AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Suchfunktion Ergebnis der Suchanfrage

Ergebnis der Suchanfrage


Datum des Suchindex: Heute, 20:02

Parameter dieser Suchanfrage:

Suche in Thema: Die Vision eines intelligenten Mediaplayers...
Suche alle Beiträge, die von "BUG" geschrieben wurden
• Suchmethode: "Suche nach allen Begriffen"
• Nach Datum (firstpost) sortiert
• Zeige Treffer als Beiträge
Zeige 4 von insges. 4 Treffern
Suche benötigte 0.004s

Es liegen Ergebnisse in folgenden Bereichen vor:

  • Forum: Programmieren allgemein

    AW: Die Vision eines intelligenten Mediaplayers...

     
      by BUG, 3. Feb 2011
    Vielleicht so (ist ja ne n:m-Relation). Oder meintest du das mit Schema F?

    Tabelle: Lied
    -------------
    ID
    Dateiname
    Laut
    Leise
    Fröhlich
    Traurig
  • Forum: Programmieren allgemein

    AW: Die Vision eines intelligenten Mediaplayers...

     
      by BUG, 12. Okt 2010
    Natürlich ist es wichtig, das man sich im Klarem darüber ist, dass der Index eventuell sehr groß wird.
    Allerdings ist es sinnlos, jetzt darüber zu diskutieren ob der Index bei 5000 Liedern bei 20kB, 2MB oder 200 MB liegt.

    Man könnte sich zum Beispiel überlegen, dass, wenn man am Anfang alle Lieder mit gleichem BPM verknüpft, man bereits am Anfang sehr viele Kanten hat.
    Damit könnte es...
  • Forum: Programmieren allgemein

    AW: Die Vision eines intelligenten Mediaplayers...

     
      by BUG, 11. Okt 2010
    Und um das ordentlich zu machen, braucht man evtl. wieder die Beziehungen der Lieder?

    Ist interessant, dass alle am Speicherplatz herumrechnen, bevor überhaupt feststeht, wie genau die Daten aussehen, die gespeichert werden sollen/müssen.
    Zum Beispiel eignet sich die Matrix besonders dann, wenn es (sehr) viele Kanten gibt. Die Vereinfachung mit "nur die Häfte speichern" geht nur mit...
  • Forum: Programmieren allgemein

    AW: Die Vision eines intelligenten Mediaplayers...

     
      by BUG, 10. Okt 2010
    Ich glaube neuronale Netze liegen nur vom Namen (Netze) her nahe.

    Man kann eine solches Netzwerk als Graph darstellen.

    Die Lieder sind Knoten.
    Die Beziehungen sind (evtl. gerichtete, mehrfache) gewertete Kanten.

    Das Finden einer passenden Lieder für eine Playlist könnte man als das Finden eines Teilgraphs darstellen, ein dem die Kanten bestimmte Werte haben haben.

    Das Konkretisieren...


URL zu dieser Suchanfrage:

https://www.delphipraxis.net/dp_search.php?do=usersearch&search_username=BUG&search_exact_username=1&search_sortby=dateline&search_resulttype=post&search_matchmode=0&searchthreadid=155138
Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:19 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf