AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Delphi-PRAXiS - Lounge Klatsch und Tratsch Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

Ein Thema von Luckie · begonnen am 11. Jan 2020 · letzter Beitrag vom 13. Jan 2020
Antwort Antwort
Seite 4 von 4   « Erste     234
Benutzerbild von Luckie
Luckie
(Moderator)

Registriert seit: 29. Mai 2002
37.444 Beiträge
 
Delphi 2006 Professional
 
#31

AW: Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

  Alt 13. Jan 2020, 00:09
Das war mir schon klar, dass ich für den Preis keinen Highend Drucker bekomme. Aber zumindest ein Hinweis, dass man noch Software runterladen muss und wo. Wie die Patronen einzusetzen sind, stand auch nirgends.
Michael
Ein Teil meines Codes würde euch verunsichern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.378 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#32

AW: Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

  Alt 13. Jan 2020, 05:56
Man kann den Scan am Gerätstarten und wird dann zum Rechner geschickt. Dazu braucht er aber wohl zwingend seine Software, damit das funktioniert.
Wenn der Scanner per USB angeschlossen ist, ja, per Netzwerk geht es auch ohne. Da muss lediglich ggf. die Firewall entsprechend eingestellt sein.

Der Scan vom PC aus funktioniert bei einem per USB angeschlossenen Gerät wie der Druck (meistens) ohne jegliche manuelle Softwareinstallation. Zum Scannen kann man einfach "Windows Fax und Scan" verwenden.
(Ich setze mal ein aktuelles Windows 10 voraus.)
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Moombas
Moombas

Registriert seit: 22. Mär 2017
Ort: bei Flensburg
322 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#33

AW: Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

  Alt 13. Jan 2020, 08:24
Also ich nutze auch zu Hause ein HP AiO-Gerät. Und muss sagen, das Ding ist nun "schon" 8 Jahre alt, wird zwar nicht exzessiv genutzt aber der Tintenverbrauch hält sich in Grenzen und ist dank aufgeteilter Farbpatronen auch in der Regel nicht teuer. Wir haben beim Kauf auf die Kosten/Seite, Schnelligkeit und Beidseitigendruck Wert gelegt.
Das Ding druckt gut und schnell, CD's und Handbücher landen auch bei mir fast sofort in der Tonne. Der Treiber auf der CD ist meistens im Vergleich zu dem von der Herstellerseite veraltet und ein Handbuch brauche ich für einen Drucker in der Regel auch nicht.
USB-Kabel oder Netzwerkkabel nutzen wir privat auch schon lange nicht mehr für den Drucker, da dieser von mehreren genutzt werden soll und da ist Netzwerk per WLAN (sollten auch fast alle zu Hause mittlerweile zur Verfügung haben) einfach die Beste Methode. Auch weil du den Drucker hinstellen kannst wo du willst.

Alle schreien sie nach mehr Umweltfreundlichkeit aber alles ausdrucken bzw. ausgedruckter Form haben wollen oder auf CD, wo es das "Klimaneutral" im Internet (was nun wirklich jeder heutzutage hat) beim Hersteller gibt. Kabel, die wahrscheinlich 90% der Käufer eh in die Tonne werfen dazu zu packen, ist dann ebenso unnötig (Wobei ich das dann mit dem EU und US-Stecker nicht verstehe). Da Verstehe ich die Welt nicht mehr, wenn sich dann beschwert wird.


Bezüglich "Windows Fax und Scan" muss ich sagen, das ich das wesentlich besser/umgänglicher finde als die mitgelieferte Software von HP, wenn man keine besonderen Funktionen nutzen möchte.


Bezüglich Preis (Neu zu Verbrauchsmaterial) macht es ja auch durchaus einen Unterschied ob man sich einfach das "billigste" Modell holt, wo sicherlich die neue Tinte teurer sein kann als ein neues Gerät mit (wenn überhaupt) halbem Tintenfüllstand. Oder ob man sich dann doch für ein wertigeres Modell holt, was (hoffentlich) länger hält und wo sich das erneuern/Nachfüllen der Patronen eher lohnt.
Der Weg ist das Ziel aber man sollte auf dem Weg niemals das Ziel aus den Augen verlieren.

Geändert von Moombas (13. Jan 2020 um 09:05 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
generic

Registriert seit: 24. Mär 2004
Ort: bei Hannover
2.216 Beiträge
 
Delphi XE5 Professional
 
#34

AW: Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

  Alt 13. Jan 2020, 08:28
Ich hab mir zufällig auch letzte Woche einen neuen Drucker zulegen müssen.

Bei mir ist es ein Brother DCP-L5500DN geworden. Mein letzter Brother hat 18 Jahre gehalten.

Es lag auch keine CD dabei und die Kurz-Anleitungen waren auf Spanisch, Italienisch und Portugiesisch.
Deutsch = Fehlanzeige

Der Drucker druckt und scannt mit den Windows-Treibern ohne Probleme. Also war eine CD nicht notwendig - ich hätte die Treiber sowieso aus dem Netz geladen.

Der ADF schneidet die ersten 2mm vom Scan ab und scannt schief

Bother hat keine gute Menüführung. Man sieht, dass die einige Firmwares einfach zusammen gematscht haben.
Aber der Drucker macht was er soll und günstig war er auch.

Meine Anforderungen bei Kauf:
- Laserdrucker
- sw/f egal
- Duplex Druck
- Scan muss auf ein NFS und CIFS Laufwerk schreiben können
- Netzwerk oder WLAN
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sherlock
Sherlock

Registriert seit: 10. Jan 2006
Ort: Offenbach
3.365 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#35

AW: Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

  Alt 13. Jan 2020, 10:10
Aufgrund dieses Videos, muss ich annehmen, daß Du ein gebrauchtes Gerät bekommen hast:
https://youtu.be/y3kVmxIagL4?t=120

Offensichtlich ist ein Anleitungszettelchen eigentlich dabei. Das muss nichts schlimmes sein, aber die 70€ liegen bereits so schon ca. 10€ über dem Internet Durschschnitt, weswegen eine Minderung angebracht gewesen wäre...

Sherlock
Geändert von Sherlock (Morgen um 16:78 Uhr) Grund: Weil ich es kann
  Mit Zitat antworten Zitat
DasWolf

Registriert seit: 7. Jun 2016
Ort: Neubrandenburg
41 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#36

AW: Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

  Alt 13. Jan 2020, 10:27
Wir haben doch überall Highspeedinternet, da brauchst'e im Prinzip garkeine CD mehr.
Um alle auf den neuesten Stand zu bringen: Das stimmt nicht.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Moombas
Moombas

Registriert seit: 22. Mär 2017
Ort: bei Flensburg
322 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#37

AW: Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

  Alt 13. Jan 2020, 10:53
Wir haben doch überall Highspeedinternet, da brauchst'e im Prinzip garkeine CD mehr.
Um alle auf den neuesten Stand zu bringen: Das stimmt nicht.
Naja vllt. kein High-Speed aber Internet.
Der Weg ist das Ziel aber man sollte auf dem Weg niemals das Ziel aus den Augen verlieren.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Luckie
Luckie
(Moderator)

Registriert seit: 29. Mai 2002
37.444 Beiträge
 
Delphi 2006 Professional
 
#38

AW: Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

  Alt 13. Jan 2020, 11:40
Aufgrund dieses Videos, muss ich annehmen, daß Du ein gebrauchtes Gerät bekommen hast:
https://youtu.be/y3kVmxIagL4?t=120

Offensichtlich ist ein Anleitungszettelchen eigentlich dabei. Das muss nichts schlimmes sein, aber die 70€ liegen bereits so schon ca. 10€ über dem Internet Durschschnitt, weswegen eine Minderung angebracht gewesen wäre...
Oha. Eingeschweißte Heftchen lagen bei mir nicht dabei. Lag alles lose drin. Da könntest du fast recht haben mit deiner Vermutung. Und das letzte, was er vom Tisch auf die Seite gelegt hat, da fast nach einer Bedienungsanleitung aus.
Michael
Ein Teil meines Codes würde euch verunsichern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
2.046 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#39

AW: Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

  Alt 13. Jan 2020, 11:59
Also mal davon abgesehen, dass ich niemals nicht keinen HP-Drucker kaufen würde: Ich ärgere mich meistens genau umgekehrt, dass bei jeder Maus und jedem Mini-Netzwerk-Switch irgendeine CD/DVD dabei ist die dann meist inkl. Einschweißfolie in den Müll fliegt weil die Treiber darauf hoffnungslos veraltet sind oder aber OEM-Kastraten sind.

Bzgl. Scan-Einheit bevorzuge ich Mufudrus die Scan-to-Mail, Scan-to-PDF usw. mit SMB-Unterstützung haben. Dadurch kann ich Scans direkt auf ein Netshare legen und Scannen geht ungleich schneller als über die oftmals grottenlahme USB 2.0 Verbindung. Die meisten billigen USB-Mufudrus sind "headless", haben also keine richtige CPU. Deshalb muss die ganze Steuerung ebenfalls vom Host-Treiber über USB erfolgen.
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber. I und E zu vertauschen hätte den selben negativen Effekt, würde aber eher dem Betriebsklima schaden
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:41 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf