AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Suchfunktion Ergebnis der Suchanfrage

Ergebnis der Suchanfrage


Datum des Suchindex: Heute, 15:47

Parameter dieser Suchanfrage:

Suche in Thema: Paradoxes verhalten beim Aufruf einer C++ DLL aus Delphi
Suche alle Beiträge, die von "Assarbad" geschrieben wurden
• Suchmethode: "Suche nach allen Begriffen"
• Nach Datum (firstpost) sortiert
• Zeige Treffer als Beiträge
Zeige 1 von insges. 1 Treffern
Suche benötigte 0.004s

Es liegen Ergebnisse in folgenden Bereichen vor:

  • Forum: Sonstige Fragen zu Delphi

    AW: Paradoxes verhalten beim Aufruf einer C++ DLL aus Delphi

     
      by Assarbad, 4. Nov 2010
    Erstmal:
    int const i = inIDocCount; // konstant deklarieren

    Guck mal ob das was ändert. Sollte zwar nicht, aber ist ohnehin die bessere Vorgehensweise.

    Ansonsten sehe ich, daß die DLL eine .NET-Assembly ist. Hmm. Aber sollte nix ausmachen. Aber dennoch, warum? Der Code ist doch reines C++, warum als managed Kompilieren? Wo ist da der Vorteil für dich?

    Und vor allem ist für mich nicht...


URL zu dieser Suchanfrage:

https://www.delphipraxis.net/dp_search.php?do=usersearch&search_username=Assarbad&search_exact_username=1&search_sortby=dateline&search_resulttype=post&search_matchmode=0&searchthreadid=155702
Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:51 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf