Delphi-PRAXiS
Seite 1 von 5  1 23     Letzte » 

Delphi-PRAXiS (https://www.delphipraxis.net/forum.php)
-   Programmieren allgemein (https://www.delphipraxis.net/40-programmieren-allgemein/)
-   -   Kopierschutz optimal (https://www.delphipraxis.net/144276-kopierschutz-optimal.html)

Labradorbaby 4. Dez 2009 00:51


Kopierschutz optimal
 
ich hoffe, dass Ihr mir helfen könnt und nicht genervt von meiner Frage seid - vielen Dank scon mal im Vorwege. Ich weiß natürlich, dass es keinen 100%igen Schutz gibt - aber in meinem Klientel haben die meisten schon Schwierigkeiten mit Excel...ich bitte daher um einen kostruktiven Austausch und nicht um Problemdiskussionen bzgl. der Sinnhaftigkeit. Also, wie und nicht warum nicht...nennt sich lösungsorientiertes DENKEN - aber daran scheitern hier scheinbar einige, nachdem ich mich durch die bisherigen Beiträge gekämpft habe. :-)
Zur Frage: Ich möchte ein Programm so sichern, dass es nur auf einem PC läuft und nicht weitergegeben werden kann. Leider weiß ich nicht, welches die beste Möglichkeit ist und wie der genaue Ablauf sein sollte - ich habe z.B. einen Server bei hosteurope. Das Programm möchte ich kostenlos als download anbieten. Mein Ziel ist es, die E-Mail zu erhalten - und somit eine Adressdatenbank aufzubauen, die ich später einmal für den Vertrieb nutzen möchte. Es muß allerdings sichergestellt sein, dass das Programm nicht weitergegeben werden kann - bzw. nach dem download nur auf einem Rechner läuft, damit in den Betrieben, teilweise über 100 Mitarbeiter - nur einer sich legitimiert und die anderen alle von ihm die setup erhalten. Wie würdest Du die Problematik lösen?
Ich habe leider kaum Ahnung vom programmieren - aber sehr gute Ideen und Kontakte. Meine schlechten Programmierkenntnisse nutzen viele aus.Ich hatte z.B. einem einen Auftrag für die Internet-Seite vergeben, der Programmierer sagte immer, dass es Probleme mit dem Server gibt und er noch länger braucht.... nach 14 Tagen habe ich mit der "kostenfreien" Hotline meines Anbieters telefoniert und innerhalb von 15min hatte ich die Seite zum laufen bekommen - ICH!!! - Unglaublich, wem kann man noch vertrauen? Freue mich sehr auf Eure Nachrichten und Hilfe.

Gruß
Peter

omata 4. Dez 2009 00:57

Re: Kopierschutz optimal
 
Da du die sinnvollen Antwortmöglichkeiten in deiner Frage ausgeschlossen hast...

Das geht, das ist gar kein Problem! Lösung: Setzte einfach einen Dongle ein.

MyRealName 4. Dez 2009 01:03

Re: Kopierschutz optimal
 
schreib Dir die MAC adresse in die exe beim ersten Start und nimm diese, um sich am Server anzumelden. Die MAC ist eindeutig auf der Welt. Kann sich allerdings ändern, wenn Windows neu installiert wird und der PC hat keine Netzwerk-Karte, wenn ich mich recht entsinne.

Ansonsten kommt die MAC ja von der Netzwerk-Karte und die gibt es nur einmal.

Labradorbaby 4. Dez 2009 01:08

Re: Kopierschutz optimal
 
Danke :-)

Dongle ist ok....aber zu teuer....ich gehe von mehreren hundert Anwendern aus....alle geizig :-) und wollen nichts bezahlen und sich auch keinen Dongle kaufen...ich dachte eher an auslesen irgendeiner Nummer.....und ferner interessiert mich der Ablauf...herunterladen...online aktivieren???? Hier brauche ich halt Hilfe....

Danke "MyRealName" so habe ich es mir gewünscht....

omata 4. Dez 2009 01:23

Re: Kopierschutz optimal
 
Zitat:

Zitat von MyRealName
...beim ersten Start...

Das ist die kleine aber feine Problemstelle.

Nur mal so zum drübernachdenken...

Labradorbaby 4. Dez 2009 01:54

Re: Kopierschutz optimal
 
wo ist denn das Problem - bzw. die feine Problemstelle? Kann ich nicht die MAC auslesen, an meinen Server senden und dann eine Serial generieren, die ich per E_Mail an den Nutzer sende - hätte dann ja auch gleich eine Qualitätssicherung bzgl. der E-Mail, oder?

MyRealName 4. Dez 2009 02:51

Re: Kopierschutz optimal
 
Ich nehme mal an, dass er meint, dass man das programm vor dem ersten start kopiert, dadurch ist die MAC adresse ja noch leer in der exe.

Das ist allerdings nicht der wirkliche Schutz, dass er die MAC adresse in der exe hat (die man auch beim install schon reinschreiben kann btw).
Nehmen wir mal an, eine Firma mit 200 PCs raubkopiert 199 lizenzen. Es würde doch schwer auffallen, wenn sich 200 PCs mit der gleichen MAC anmelden, oder ?
Ausserdem kann die MAC ja bei jedem Start ausgelesen werden, mit der gespeicherten verglichen und nur die ausgelesene zum Anmelden benutzt werden.
Aber denk dran, nicht gleich eine Abfrage mit Messagebox reinbauen nach dem motto : Wenn die MAC ned stimmt, bring mir ne messagebox mit der Meldung. Das haut dir jeder feierabend-cracker in 2 Minuten weg.

mkinzler 4. Dez 2009 08:25

Re: Kopierschutz optimal
 
Alerdings identifiziert die MAC eine Netzwerkkarte und keinen Rechner, tauscht man diese aus, ändert sich diese.
Zudem kann man diese bei manchen Karten/Treibern ändern.
Zitat:

Es würde doch schwer auffallen, wenn sich 200 PCs mit der gleichen MAC anmelden, oder ?
In einem Netzwerk müssen die MAC-Adressen der Teilnehmer verschieden sein.

Labradorbaby 4. Dez 2009 09:03

Re: Kopierschutz optimal
 
Ist denn die Lösung mit der MAC jetzt die optimalste für meine Belange, oder hat noch jemand eine bessere Idee? Ich möchte einfach nur die bestmögliche Sicherung unter Berücksichtigung des Aufwandes an Kosten und Zeit - 100%igen Schutz gibt es wie gesagt nicht. Nochmals vielen Dank. Ihr seid klasse.

Angel4585 4. Dez 2009 09:07

Re: Kopierschutz optimal
 
Es gibt auch Netzwerkkartenchips von nVidia die selbstständig die eigene MAC ändern, da wirds dann besonders fies :stupid:

Ich meine eine Windowspartition gibt auch ne Kennung her, dann würd ich diese nehmen, denn es soll ja von Windows abhängig sein.
Ob diese Kennung bei einem Image gleichbleibt weis ich jedoch nicht, damit könnte man es dann eventuell auch kopieren.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:54 Uhr.
Seite 1 von 5  1 23     Letzte » 

Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf