Delphi-PRAXiS

Delphi-PRAXiS (https://www.delphipraxis.net/forum.php)
-   Algorithmen, Datenstrukturen und Klassendesign (https://www.delphipraxis.net/78-algorithmen-datenstrukturen-und-klassendesign/)
-   -   Programm beendet sich nicht sauber (https://www.delphipraxis.net/174318-programm-beendet-sich-nicht-sauber.html)

Jumpy 17. Apr 2013 09:42

Programm beendet sich nicht sauber
 
Hallo,

ich habe ein Programm, das bisher manuell bedient wurde "auf die schnelle" umgestellt, das es auch von selber laufen kann, wenn es mit Start-Parameter "Auto" aufgerufen wird. Das Problem ist nun, dass es sich in dem Falle nicht sauber beendet, d.h. im Task-Manager sehe ich nach dem es sich eigentlich beendet haben sollte, dass der Prozess noch da ist.
Ich vermute, dass liegt daran, dass ich im FormCreate der (im Auto-Fall nicht eingebleneten) MainForm das Programm schon wieder beenden will. Mit self.Close. Habe zusätzlich mal ein Application.Terminate hinzugefügt, aber das "schießt" mir das auch nicht sauber ab.
Ich will aber auf jeden Fall, das das FormClose noch durchlaufen wird, da da andere Dinge freigegeben werden, u.a. die Klasse "fProjekt", die im "sterben" noch was in die DB schreibt und die DB-Verbindungen kappt, usw. (Man kann im Log sehen, dass das auch noch klappt). Es kommt auch keine Fehlermeldung. Es ist einfach so, dass der Prozess noch "rumhängt".

Das soll nur eine vorrübergehende aufgepfropfte "Quick- and Dirty-Lösung" sein, da das Programm eh neu erstellt wird, aber zumidest soll es bis dahin sauber funktionieren.

Jemand eine Idee, wie man das machen könnte? Ich hatte schon gedacht im Auto-Fall im FormCreate einen Timer zu starten und in dessen OnTime "Schnittstelle.acRunExecute(nil)" und "self.Close" auszuführen, so dass das nicht im FormCreate passiert. Kommt mir aber so umständlich vor?



Delphi-Quellcode:
function TMain.getProjekt: Tprojekt;
begin
  if fProjekt = nil then
  begin
    fProjekt := Tprojekt.Create;
  end;
  result:= fProjekt;
end;

function TMain.getSchnittstelle: TSchnittstelle;
begin
  if fSchnittstelle = nil then
  begin
    fSchnittstelle := TSchnittstelle.Create(self);
  end;
  result:= fSchnittstelle;
end;

//------------------------------------------------------------------------------
//Form-Events
//------------------------------------------------------------------------------

procedure TMain.FormCreate(Sender: TObject);
begin
  projekt.Admin:=false;
  projekt.ReadWindowPos(self);
  Projekt.Autorun:= UpperCase(ParamStr(1))='AUTO';
  if Projekt.Autorun then
    begin
    Application.ShowMainForm:=false;
    Schnittstelle.acRunExecute(nil);
    self.Close;
    Application.ProcessMessages;
    Application.Terminate;
    end;
end;

procedure TMain.FormClose(Sender: TObject; var Action: TCloseAction);
begin
  action:= canone;
  if fSchnittstelle <> nil then
    fSchnittstelle.free;
  if fprojekt <> nil then
    begin
    try
      Projekt.WriteWindowPos(self);
      Projekt.Free;
    except
    end;
    end;
  action:= cafree;
end;

DeddyH 17. Apr 2013 09:47

AW: Programm beendet sich nicht sauber
 
Du könntest Dir im OnCreate eine selbst definierte Message posten und in deren Eventhandler dann die gewünschten Schritte abarbeiten.

CCRDude 17. Apr 2013 10:09

AW: Programm beendet sich nicht sauber
 
Ich habe bei derartiger Automatisierung die Erfahrung gemacht, dass ein späteres Einleiten der automatischen Schritte eventuell praktischer ist (abhängig davon, was im Projekt wo und wie noch initialisiert wird, es gibt ja noch FormShow, FormActivate, ...). Gerade da in solchen Fällen ja leider keine ausreichende Trennung von GUI und Backend vorhanden ist (sonst würde man das Backend einfach von ner neuen kleinen Konsolenanwendung bedienen).

Ich löse daher in solchen Fällen im ersten WM_PAINT eine Message aus, die dann meine Automatisierung startet (in Oberklasse gewrappt, so dass ich nur noch mein protected DoAfterShown überschreiben muss).

Jumpy 17. Apr 2013 10:11

AW: Programm beendet sich nicht sauber
 
@CCRDude: Ist ja ähnliches vorgehen wie von DeddyH vorgeschlagen. Da ich aber im Autofall erst gar keine Forms anzeigen will fallen FormShow usw. als Stelle für das senden der Message flach. Ich probiers mal die Message am Ende vom FormCreate zu schicken.

@DeddyH
Gute Idee. Das wär auf jeden Fall eleganter als das mit dem Timer, hat aber den selben Effekt, dass das FormCreate erstmal abgeschlossen wird. Ginge das so?

Delphi-Quellcode:
const
  WM_AUTOEVENT = WM_USER + 2;

//...
  private
    procedure AutoEvent(var Msg: TMessage); message WM_AUTOEVENT;

//im FormCreate dann
  if Projekt.Auto then
    sendMessage(Self.Handle,WM_AUTOEVENT,0,0); //reicht 0,0 weil die Message ja schon die Message ist?

DeddyH 17. Apr 2013 10:21

AW: Programm beendet sich nicht sauber
 
Ich würde PostMessage nehmen, da es im Gegensatz zu SendMessage sofort zurückkehrt. Auch damit wird dann das OnCreate abgearbeitet, aber die relevanten Teile kannst Du ja dann in den Messagehandler auslagern. Eine ähnlich gelagerte Problematik hatten wir hier.

Bbommel 17. Apr 2013 10:34

AW: Programm beendet sich nicht sauber
 
Mal noch ein ganz anderer Ansatz, wie ich finde eigentlich einfacher, weil man sich irgendwelche Messages spart - allerdings ungetestet:

Warum greifst du nicht direkt auf Ebene der .dpr Datei ein? Das Vorgehen könnte etwa sein:
  • Funktionalität für die "Auto"-Funktion raus aus dem OnCreate in eigene Funktion, z.B. "DoAutoRun"
  • Nach den ganzen "Application CreateForm", aber vor "Application.Run" dann dein DoAutoRun aufrufen, falls per Parameter gewünscht

Sollte das nicht auch funktionieren?

Bis denn
Bommel

Aphton 17. Apr 2013 10:44

AW: Programm beendet sich nicht sauber
 
Wenns Quick & (not so) Dirty ist, geht ja evt auch folgendes
Delphi-Quellcode:
begin
  Application.Initialize;
  Application.CreateForm(TForm1, Form1);
  Form1.DoAfterCreate;
  Application.Run;
end.

procedure TForm1.DoAfterCreate;
begin
  ShowMessage('AfterCreate - Closing!');
  Close; // klappt
end;

procedure TForm1.FormCreate(Sender: TObject);
begin
  ShowMessage('FormCreate');
  // Close; // klappt nicht
end;

procedure TForm1.FormDestroy(Sender: TObject);
begin
  Caption := 'Break here';
end;

Jumpy 17. Apr 2013 13:01

AW: Programm beendet sich nicht sauber
 
Sorry, musste mal schnell ein paar Kabel verlegen, drum jetzt erst Rückmeldung. Mit PostMessage funktionierts wie gewünscht. In der .dpr wollt ich nicht rumfummeln, würde aber sicher auch gehen.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:24 Uhr.

Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf