Delphi-PRAXiS
Seite 1 von 3  1 23   

Delphi-PRAXiS (https://www.delphipraxis.net/forum.php)
-   Algorithmen, Datenstrukturen und Klassendesign (https://www.delphipraxis.net/78-algorithmen-datenstrukturen-und-klassendesign/)
-   -   Delphi Ich habe eine Liste, und die soll bitte immer sortiert sein (https://www.delphipraxis.net/178549-ich-habe-eine-liste-und-die-soll-bitte-immer-sortiert-sein.html)

Der schöne Günther 14. Jan 2014 11:49

Ich habe eine Liste, und die soll bitte immer sortiert sein
 
(Anmerkung: Es könnte auch in Sonstige Fragen zu Delphi passen, ich bin mir nich sicher)

Ich habe einen Datentyp, der bislang ein reiner Alias war:
Delphi-Quellcode:
TMeinDatentyp = TList<TPair<Single, Single>>
Ich möchte nun sicherstellen, dass die Liste immer nach einem bestimmten Kriterium sortiert wird (beispielsweise aufsteigend des ersten Single-Wertes). Wo muss ich in meiner zu bildenden Unterklasse ansetzen? Ich kenne das
Delphi-Quellcode:
OnNotify
-Event, aber das würde mir beim Einfügen von mehreren Einträgen gleich mehrmals feuern. Weiterhin wüsste ich nie, wann denn nun bei einem
Delphi-Quellcode:
AddRange
das letzte Notify-Event gefeuert wurde und ich nun sortieren muss. Ein
Delphi-Quellcode:
Begin/EndUpdate
scheint es für Listen ja auch nicht zu geben.

Delphi für .NET schien zweitweise ja mal die SortedList (das ist ja genau was ich will) implementiert zu haben, aber ich finde sie in meinem Win32-Delphi nicht :(

himitsu 14. Jan 2014 12:04

AW: Ich habe eine Liste, und die soll bitte immer sortiert sein
 
Sortierte Listen brauchen kein Begin/EndUpdate, da sie das Add's direkt an der "richtigen" Stelle via Insert einfügen.

Aber das kann keine der generischen Listen.
Du kannst da nur immer am Ende TList<T>.Sort aufrufen.

Automatisch sortieren kann die nicht.
Ich kenn sowas nur von der TStringList.



Es gibt nur einige der anderen Listen, die immer sortiert sind, z.B. die Dictionaries, aber da sind die nur nach ihren Hash's sortiert.


Zitat:

Weiterhin wüsste ich nie, wann denn nun bei einem AddRange das letzte Notify-Event gefeuert wurde
Da könntest du natürlich einfach mal nachsehen.


AddRange geht auf InsertRange.
Delphi-Quellcode:
procedure TList<T>.InsertRange(Index: Integer; const Values: array of T);
begin
  ...
  for i := 0 to Length(Values) - 1 do
    Notify(Values[i], cnAdded);
end;
Alles hinzufügen und danach dann für Alle die Notify.
Da gibt es keinen "Letzten" zum erkennen.

Der schöne Günther 14. Jan 2014 12:09

AW: Ich habe eine Liste, und die soll bitte immer sortiert sein
 
Genau. Das Dictionary hätte mir im Endeffekt nur das Gefummel mit TPair<X,Y> erspart, aber ich möchte ja jetzt explizit die Reihenfolge kontrollieren.

Ich könnte notfalls den Enumerator-Getter überschreiben so dass die Liste vorher sortiert wird. Aber indizierten Zugriff auf die Liste hätte ich damit auch nicht abgedeckt...

Mikkey 14. Jan 2014 13:11

AW: Ich habe eine Liste, und die soll bitte immer sortiert sein
 
Du könntest von der Liste ableiten und die Einfügeoperationen selbst schreiben. Dabei musst Du sowas wie Insert unterbinden.

Ein Dictionary ist auch nicht sortiert, ermöglicht nur direkten Zugriff.

blondervolker 14. Jan 2014 13:18

AW: Ich habe eine Liste, und die soll bitte immer sortiert sein
 
DeineTable.Sort := '[DEIN_NAME]';

Zacherl 14. Jan 2014 13:22

AW: Ich habe eine Liste, und die soll bitte immer sortiert sein
 
Zitat:

Zitat von blondervolker (Beitrag 1243613)
DeineTable.Sort := '[DEIN_NAME]';

Das kann je nach Algorithmus zu erheblich längerer Laufzeit führen, wenn du die Liste nach jedem Einfügen komplett neu sortierst. Einfügen an der richtigen Stelle ist da schon deutlich besser. Stichwort: Binäre Suche.

jaenicke 14. Jan 2014 13:24

AW: Ich habe eine Liste, und die soll bitte immer sortiert sein
 
Zitat:

Zitat von Der schöne Günther (Beitrag 1243601)
Ich könnte notfalls den Enumerator-Getter überschreiben so dass die Liste vorher sortiert wird

Ein Enumerator ist per Definition nicht dafür gedacht in einer bestimmten Reihenfolge durch eine Datenmenge zu gehen. Das ist zwar meistens so implementiert, aber gedacht ist das so nicht, dass man sich darauf verlässt.

Dafür sollte immer ein indexbasierter Zugriff benutzt werden.

Ich selbst habe dafür schlicht ToArray überschrieben und gebe die Einträge dort sortiert zurück, wenn eine eigene Property SortedArray gesetzt ist.

Sir Rufo 14. Jan 2014 13:30

AW: Ich habe eine Liste, und die soll bitte immer sortiert sein
 
Da ist eine automatisch sortierende List-Klasse
Delphi-Quellcode:
unit SortedList;

interface

  uses
    System.Generics.Collections;

  type
    TSortedList<T> = class( TList<T> )
    protected
      procedure Notify( const Item : T; Action : TCollectionNotification ); override;
    end;

implementation

  { TSortedList<T> }

  procedure TSortedList<T>.Notify( const Item : T; Action : TCollectionNotification );
    begin
      inherited;
      if Action = cnAdded
      then
        Sort;
    end;

end.
Wonach sortiert wird, kann bei der Erstellung durch Angabe des
Delphi-Quellcode:
IComparer<T>
angegeben werden.

Der schöne Günther 14. Jan 2014 13:46

AW: Ich habe eine Liste, und die soll bitte immer sortiert sein
 
Danke für all die Antworten soweit :-)

In jedem OnNotify zu sortieren wollte ich eigentlich vermeiden: Angenommen ich werfe mittels AddRange(..) oder ähnlichem eine Menge an n zusätzlichen Elementen in den Topf - Dann sortiert er n mal, obwohl er es nur einmal müsste.

Dunkel fällt mir noch die Magie von aspektorientierter Programmierung ein, damit habe ich allerdings Null Erfahrung und die Theorie mittlerweile auch wieder vergessen. Könnte man mit dem komischen TVirtualMethodInterceptor da etwas drehen? Für heute Nacht habe ich auf jeden Fall schon mal genug Lesestoff :roteyes:

himitsu 14. Jan 2014 13:50

AW: Ich habe eine Liste, und die soll bitte immer sortiert sein
 
Delphi-Quellcode:
    procedure InsertRange(Index: Integer; const Values: array of T); overload;
    procedure InsertRange(Index: Integer; const Collection: IEnumerable<T>); overload;
    procedure InsertRange(Index: Integer; const Collection: TEnumerable<T>); overload;
Die auch noch überschreiben, da rein ein
Delphi-Quellcode:
inherited;
gefolgt vom
Delphi-Quellcode:
Sort;
und natürlich, während des inherited, die Sortierung vom Notify deaktivieren.


Und vergiß nicht, beim Aufruf von
Delphi-Quellcode:
TList<T>.Create
, den gewünschten Comparer anzugeben, wenn dir die Standardsortierung nicht gefällt.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:28 Uhr.
Seite 1 von 3  1 23   

Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf