AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

RAD Studio XE7, Update #1 erschienen

Ein Thema von Daniel · begonnen am 14. Nov 2014 · letzter Beitrag vom 22. Dez 2014
Antwort Antwort
Seite 2 von 5     12 34     Letzte » 
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
16.908 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#11

AW: RAD Studio XE7, Update #1 erschienen

  Alt 14. Nov 2014, 10:37
Bei mir dauert es seither immer ewig.
Da Tippe ich auf einen Übereiligen Virenscanner.

Bei mir waren es jetzt 8 Minuten (wobei 2 Minten auf Warten auf Druck Weiter-Button gewartet hat).

Nur weil ein schlechter Weg besser ist als ein noch schlechterer, gibt es keinen Grund einen guten zu wählen.
Der schnellste Weg wäre die handvoll betroffenen Dateien zu ersetzen.
Hierfür müsste Emba ja nur eine "Updateinstaller" anbieten der das genauso macht.
Also Dateien ersetzen und die Installer-Infos "patchen".

Aber so halte ich das nicht für schlecht. Ich würde den Update-Installer nur als krönung ansehen. So ein Full-Installer ist halt nur "sperrig" denn herunter laden zu müssen.
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Der schöne Günther

Registriert seit: 6. Mär 2013
5.742 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#12

AW: RAD Studio XE7, Update #1 erschienen

  Alt 14. Nov 2014, 10:47
Mir sind die Aspirin ausgegangen, ich kann überhaupt nicht folgen:
  1. ISO-Datei herunterladen
  2. Das Setup starten
  3. Der Aufforderung, XE7 zu deinstallieren folgen
  4. XE7 wird installiert

Das lässt sich in Minuten machen? Was muss ich tun?
  Mit Zitat antworten Zitat
mensch72

Registriert seit: 6. Feb 2008
829 Beiträge
 
#13

AW: RAD Studio XE7, Update #1 erschienen

  Alt 14. Nov 2014, 10:56
"Das lässt sich in Minuten machen? Was muss ich tun?"

- 100Mbit INET Anschluss
- möglichst cleanes XE7 auf sauberer Win-Installation
- SSD mit 100+GB frei und mit echten 50000+ IOWriteOPs (->echtes Schreiben mit 300..400MB/Sec bei kleinen Dateien)
- MultiCore 3GHz+ mit 8..16GB+ RAM
- Viren/Malware/... Test aus (PC kann bei Install vom ISO ja vom INET getrennt werden)
- Nur Delphi installieren, weil C++ mit Boost egal wie immer ewig dauert

Dann sind 10..20min durchaus realisierbar
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
16.908 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#14

AW: RAD Studio XE7, Update #1 erschienen

  Alt 14. Nov 2014, 10:57
Mir sind die Aspirin ausgegangen, ich kann überhaupt nicht folgen:
  1. ISO-Datei herunterladen
  2. Das Setup starten
  3. Der Aufforderung, XE7 zu deinstallieren folgen
  4. XE7 wird installiert

Das lässt sich in Minuten machen? Was muss ich tun?
Du machst das schon richtig. Genau diese 4 Schritte reichen und ich sehe hier auch kein (hochpriore) Notwendigkeit eine kleinen Update-Installer anzubieten.
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Der schöne Günther

Registriert seit: 6. Mär 2013
5.742 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#15

AW: RAD Studio XE7, Update #1 erschienen

  Alt 14. Nov 2014, 11:01
Ok, beruhigend zu wissen.

Die Boost-Bibliotheken sind meist wirklich der Löwenanteil. Nur das Update lasse ich sicher aus. Der Zeitaufwand lohnt sich schlichtweg nicht.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
16.908 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#16

AW: RAD Studio XE7, Update #1 erschienen

  Alt 14. Nov 2014, 11:13
Der schnellste Weg wäre die handvoll betroffenen Dateien zu ersetzen.
Es könnte ja jemand mal vor dem Einspielen des Updates das Installationsverzeichnis sichern.
Ich Tippe mal darauf das es doch einige geänderte Dateien sind da die IDE ja auch dann die geänderten Sourcen verwendet und damit neu kompiliert wurde. Ich tippe fast darauf das beim Lib-Verzeichnis das 2,1 GB ausmacht fast alle Dateien unterschiedlich sind.
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Mavarik
Mavarik

Registriert seit: 9. Feb 2006
Ort: Stolberg (Rhld)
4.024 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#17

AW: RAD Studio XE7, Update #1 erschienen

  Alt 14. Nov 2014, 11:32
Bei mir kommt nur
Code:
Server Error in '/' Application.

Could not load file or assembly 'System.Web.Extensions' or one of its dependencies. The parameter is incorrect. (Exception from HRESULT: 0x80070057 (E_INVALIDARG))
Wenn ich die Webseite aufrufe.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
16.908 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#18

AW: RAD Studio XE7, Update #1 erschienen

  Alt 14. Nov 2014, 11:34
Bei mir kommt nur
Code:
Server Error in '/' Application.

Could not load file or assembly 'System.Web.Extensions' or one of its dependencies. The parameter is incorrect. (Exception from HRESULT: 0x80070057 (E_INVALIDARG))
Wenn ich die Webseite aufrufe.
Die Webseite hat gerade Schluckauf. Siehe auch: http://www.delphipraxis.net/182744-p...ml#post1279778
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Darlo

Registriert seit: 28. Jul 2008
Ort: München
1.196 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#19

AW: RAD Studio XE7, Update #1 erschienen

  Alt 14. Nov 2014, 11:43
Da steht ja nix vom iOS8 Simulator und den neuen iPhone-Layouts....
Bin ja gespannt, werde es testen sobald der Download mal klappt.
Philip
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
38.709 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#20

AW: RAD Studio XE7, Update #1 erschienen

  Alt 14. Nov 2014, 12:26
Früher: Installer-Update war ein MSI-Installer mit Update. Da jede einzelen Datei hierrüber gelockt wird (Abbruch und Rücknahme des Updates als ganzes) hat der Update 2 Stunden bei großen Updates gedauert.
Heutzutage verzichtet man auf dieses "Komfort-Feature" und bietet keine Rollback des Updates an falls es fehl schlagen sollte und spart sich damit 1:50 die sonst die MSI-Datenbank benötigen würde.
NTFS/ReFS und die Registrty kennen seithsehr vielen Jahren bereits Transaktionen, man müsste die nur benutzen und braucht sich dann um nichts mehr kümmern. (ich ab nur noch nie gesehn, daß das wirklich jemand mal benutzt hätte).
> Transaktion starten, Datei-/Registryzugriffe über die nötigen APIs (z.B. CreateFileTransacted statt CreateFile) und wenn es knallt, dann ein Rollback.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:20 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf