Delphi-PRAXiS
Seite 1 von 4  1 23     Letzte » 

Delphi-PRAXiS (https://www.delphipraxis.net/forum.php)
-   Klatsch und Tratsch (https://www.delphipraxis.net/34-klatsch-und-tratsch/)
-   -   US-Spezialkräfte töten Osama Bin Laden (https://www.delphipraxis.net/160191-us-spezialkraefte-toeten-osama-bin-laden.html)

Luckie 2. Mai 2011 07:27

US-Spezialkräfte töten Osama Bin Laden
 
http://www.spiegel.de/politik/auslan...760021,00.html

hathor 2. Mai 2011 07:44

AW: US-Spezialkräfte töten Osama Bin Laden
 
Es ist ein GUTER MORGEN !!!

OBL ist tot.

himitsu 2. Mai 2011 07:58

AW: US-Spezialkräfte töten Osama Bin Laden
 
Wurde der nicht schonmal angeblich getötet?

Ich bin immernoch der Meinung, daß OSB nur eine Erfindung der US-Regierung ist.
Irgendwann wurdes es ruhig um ihn und immer wenn denen die Feinde ausgingen, tauchte er urplötzlich wieder auf.


Nja, das Problem ist allerdings:
Hatter wirklich nur er was zu sagen oder war er am Ende nur noch eine PR-Figur, für seine Organisation.
(so wie das Königshaus in England ... hübsch anzusehn, aber haben fast nix mehr zu sagen)

Und wenn doch, sind wir mit seinem Nachfolger nun besser dran,
oder bleibt mit al-Qaida und Co. alles bein Alten und nix ändert sich, nur weil einer tot ist?

Luckie 2. Mai 2011 08:06

AW: US-Spezialkräfte töten Osama Bin Laden
 
Mein erster Gedanke war: "Prima, damit ist die VDS vom Tisch und wir können die (Anti)Terrorgesetze wieder abschaffen." Aber dann habe ich mir überlegt, dass unsere Politiker einen anderen Grund finden dies nicht zu tun, nämlich: "Jetzt müssen wir uns auf Racheterrorakte einstellen und wir brauchen die VDS und die (Anti)Terrorgesteze mehr als je zu vor." Wartet es nur ab, genau so wird es kommen.

himitsu 2. Mai 2011 08:15

AW: US-Spezialkräfte töten Osama Bin Laden
 
Obama ... Osama ... klingt irgendwie ... nja,
immernoch ein bissl besser, als dieses kleine strauchartige Baumgewächs. :stupid:

Phoenix 2. Mai 2011 08:45

AW: US-Spezialkräfte töten Osama Bin Laden
 
Ich weiss ja nicht. Einen Menschen, egal was er auch angestellt haben mag, in einem fremden Land, ohne faire Gerichtsverhandlung einfach so zu töten hat für mich einen faden Beigeschmack. Auch bei dieser speziellen Person.

Selbst eine Person aus einem anderen Land zu entführen um sie einer Gerichtsverhandlung zuzuführen ist meinem Demokratieverständnis nach nicht in Ordnung. Dafür gibt es Festnahmen und Auslieferungsgesuche. Sonst könnten wir doch z.B. George W. Bush einfach aus den Staaten entführen und in Den Haag wegen der Foltermethoden in Guantanamo anklagen. Oder etwa nicht?

Daniel 2. Mai 2011 08:51

AW: US-Spezialkräfte töten Osama Bin Laden
 
Ein kleiner Einwurf von meiner Seite: Wir haben nun gerade die Atom-Debatte überstanden. Wenn dies eine politische Diskussion wird, die - es wäre nicht das erste mal - sehr pauschal Völker und Nationen verurteilt, dann mache hier hier zu.

Es ist so: Politische Diskussionen bringen mir keinen Mehrwert, kosten mich aber einen Menge Zeit und Nerven. Es gibt dafür hervorragende Foren, die sich genau mit dem Thema Politik befassen.

SirThornberry 2. Mai 2011 11:43

AW: US-Spezialkräfte töten Osama Bin Laden
 
Ich sehe das wie Sebastian. Eigentlich gibt es Gesetzte welche die Bestrafung für Straftäter regeln.
Für mich hat es auch einen sehr faden Beigeschmack das jemand getötet wird und das alle gut heißen. Ein fairer Gerichtsprozess nach den Gesetzen in dessen Land sich derjenige aufhielt wäre aus meiner Sicht der richtige Weg gewesen (oder eben nach den Gesetzen des Landes in welches ein Straftäter auf Grund von Auslieferungsabkommen vor Gericht gestellt wird)

rollstuhlfahrer 2. Mai 2011 11:51

AW: US-Spezialkräfte töten Osama Bin Laden
 
Wir haben es aber hier mit den USA zu tun. Da geht hin und wieder nicht den ordentlichen Weg über die Justiz, sondern der entsprechende Geheimdienst hat die Aufgabe für die "innere Sicherheit" zu sorgen. LEIDER bedeutet das einen sehr freien Spielraum für die Geheimdienste in den USA, da sich diese meist nur dann rechtfertigen müssen, wenn ein Skandal in die Öffentlichkeit gerät.

In der Filmindustrie wird das so verarbeitet, dass man die "Chefs" in den Geheimdiensten immer so darstellt, als ob sie nur nach der "inneren Sicherheit" und nach ihrem eigenen Ansehen und Gehalt arbeiten. Diesen "Typen" ist das Leben und die Rechte einzelner Personen total egal. In wie weit das auf die Realität zutrifft, wäre mal ein interessantes Thema.

Hoffentlich USA die einzige Demokratie mit solchen Ansichten.

Bernhard

PS: Ich glaube, dass Bin Laden schon viel länger tot ist. Außerdem glaube ich, dass er eines natürlichen Todes gestorben ist und nicht erschossen wurde. Man hat es sich nur nicht leisten können, dies zuzugeben, da sonst das Feindbild verschwindet und man keine Grundlage mehr hat "Krieg gegen den Terror" zu führen (Ist eine interessante Aussage: Normalerweise führt man Krieg gegen andere Staaten und nicht gegen die Bevölkerung anderer Staaten!).

himitsu 2. Mai 2011 12:46

AW: US-Spezialkräfte töten Osama Bin Laden
 
Zitat:

Zitat von rollstuhlfahrer (Beitrag 1098277)
PS: Ich glaube, dass Bin Laden schon viel länger tot ist.

Hab das nur kurz gesehn, aber hatte er auf dem foto nicht einen schwarzen Bart?
Dabei trug er doch doch schon eine Weile mehr grau/weiß.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:48 Uhr.
Seite 1 von 4  1 23     Letzte » 

Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf