AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Suchfunktion Ergebnis der Suchanfrage

Ergebnis der Suchanfrage


Datum des Suchindex: Heute, 13:17

Parameter dieser Suchanfrage:

Suche in Thema: Bitmap auf 8bit mittels vorhandener Palette
Suche alle Beiträge, die von "Medium" geschrieben wurden
• Suchmethode: "Suche nach allen Begriffen"
• Nach Datum (firstpost) sortiert
• Zeige Treffer als Beiträge
Zeige 4 von insges. 4 Treffern
Suche benötigte 0.003s

Es liegen Ergebnisse in folgenden Bereichen vor:

  • Forum: Multimedia

    Re: Bitmap auf 8bit mittels vorhandener Palette

      Delphi
      by Medium, 28. Mär 2010
    Die wirklich wesentliche Frage, die es zu aller erst zu klären gälte, ist ja: Ab welchem Helligkeitsunterschied ist der wahrgenommene Fehler schlimmer als ein alternativer Farbunterschied, bzw. alle 3 Kombis aus H, S und V zueinander betrachtet.
    Ich könnte mir schon vorstellen, dass eine einfache Vektorlänge auch im Kegel noch sinnvolle Ergebnisse liefert. Also H und S als Polarkoordinaten...
  • Forum: Multimedia

    Re: Bitmap auf 8bit mittels vorhandener Palette

      Delphi
      by Medium, 27. Mär 2010
    Stimmt, da müsste man sich für Hue etwas ausdenken, da dieser Wert ja ein Winkel ist. Für Sättigung und Helligkeit müsste man mit dem 2D-Abstand ganz gut hin kommen, beim Winkel theoretisch auch, nur dass man die 360°-0°-Grenze irgendwie verhackstücken müsste.
    Oder hmm, das ginge doch fast einfach:
    type
    THSVColor = class
    public
    h, s, v: Integer;
    constructor Create(ah, as,...
  • Forum: Multimedia

    Re: Bitmap auf 8bit mittels vorhandener Palette

      Delphi
      by Medium, 27. Mär 2010
    Das Skalarprodukt kommt mit rein beim Quadrieren, die Differenz der Skalarprodukte hat aber nicht wirklich viel aussagekraft. (255, 0, 0) würde dann zum Beispiel identisch mit (0, 0, 255) sein.
    In Pseudocode eher so:

    type
    TRGBColor = class
    public
    r, g, b: Integer;
    constructor Create(ar, ag, ab: Integer);
    end;
    var
  • Forum: Multimedia

    Re: Bitmap auf 8bit mittels vorhandener Palette

      Delphi
      by Medium, 27. Mär 2010
    Das einfachste ist es, Farben als 3-dimensionalen Vektor aufzufassen. Die kleinste Länge der Differenz zweier Farben gibt dann die am nächsten liegende an. Dann muss man sich nur noch für ein Farbmodell entscheiden, in dem dies die besten Ergebnisse liefert. RGB ist da meine ich schon garnicht SO schlecht, ich könnte mir aber auch gut HSV bzw. HSL für diesen Zweck vorstellen.

    Edit: Ich glaube...


URL zu dieser Suchanfrage:

https://www.delphipraxis.net/dp_search.php?do=usersearch&search_username=Medium&search_exact_username=1&search_sortby=dateline&search_resulttype=post&search_matchmode=0&searchthreadid=149685
Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:35 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf