AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Zufallsnamen erzeugen...

Ein Thema von NeoDeluxe · begonnen am 18. Feb 2003 · letzter Beitrag vom 19. Feb 2003
Antwort Antwort
Seite 4 von 5   « Erste     234 5   
Benutzerbild von BrainCode
BrainCode

Registriert seit: 18. Jan 2003
119 Beiträge
 
#31
  Alt 18. Feb 2003, 21:18
Ja genau, soll denn der User den Sourcecode bearbeiten können, oder habe ich dich falsch verstanden, NeoDeluxe???
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von phlux
phlux

Registriert seit: 4. Nov 2002
Ort: Witten
1.335 Beiträge
 
Delphi 6 Personal
 
#32
  Alt 18. Feb 2003, 21:22
Das Problem ist ja das der Array irgendwann sollte er 100 Namen oder so drin haben ganz schön ungemütlich im Quelltext wird ich finde sowas sollte man auslagern.
Christian "phlux" Arndt
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von nailor
nailor

Registriert seit: 12. Dez 2002
Ort: Karlsruhe
1.989 Beiträge
 
#33
  Alt 18. Feb 2003, 21:41
Zitat von phlux:
Das Problem ist ja das der Array irgendwann sollte er 100 Namen oder so drin haben ganz schön ungemütlich im Quelltext wird ich finde sowas sollte man auslagern.
... in eine Text-Datei...
Michael N.
http://nailor.devzero.de/code/sharpmath/testing/ --- Tests, Feedback, Anregungen, ... aller Art sehr willkommen!
::: don't try so hard - it'll happen for a reason :::
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von phlux
phlux

Registriert seit: 4. Nov 2002
Ort: Witten
1.335 Beiträge
 
Delphi 6 Personal
 
#34
  Alt 18. Feb 2003, 21:42
Wenn er es aber nicht editierbar lassen will???
Christian "phlux" Arndt
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von nailor
nailor

Registriert seit: 12. Dez 2002
Ort: Karlsruhe
1.989 Beiträge
 
#35
  Alt 18. Feb 2003, 21:45
heul doch
dann kann er es von mir aus in eine Resource packen...
ich gebe mich ja schon geschlagen!
Michael N.
http://nailor.devzero.de/code/sharpmath/testing/ --- Tests, Feedback, Anregungen, ... aller Art sehr willkommen!
::: don't try so hard - it'll happen for a reason :::
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von BrainCode
BrainCode

Registriert seit: 18. Jan 2003
119 Beiträge
 
#36
  Alt 18. Feb 2003, 21:48
Am einfachsten realisierbar wäre doch eine Textdatei mit Cäsar-Verschlüsselung. Ich habe so etwas schon mal gemacht und könnte mal meinen Code posten. (@Nailor: Unser Satzgenerator, aber ohne die wesentlichen Programmteile )
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von phlux
phlux

Registriert seit: 4. Nov 2002
Ort: Witten
1.335 Beiträge
 
Delphi 6 Personal
 
#37
  Alt 18. Feb 2003, 21:53
Hülf! Die Hesse komme!!

Egal ist eure Cäsar Verschlüsselung ne einfache XOR Verschlüsselung?? Oder was habt ihr da gebastelt?
Ach ja, die Strings sind immer noch mit einem Resourcen-Hacker (ResHack, zb.) editierbar, in der compilierten(!) .exe!
Christian "phlux" Arndt
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von nailor
nailor

Registriert seit: 12. Dez 2002
Ort: Karlsruhe
1.989 Beiträge
 
#38
  Alt 18. Feb 2003, 21:59
Du kennst keine Cäsar-Verschlüsselung? a=b b=c... Das ist sehr schwer. Ich poste mal meinen Satzgenerator, bevor Braincode seinen postet.

PS: Du kannst auch eine 3DES-Verschlüsselung auf die Strings hetzen. Aber es gilt doch wohl der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit.

PPS: Aprops Cäsar. Ich hab mal eine mit variabler Verschiebung. Und mit variabler Verschiebungs-Verschiebung gemacht....
Michael N.
http://nailor.devzero.de/code/sharpmath/testing/ --- Tests, Feedback, Anregungen, ... aller Art sehr willkommen!
::: don't try so hard - it'll happen for a reason :::
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von phlux
phlux

Registriert seit: 4. Nov 2002
Ort: Witten
1.335 Beiträge
 
Delphi 6 Personal
 
#39
  Alt 18. Feb 2003, 22:03
Als unter dem Schema sagt mir das was also einfache XOR Verschlüsselung (vom Prinzip her zumindest) zeig mal ein bisschen Code
Christian "phlux" Arndt
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von nailor
nailor

Registriert seit: 12. Dez 2002
Ort: Karlsruhe
1.989 Beiträge
 
#40
  Alt 18. Feb 2003, 23:26
Hab ich mal gemacht, als mir langweilg war:
Delphi-Quellcode:
unit NailCrypt;

interface

type
    TKeyArray = Array of String; //Klasse mit dem Ergebnis
    TNailCrypt = Class //Die Crypt-Klasse mit Funktionen
        public
            function OpenKeyFile(Filename: String): TKeyArray;
            function Encrypt(Plain_Text: String; KeyToUse: TKeyArray; Offset: integer): String;
            function Decrypt(Crypted_Text: String; KeyToUse: TKeyArray; Offset: integer): String;
    end;


implementation

function TNailCrypt.Encrypt(Plain_Text: String; KeyToUse: TKeyArray; Offset: integer): String;
var
    i,j: integer; //Schleifenvariablen
    lpt,lks,lka: integer; //Längenangaben: PlainText, KeyStrings und KeyArray
begin
lka := length(keytouse); //Anzahl der Schlüsselzeilen
lks := Length(KeyToUse[0]); //Länge der Schlüssezeilen
lpt := Length(Plain_Text); //Länge des zu verschlüsselnden Textes
SetLength(Result,lpt); //Länge des Ergebnisses

for i := 1 to lpt do //Den kompletten String lang
 for j := 1 to lks do //Die komplette Schlüssel-Zeile
  if Plain_Text[i] = KeyToUse[lka-1,j] then //vergleichen
   begin
    Result[i] := KeyToUse[(i-1+offset) mod (lka-1),j]; //und den entsprechenden Eintrag
    Break; //wählen und abbrechen
   end
  else
   if j = lks then //Wenn nicht gleich und alle durch
     Result[i] := Plain_Text[i]; //alten nehmen
end;


function TNailCrypt.Decrypt(Crypted_Text: String; KeyToUse: TKeyArray; Offset: integer): String;
var
    i,j: integer; //Schleifenvariablen
    lct,lks,lka: integer; //Längenvariablen
begin
lka := Length(KeyToUse); //Anzahl der Schlüsselzeilen
lks := Length(KeyToUse[0]); //Länge der Schlüssezeilen
lct := Length(Crypted_Text); //Länge der zu entschlüsselnden Textes
SetLength(Result,lct); //Länge des Ergebnisses

for i := 1 to lct do //Den kompletten String lang
 for j := 1 to lks do //Die komplette Schlüssel-Zeile
  if KeyToUse[(i-1+offset) mod (lka-1),j] = Crypted_Text[i] then //vergleichen
   begin
    Result[i] := KeyToUse[lka-1,j]; //und den entsprechenden Eintrag
    Break; //wählen und abbrechen
   end
  else
   if j = lks then //Wenn nicht gleich und alle durch
     Result[i] := Crypted_Text[i]; //gleich lassen
end;

function TNailCrypt.OpenKeyfile(FileName: String): TKeyArray;
var SomeFile: TextFile;
    Buffer: String;
begin
AssignFile(SomeFile,FileName); //File Assign
Reset(SomeFile); //und Reset
SetLength(Result,0); //Schlüssellänge einstellen
while not eof(SomeFile) do //Die komplette File lang
    begin
        SetLength(Result, Length(Result) + 1); //Schlüssellänge erhöhen,
        Readln(SomeFile,Buffer); //Zeile einlesen
        Result[High(Result)] := Buffer; //und speichern
    end;
closefile(SomeFile); //File Close
end;

end.
schon länger her, aus meiner Anfangszeit. Ich hab ihn jetzt 1:1 gepostet. Also keine pingeligen Anmerkungen, ich weiß (vieles) mittlerweile selbst besser. Prinzipielle Anregungen natürlich gerne. Ich nutze den Code nicht mehr, ich nehme: www.cityinthesky.co.uk - Code. Ist echt top!!!

PS: Anwendungsbeispiele:
Delphi-Quellcode:
for Count := 1 to Listbox1.Items.Count do
Listbox1.Items.Strings[Count - 1] := Crypting.Encrypt(Listbox1.Items.Strings[Count - 1], Key,0);
Listbox1.Items.Strings[Count - 1] := Crypting.Encrypt(Listbox1.Items.Strings[Count - 1], Key,(Count - 1) mod 10 + 1);
Listbox1.Items.Strings[Count - 1] := Crypting.Encrypt(Listbox1.Items.Strings[Count - 1], Key,(Count - 1) mod 10);
Listbox1.Items.Strings[Count - 1] := Crypting.Encrypt(Listbox1.Items.Strings[Count - 1], Key,Count);
Listbox1.Items.Strings[Count - 1] := Crypting.Encrypt(Listbox1.Items.Strings[Count - 1], Key,Count - 1);
Listbox1.Items.Strings[Count - 1] := Crypting.Encrypt(Listbox1.Items.Strings[Count - 1], Key,1);
//einen davon
verschlüsselungen und entschlüsselungen (der gleichen art) kann man addieren, wenns 0 gibt, ist der Text wieder "plain".

Die Schlüsseldatei ist eine Textdatei mit allen erlaubten Zeichen. ("durchgeschüttelt"). Je mehr Zahlen, desto sicherer (obwohl das ganze nie wirklich sicher wird...).

PS: ich häng mal eine an:
Angehängte Dateien
Dateityp: txt keyfile.txt (1,7 KB, 6x aufgerufen)
Michael N.
http://nailor.devzero.de/code/sharpmath/testing/ --- Tests, Feedback, Anregungen, ... aller Art sehr willkommen!
::: don't try so hard - it'll happen for a reason :::
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:06 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf