Delphi-PRAXiS
Seite 11 von 11   « Erste     91011

Delphi-PRAXiS (https://www.delphipraxis.net/forum.php)
-   GUI-Design mit VCL / FireMonkey / Common Controls (https://www.delphipraxis.net/18-gui-design-mit-vcl-firemonkey-common-controls/)
-   -   Delphi Indy OpenSSL Sicherheitsupdates (https://www.delphipraxis.net/114945-indy-openssl-sicherheitsupdates.html)

DeddyH 23. Jun 2021 10:20

AW: Indy OpenSSL Sicherheitsupdates
 
Das ist jetzt aber nicht mehr Thema dieses Threads :wink:

Carsten Hölscher 23. Sep 2021 18:18

AW: Indy OpenSSL Sicherheitsupdates
 
Zitat:

Zitat von Codehunter (Beitrag 1491347)
Das kann ich gut verstehen. Die Situation mit den Win32-Binaries für OpenSSL ist wirklich nicht schön. Darüber habe ich mich auch schon oft geärgert. Also ich verwende die 1.0.2s mit Indy 10. Die letzte Minor-Version aus dem 1.0.2-Zweig ist die "u". Dabei jeweils auf 32- und 64 Bit achten, je nach Bedarf. Da musst du auch aufpassen wenn du dein Programm auslieferst, weil die Dateinamen der DLLs bei 32 und 64 Bit identisch sind.

Also sehe ich das richtig, dass für 32- und 64-bit Versionen meiner exe in beiden Fälln der Dateiname ssleay32.dll und libeay32.dll lautet?

Also mal im Gesamtzusammenhang, folgender Download: https://indy.fulgan.com/SSL/

32 bit Windows: 32 bit Anwendung: dlls aus openssl-1.0.2q-i386-win32.zip
32 bit Windows: 64 bit Anwendung: geht nicht
64 bit Windows: 32 bit Anwendung: dlls aus openssl-1.0.2q-i386-win32.zip
64 bit Windows: 64 bit Anwendung: dlls aus openssl-1.0.2q-x64_86-win64.zip

Korrekt verstanden? Wenn ja halte ich das für eine etwas ungewöhnliche und verwirrende Benennung, oder gibt es einen Grund, die nicht unterschiedlich zu nennen?

Carsten

Codehunter 23. Sep 2021 19:48

AW: Indy OpenSSL Sicherheitsupdates
 
Ich muss zugeben, jetzt bin ich verwirrt. Seit wann mischt Fulgan wieder aktiv mit und baut Dailybuilds von den OpenSSL-DLLs?

Wie dem auch sei, nicht die "q" sondern die "u" ist die aktuellste soweit ich weiß. Davon abgesehen stimmt der Rest. Die Dateinamen der DLLs sind historisch bedingt. Das kann man auf Wikipedia nachlesen.

Codehunter 24. Sep 2021 14:42

AW: Indy OpenSSL Sicherheitsupdates
 
Ich bin da jetzt doch etwas misstrauisch geworden, dass Fulgan anscheinend neuere Builds der OpenSSL-DLLs vorhält. Laut Remy Lebeau ist Fulgan nicht mehr involviert.

Demnach ist https://github.com/IndySockets/OpenSSL-Binaries nach wie vor die sichere Quelle. Das Dateidatum aus 2019 erscheint mir auch passender, denn seitdem ist OpenSSL 1.0.2 auch aus dem Support gefallen.

Was mich im Moment echt nervt: Jetzt haben die Indy-Macher so viel Arbeit in die Integration von OpenSSL 1.1 gesteckt, sowohl für Indy 11 als auch in den Backport für Indy 10. Und kaum dass das fertig wird, ist OpenSSL 1.1 schon wieder outdated und wechselt neben der Lizenz und der Major-Version (jetzt 3.0) auch schon wieder das API. Also alles wieder auf Anfang und nochmal neu anfangen bei Indy? Also mal ehrlich, wem tun die OpenSSL-Macher damit eigentlich einen Gefallen?


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:12 Uhr.
Seite 11 von 11   « Erste     91011

Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf