k(l)eine Anekdote

  Alt 26. Jul 2013, 08:56
Hmm... Anstatt die dann einfach unbenutzt zu lassen, kann man die Front-USB's doch wenigstens an die internen USB2.0-Buchsen anschließen. MoBos ohne Fronst-USB2.0-Anschluß hab ich schon ewig nicht mehr gesehen.
Das hilft mir aber nicht, wenn ich USB 3.0 vorne nutzen will.
Dafür gibt es doch für kleines Geld einen (Kabel-)Adapter mit 2 USB3 Buchsen, der auf den Slot des Mainboards geführt wird.
siehe u.A. hier: http://www.heise.de/ct/hotline/USB-3...n-1274820.html
Tobias
Bitte nicht hauen , ich weiß es nicht besser
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.266 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#26

AW: Rechnerkauf - k(l)eine Anekdote

  Alt 26. Jul 2013, 16:09
Nein umgekehrt, mein Mainboard hat keine internen Buchsen, nur externe hinten. Und der Tower hat genau dorthin einen normalen Stecker durchgelegt, den ich dann dort anschließe.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
3.746 Beiträge
 
Delphi XE3 Ultimate
 
#27

AW: Rechnerkauf - k(l)eine Anekdote

  Alt 30. Okt 2013, 11:42
Mal ein Fazit und Fragen...

Den Kauf bereue ich keinesfalls. Super leise und leistungsfähig das Teil.
Die drei Monitore will ich auch für meinen früheren 30´´er nicht wieder hergeben.

Den 4er Wechselrahmen statt interner Platten kann ich auch empfehlen (leiseren Lüfter anbauen!). So kann ich beliebige Platten jederzeit an/abschalten bzw. tauschen.

Nur der Sound passt noch nicht.

Ich habe einfach einen Monitor als Lautsprecher angestöpselt.

Die Qualität reicht mir im Grunde, aber bei intensiver Grafikausgabe (z.B. der Seifenblasen-Bildschirmschoner oder beim wiederholten Zeichnen von FMX-Formularen) verursacht der Monitorlautsprecher ein hörbares Brummen (Monitor-Synästhesie sozusagen ).
Über Kopfhörer ist das nicht zu hören, also vom Monitor verursacht.

Außerdem ist das Micro vom Headset (im Gegensatz zum alten PC) deutlich leiser bei einer Camtasia-Aufnahme.

Zwei Fragen:
- Könnte das Micro lauter aufnehmen, wenn ich eine Soundkarte einbaue?
- Könnte alternativ ein Aktivlautsprechersystem mit Micro- (Headset-) Anschluss bereits eine lautere Aufnahme ermöglichen (durch Signalverstärkung oder so)?
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)

Geändert von stahli (30. Okt 2013 um 11:46 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
TiGü

Registriert seit: 6. Apr 2011
Ort: Berlin
2.155 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#28

AW: Rechnerkauf - k(l)eine Anekdote

  Alt 30. Okt 2013, 12:20
- Könnte das Micro lauter aufnehmen, wenn ich eine Soundkarte einbaue?
Was ist denn so in eingestellt in Systemsteuerung -> Sound -> Aufnahme -> Mikrofon -> Eigenschaften -> Pegel -> Mikrofonverstärkung?
Möglicherweise bist du bei 0 oder nur +10 dB?
  Mit Zitat antworten Zitat
Alt 30. Okt 2013, 13:29     Erstellt von Smut
Dieser Beitrag wurde von TBx gelöscht. - Grund: Verdacht auf SPAM und den damit verbundenen verschwenderischen Umgang von wertvollen Bits und Bytes
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
3.746 Beiträge
 
Delphi XE3 Ultimate
 
#29

AW: Rechnerkauf - k(l)eine Anekdote

  Alt 30. Okt 2013, 20:02
Verstärkung ist auf +30dB. Mikrofonassistent bringt nichts.
Vielleicht ist der ASUS-Treiber nicht so perfekt.
Vielleicht teste ich mal einen Standardtreiber oder so...
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
Popov
(Gast)

n/a Beiträge
 
#30

AW: Rechnerkauf - k(l)eine Anekdote

  Alt 30. Okt 2013, 20:36
Ich hab 1993 meinen ersten PC gekauft (davor nutzte ich andere Computer). Bei der Gelegenheit habe ich mir zwei Lautsprecher von Philips gekauft. Ich weiß nicht warum, aber die sind immer noch in Betrieb. Damals hat man noch für die Ewigkeit gebaut

Gelegentlich denke ich mir aber, das ich sie wechseln sollte, denn gelegentlich habe ich das Gefühl von rauschen und übersteuern. Dann wiederum war der Sound perfekt.

Nun, ich hab bemerkt, dass das Problem eher dann auftritt wenn die Lautsprecher (physikalisch am Lautsprecher) leiser gestellt sind und dann die Lautstärke softwaremäßig versteckt wird.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:09 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf