AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Zeilenmarkierung in der IDE

Ein Thema von Hobbycoder · begonnen am 11. Sep 2018 · letzter Beitrag vom 12. Sep 2018
Antwort Antwort
Hobbycoder

Registriert seit: 22. Feb 2017
543 Beiträge
 
#1

Zeilenmarkierung in der IDE

  Alt 11. Sep 2018, 17:33
Hi,

ich habe bei mir in der IDE links bei den Zeilennummern ein ">", welches immer mit dem Cursor hoch und runter mitwandert. Allerdings ist diese immer um 3 Zeile nach unten versetzt, als der Cursor aktuell steht.

Siehe Bild im Anhang

Ob das ">" Standard bei der IDE ist, oder ob das mit madExcept, cnWizard oder GEexpert mit installiert ist, kann ich leider nicht sagen.

Kann mir einer sagen, wofür diese Zeichen ist, und warum es immer 3 Zeilen tiefer als der Cursor ist?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
delpihcursor.png  
Gruß Hobbycoder
Alle sagten: "Das geht nicht.". Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
  Mit Zitat antworten Zitat
Der schöne Günther

Registriert seit: 6. Mär 2013
4.613 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#2

AW: Zeilenmarkierung in der IDE

  Alt 11. Sep 2018, 17:53
Ich glaub das ist von cnPack. Grade bei cnPack würde ich echt nicht einfach alles reinhauen sondern alles deaktivieren und nur reinnehmen was man wirklich braucht.
  Mit Zitat antworten Zitat
Schokohase

Registriert seit: 17. Apr 2018
221 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Starter
 
#3

AW: Zeilenmarkierung in der IDE

  Alt 11. Sep 2018, 18:14
Ich weiß das ist der Cursor position indicator vom MMX Code Explorer und der kann über

MMX Code Explorer Properties / General / Delphi Editor / Cursor position indicator

ein- oder ausgeschaltet werden.
  Mit Zitat antworten Zitat
Hobbycoder

Registriert seit: 22. Feb 2017
543 Beiträge
 
#4

AW: Zeilenmarkierung in der IDE

  Alt 11. Sep 2018, 18:27
MMX war's. Ist der bei euch in der korrekten Zeile?
Wenn ich so hoch und runter durch den Code gehe, versetzt der sich mal mehr mal weniger zur aktuellen Zeile. Ein System habe ich noch nicht erkannt. Auch die Möglichkeit die Line Height in den Einstellungen anzupassen führt zu keine signifikanten Verbesserung (eher das Gegenteil ist der Fall).

Gut, im Grund brauch ich den nicht. Doch wenn er schon da ist, sollte er doch funktionieren? Oder habe ich dessen Funktion einfach noch nicht erfasst?
Gruß Hobbycoder
Alle sagten: "Das geht nicht.". Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
  Mit Zitat antworten Zitat
hoika

Registriert seit: 5. Jul 2006
Ort: Magdeburg
6.316 Beiträge
 
Delphi XE4 Professional
 
#5

AW: Zeilenmarkierung in der IDE

  Alt 11. Sep 2018, 18:51
Hallo,
mache mal Deine Pas-Datei mit dem Editor auf (Notepad) und suche nach verdächtigen Zeilen,
wo z.B. kein Zeilenumbruch ist, in der IDE aber doch.

Zumindestens beim Debugger war das immer die Lösung für "Cursor verschoben".
Heiko
  Mit Zitat antworten Zitat
Rolf Frei

Registriert seit: 19. Jun 2006
49 Beiträge
 
#6

AW: Zeilenmarkierung in der IDE

  Alt 12. Sep 2018, 12:31
Ich vermute auch stark, dass du da Zeilen mit nur einem LF ohne dazu gehörendes CR drin hast (Copy/Paste von einem Unixfile?)

Geändert von Rolf Frei (12. Sep 2018 um 12:40 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
dummzeuch

Registriert seit: 11. Aug 2012
Ort: Essen
247 Beiträge
 
#7

AW: Zeilenmarkierung in der IDE

  Alt 12. Sep 2018, 12:42
Es liegt am verwendeten Zeichensatz. Spiele mal mit der Einstellung General -> Delphi Editor -> Line Height Correction. Dazu muss man Determine Line height at startup ausschalten. Bei mir musste ich da -1 eintragen, dann passte es.
  Mit Zitat antworten Zitat
Hobbycoder

Registriert seit: 22. Feb 2017
543 Beiträge
 
#8

AW: Zeilenmarkierung in der IDE

  Alt 12. Sep 2018, 13:06
Es liegt am verwendeten Zeichensatz. Spiele mal mit der Einstellung General -> Delphi Editor -> Line Height Correction. Dazu muss man Determine Line height at startup ausschalten. Bei mir musste ich da -1 eintragen, dann passte es.
Das war das erste, was ich probiert habe.

Ich vermute auch stark, dass du da Zeilen mit nur einem LF ohne dazu gehörendes CR drin hast (Copy/Paste von einem Unixfile?)
Das kann ich auch nach meinen Beobachtungen ausschließen. Hab's auch mit einer neuen Datei ausprobiert.

Wenn ich Line Height Correction auf 0 habe, setze den Cursor in 1 Zeile, sitzt die Marke "fast ??" auf Zeile 4. Gehe dann mit den Cursortasten Zeile für Zeile nach unten, rutscht die Marke immer ein klein wenig hoch, bis sie dann in Zeile 48 mit dem Cursor einher geht. Da bleibt sie, bis ich dann mit den Cursortasten nach oben gehe. Dann kehrt sich das um.
Also befindet sich der Cursor unterhalb der Zeile 48 (Nicht die Zeile 48 der Datei, sondern die Zeile 48 des sichtbaren Bereichs) passt's, darüber nicht.

Mit Line Height Correction = -1 rutscht die Zeile wo's passt nach oben, und der Marker läuft danach sogar vor.
Mit Line Height Correction = 1 liegt die Zeile wo's passen würde unterhalb der sichtbaren Zeilen.

Dieser Marker bezieht sich scheinbar nur auf den sichtbaren Zeilenanteil, so stellt sich mir das dar. Übrigens, ich hab einen 4k-Monitor, falls das eine Rolle spielt. Ach ja, und noch die cnWizard-Toolbar.

Dieser Marker ist schon nett, ich kann ihn schneller finden, als die leichte Hervorhebung der aktuellen Zeile....wenn's passen würde
Gruß Hobbycoder
Alle sagten: "Das geht nicht.". Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:19 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2018 by Daniel R. Wolf