AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Projekte fotoARRAY - Bildverwaltung für Windows und OSX

fotoARRAY - Bildverwaltung für Windows und OSX

Ein Thema von jziersch · begonnen am 28. Aug 2020 · letzter Beitrag vom 8. Jun 2021
Antwort Antwort
Seite 2 von 5     12 34     Letzte » 
jziersch
Registriert seit: 9. Okt 2003
Ich habe mir einen lang gehegten Wunsch erfüllt und mein eigenes Programm für die Foto Verwaltung geschrieben.

Das Programm fotoARRAY ist dabei raus gekommen.

- Verfügbar für Windows 10 und MAC (OS10.x) mit Zugriff auf dieselbe Datenbasis
- Katalogbasiert(sqllight) – Ort des kompakten Katalogs frei wählbar
- Variable Filterung erlaubt
- Alben
- Stichwörter
- Leistungsfähige interne Kopierfunktion für. Import von Speicherkarte
- Leistungsfähige "Export" Funktion mit Datei Benennung und Mitkopieren von SideCar Dateien wie Entwicklungs-Rezepte
- Leistungsfähige Vergleichsansicht mit Zoom funktion
- RAW Entwicklung und Bildbearbeitung in der Vergleichsansicht - unterstützt auch Ebenen
- Export Funktion :
a) für die Original Dateien incl. Begleiter
b) Nach JPEG unter Anwendung der Bild Einstellungen (nicht in "Free Edition")
- Bilder können auch durchstöbert werden wenn die Originale nicht verfügbar sind (Festplatte nicht angeschlossen)
- Einfache Lizensierung (Kein Abo)
- Free Edition ohne große Einschränkungen
- Keine Zwangsupgrades
- Ohne Cloud
- Kann mit großen Mengen an Bildern umgehen - getestet mit mehr als einer Millionen RAW und JPEG Bildern

Ich verwende das Programm mit mehr als 350.000 Bildern. Die Thumbnail Datenbank ist in meinem Fall 37 GB gross, klein genug für viele notebooks. Es ist schon toll, im Urlaub wirklich Zugriff auf alle Bilder der letzten 20 Jahre zu haben.

RAW Programme und Bildeditoren lassen sich problemlos einbinden. Es gibt eine leistungsfähige Suche und mehrere Modi für die Rasteransicht.

Das soll jetzt kein Ersatz für die diversen RAW Entwickler sein - vielmehr steht im Vordergrund, dass man (1) seine Bilder immer dabei haben kann (also die Thumbnails) und (2) dass man einen Index für alle Bilder auf seinem "Datengrab" Harddrive seinen Nachkommen weitergeben kann („Meine Foto Legacy“). Allerdings beinhaltet die Software inzwischen eine Möglichkeit RAW Dateien ohne externe Software zo entwickeln, incl. einfacher Ebenentechnik. Man kann damit auch Bereiche im Bild selektiv aufhellen oder abdunkeln. Das alles "non destruktiv", auch für JPEGs.

Das Programm wurde auf Geschwindigkeit optimiert, nicht nur die Anzeige der Bilder ist schnell, auch die Startzeit des Programms incl. ersten Öffnen der Datenbank.

Ohne Lizenz Code arbeitet das Programm im "Free" Modus. Dann wird ein Banner eingeblendet - die meisten Funktionen stehen aber zur Verfügung. Ein Ablaufdatum gibt es inzwischen nicht mehr, auch nicht für die "Free Edition".

Ich würde mich über feedback freuen.

fotoarray.com.

Viele Grüsse,

Julian

PS: Für den Fall dass man es ohne admin rechte ausprobieren will gibt es auch ein ZIP
Miniaturansicht angehängter Grafiken
screen1.jpg   18.jpg   19.jpg   fotoarray_demo_in_sandbox.jpg   grad_3.jpg  


Geändert von jziersch (15. Jul 2021 um 13:06 Uhr)
 
jziersch

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#11
  Alt 29. Aug 2020, 17:49
Wie und wo genau passiert das mit Alt+ Maus?
Mit der Maustaste und gleichzeitig gedrückter ALT Taste kann man den Horizont geraderücken. Das hat vor allem Auswirkung auf die eingebaute Diashow.

Mal eine Frage: Du liest aber nicht nur Thumbnails ein, sondern die vollständigen Bilder, oder?
Es wird eine verkleinerte Version der Bilder gespeichert, normalerweise 1024 pixel auf der langen Seite.

Übrigens: Es wäre schön, wenn zu den einzelnen Symbolen ein Hint kommen würde
Dank Dir für den Hinweis, das ist noch in Arbeit.
  Mit Zitat antworten Zitat
TurboMagic

 
Delphi 10.3 Rio
 
#12
  Alt 29. Aug 2020, 20:28
Ich glaube Harry mein, was bei ALT passiert, das nicht passieren soll.
Ich vermute, ALT triggern das Hauptmenü.
  Mit Zitat antworten Zitat
jziersch

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#13
  Alt 30. Aug 2020, 06:39
Vielen Dank für das feed back - das Programm (Windows/OSX) habe ich entsprechend überarbeitet.

Dies it das Problem: wenn man ALT drückt wird das Hauptmenü fokussiert. Das heißt das aktuelle Fenster verliert den Focus und drückt man jetzt die cursor tasten bewegt man sich im Hauptmenü. Das möchte ich verhindern. Ich denke das liegt an der TMenuBar. Wenn ich auf ein TMainMenu wechsel, habe ich das Problem nicht mehr. Nur kann ich das TMainMenu nicht dynamisch verstecken, es skaliert nicht und verwendet den standard Theme.

Geändert von jziersch (31. Aug 2020 um 11:22 Uhr) Grund: Neues build gepostet
  Mit Zitat antworten Zitat
jziersch

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#14
  Alt 14. Nov 2020, 11:58
3 Monate später gibt es jetzt fotoARRAY Version 1.02

Ich habe das Threading überarbeitet und es läuft nun nochmals schneller. Extrem schneller.

Der Witz an dem Programm ist die Möglichkeit die Bilder zu durchstöbern wenn die original Festplatte nicht geschlossen ist. Man kann dann bei Bedarf ein Thumbnail exportieren um es z.b. in einer e-mail zu verwenden.

Als Stresstest habe ich mehr als eine Millionen Bilder importiert *). Die Datenbank mit großen Thumbnails ist dann 125GB gross, aber auch das passt locker auf günstige externe SSD.

Es gibt eine neue Dateikopier Methode um Bilder von einer Speicherkarte auf die Platte zu bringen und dabei Verzeichnisse nach Dateidatum anzulegen. Man kann diese Funktion auch verwenden um bereits importierte Bilder auf der Festplatte zu sortieren.

Die Bild "Export" Methode bietet nun Vorlagen für das automatisch Umbenennen und Verzeichnis anlegen. Auch werden gängige Nebendateien mit kopiert (und evtl umbenannt). Auch die aus einem Unterverzeichnis (CaptureOne, Capture NX-D).

Ich habe die 3rd-party Lizensierungsmethode durch etwas eigenes ersetzt. Das Programm läuft nun auch prima in der Windows Sandbox - wenn auch langsamer, da es dort keine GPU Beschleunigung gibt.

Es gibt ja nun immer mehr leistungsfähige RAW Entwickler. fotoARRAY soll hier als bleibendes Bindeglied eine Brücke bilden da man beliebige RAW Entwickler aus dem Programm aufrufen kann.

Die Installation von fotoARRAY ist sehr einfach, es gibt auch ein ZIP welches in einem Verzeichnis entpackt werden muss. Damit ist auch eine mobile Installation prinzipiell möglich.

Viel Spass beim Ausprobieren,


Grüsse, Julian


*) Natürlich habe ich nicht eine Millionen Bilder. Ich habe aber einfach mehrfach die selbe Festplatte mit einem anderen Verzeichnis Buchstaben importiert.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
copyfiles.png  
  Mit Zitat antworten Zitat
jziersch

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#15
  Alt 5. Dez 2020, 14:18
Die neue Version fotoARRAY 1.03 verbessert die Interaktion mit externen RAW-Entwicklungsprogrammen.

Ich verwende CaptureOne(R) sehr gerne und benutze es zur Verbesserung von Bildern. Bisher hatte ich das Problem, das CaptureOne(R) alle Bilder in einem Verzeichnis scannt wenn ich auch nur ein einziges Bild in diesem Ordner bearbeiten möchte. Das viel Zeit in Anspruch und erzeugt eine Menge unnötiger Daten, da dabei ziemlich große Proxy-Dateien erstellt werden.

Mit fotoARRAY ist es nun möglich, ausgewählte Dateien in ein anderes Verzeichnis (vorzugsweise auf eine SSD) zu kopieren – um dann mit dem RAW-Entwicklerprogramm die kopierten Dateien zu bearbeiten.
Nach Beendigung können automatisch die erstellten Entwicklungsanweisungsdateien (XMP,COF,COMASK,ON1,…) zurück an den ursprünglichen Speicherort kopiert werden. Auch ein kleines Vorschau-JPEG kann kopiert werden, so dass fotoARRAY in Zukunft eine aktualisierte Miniaturansicht zeigt.

Gerade wenn man aus einem Katalog eine Auswahl von Bildern bearbeiten möchte ist diese Vorgehen ziemlich idea. Denn schon der Windows Explorer kann ziemlich nerven wenn man ihn zum Öffnen eines Ordners mit ein paar Hundert RAW Dateien nutzt. Das beschriebene Vorgehen löst alle Probleme und in fotoARRAY muss man nur die Taste F6 zum kopieren und Shift+F6 zum synchronisieren drücken.

Die Stabilität von fotoARRAY habe ich weiter verbessert und einige Probleme unter OSX behoben.
  Mit Zitat antworten Zitat
jziersch

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#16
  Alt 21. Dez 2020, 15:42
fotoARRAY 1.04 hat nun eine Zeitleiste.

Auf einer zweiten Seite des linken Bereichs kann man zur Zeitleiste wechseln. Hier werden alle Jahre, Monate und Daten aufgelistet, an denen Bilder in der aktuellen Ansicht aufgenommen wurden.

Nach dem Programmstart ist die Filterung deaktiviert und das Kontrollkästchen "Alle Daten" ist angewählt. Wird dieses Kontrollkästchen jedoch deaktivieren, werden nur die Bilder angezeigt, die an den Daten aufgenommen wurden, die in der Zeitleiste markiert sind.

Wenn man z.b. ein Album zur Ansicht ausgewählt hat, kann man in der Zeitleiste sofort sehen, wie viele Bilder an welchen Tagen aufgenommen wurden und auch nach Tagen filtern. Daten, für die keine Bilder vorhanden sind, werden nicht angezeigt. Die Filterung "übersteht" dabei auch den Wechsel des Albums, denn das Programm merkt sich automatisch welche Jahre, Monate oder Tage ausgewählt wurden.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
timeline.jpg  
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Jasocul
Jasocul

 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#17
  Alt 22. Dez 2020, 07:55
Ich hoffe, dass ich bald Zeit finde, das Programm mal zu testen.
Ich suche schon lange nach einer Alternative zu LR/PS, da ich eigentlich bei der Bildbearbeitung auf Affinity umstellen wollte. Aber dafür habe ich keine brauchbare Fotoverwaltung gefunden. fotoArray scheint bei mir dafür passend zu sein.
Peter
  Mit Zitat antworten Zitat
Lan2000
 
#18
  Alt 22. Dez 2020, 12:00
Hallo Julian,
herzlichen Glückwunsch für die gelungene Arbeit.
  Mit Zitat antworten Zitat
jziersch

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#19
  Alt 22. Dez 2020, 18:13
Danke an Euch - da ich das Programm selber einsetze weil es genau die Funktionen hat, die ich mir immer für die Foto Verwaltung gewünscht habe, macht es mir viel Spass es zu entwickeln.
  Mit Zitat antworten Zitat
Willie1

 
Delphi 10.1 Berlin Starter
 
#20
  Alt 30. Dez 2020, 16:44
Hallo Julian,
neben meinem Problem mit dem Bildbetrachter, bin ich an einem schnellen Bilder-Browser durchaus interessiert.
Jetzt meine Frage: Wie kommt dein Programm mit der Windows-Lupe (ich stelle auf 3-fach) zurecht? Ich habe Programme, die wild hin- und herspringen. Der dunkle Hintergrund kommt meinen Augen sehr entgegen.
Mein System hat Windows 10 Home 64-Bit.
Gruß Willie.

Geändert von Willie1 (30. Dez 2020 um 16:46 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:07 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf