Delphi-PRAXiS
Seite 2 von 7     12 34     Letzte » 

Delphi-PRAXiS (https://www.delphipraxis.net/forum.php)
-   Klatsch und Tratsch (https://www.delphipraxis.net/34-klatsch-und-tratsch/)
-   -   WLAN maximale Entfernung? (https://www.delphipraxis.net/182477-wlan-maximale-entfernung.html)

Sherlock 28. Okt 2014 08:55

AW: WLAN maximale Entfernung?
 
Ganz meine Meinung :thumb:

Sherlock

hathor 28. Okt 2014 09:38

AW: WLAN maximale Entfernung?
 
Empfehlung: Ein mobiler WLAN-Router für 4G/LTE,
z.B.
https://www.t-mobile.de/shop/handy/0...3_530617018385

http://www.heise.de/ct/ausgabe/2014-...s-2234022.html
http://maxwireless.de/mobile-umts-router-mifi/

Von der TELEKOM gibt es aktuell ein kostenloses LTE-Schnupperangebot, gültig für 2x 5GB Traffic innerhalb von 6 Monaten.
https://www.t-mobile.de/data-comfort...8534-_,00.html

Auf Dauer am günstigsten ist z.Zt. ALDITALK: 14,99 EUR/Monat für 5GB.
LTE mindestens bis Jahresende incl.

WICHTIG: Man muss darauf achten, dass ALLE Frequenzen angeboten werden!
Manche Hardware ist nur für LTE-800MHz geeignet: Wird in Städten nicht genutzt wegen Störungen mit DVB-T.


http://de.wikipedia.org/wiki/Long_Term_Evolution

himitsu 28. Okt 2014 14:00

AW: WLAN maximale Entfernung?
 
Man kann auch sein Handy als WiFi-Hotspot einrichten.
Entweder mit passendem Tarif auf seiner Telefon-SIM oder in einem der DUAL-/Triple-SIM-Handies, wo man sich dann sie Extra-Hardware spart (Internet-USB-Stick, bzw. 3G/3.5G/4G-WLAN-Hotspot)

Dejan Vu 28. Okt 2014 14:09

AW: WLAN maximale Entfernung?
 
Sind das eigentlich noch Antworten auf das Topic ("WLAN maximale Entfernung") bzw. die Eingangsfrage, wo es um Repeater ging? Ach, egal. Ist Klatsch&Tratsch.

PS: Handy-Hotspot verwenden wir immer im Urlaub. Lokale billig SIM, nen olles Handy als Hotspot => goil.

himitsu 28. Okt 2014 14:19

AW: WLAN maximale Entfernung?
 
Nja, die maximale Entfernung kann man eh nicht genau vorherbestimmen, vorallem da sie sich ständig verändert und von extrem vielen "uns" unbekannten Faktoren abhängt.

Sie hängt z.B. auch von der Luftfeuchtigkeit ab und selbst starker Wind kann das beeinflussen.
Dann noch die Ausrichtung und Art der Antennen.
Und was alles dazwischen/daneben liegt.
https://www.google.de/search?q=wlan+...itung&tbm=isch
Vorallem siehe die Bilder in http://de.kioskea.net/contents/202-d...eless-networks , http://de.kioskea.net/contents/201-d...owellen-802-11 , http://www.gepanet.com/wlan.htm und http://www.technikdino.de/software-w...n-analysieren/

EWeiss 28. Okt 2014 14:44

AW: WLAN maximale Entfernung?
 
Zitat:

Ich glaube, Emil meint, das er sich mit seinem selbstpersönlichen WLAN zu Hause verbinden möchte. Rein theoretisch sollte das gehen, wenn man so alle in Räumen/Wohnungen alle 5-10m und vielleicht 20-30m im Freien einen Repeater hinstellt. Vielleicht sind die Reichweiten auch etwas höher, aber im Prinzip sollte es gehen.
Danke.. Ja das meinte ich.
Es soll Leute geben die noch keine Mobilen Geräte verwenden kein Handy/Smartphone oder sonst noch was. (So einer wie ich ;) )

Da Frage ich mich ernsthaft warum man das nicht generell gemacht hat, Repeater aufzustellen.
Ging oder geht doch bei Funk genauso ohne das man dafür extra Tarife erstellen muss.

Bei Smartphone könnte ich das noch verstehen aber bei tablets, notebooks wiederum nicht da diese doch am ehesten am Heim-PC anbinden.

gruss

Sherlock 28. Okt 2014 14:54

AW: WLAN maximale Entfernung?
 
Repeater brauchst Du ja nur da, wo Dein WLAN nicht mehr hinkommt, also eventuell im Garten, Keller oder aufm Dachboden. Für die normale Wohnung, mit strategisch (aka zentral) aufgestelltem WLAN-Router braucht es in aller Regel keine Repeater, es sei denn, Du hast Dich in einen Bunker eingemietet. Es lässt sich auch einiges and Reichweite durch einen besseren Router rauskitzeln.

Das schreibe ich in der annahme, daß du nicht deine Heimatstadt mit Deinen eigenen Repeatern zupflastern möchtest.

Sherlock

Medium 28. Okt 2014 15:00

AW: WLAN maximale Entfernung?
 
Öhm, dann müsste jeder Repeater für jedes potenziell in Deutschland verfügbare WLAN konfiguriert werden, und man würde im Grunde quasi alle Netzwerke miteinander verbinden, die zumindest einen WLAN AP beinhalten. Ich glaube nicht, dass das gewünscht ist. Das dürfte auch der Datenrate nicht wirklich gut tun, und letztlich hat man für WLAN eh nur eine Hand voll Kanäle zur Verfügung. Da würden sich ständig die verschiedenen WLANs überdecken und ... das wäre einfach nur ein gewaltiges, riesiges Kauderwelsch an EM Wellen.
Wenn du unterwegs Internet haben willst, ist ein UMTS/LTE Handy oder meinetwegen auch Stick einfach die einzig praktikable Lösung. Zumindest wenn man sich nicht auf das Wohlwollen kostenfreier Hotspots verlassen will, die kaum flächendeckend verfügbar sind. Darüber könnte man sich dann von mir aus auch via VPN mit einem privaten LAN verbinden, so dass man Zugriff auf die Daten der heimischen PCs hätte. Oder diese mit Teamviewer fernsteuern.

EWeiss 28. Okt 2014 15:01

AW: WLAN maximale Entfernung?
 
Zitat:

Zitat von Sherlock (Beitrag 1277717)
Repeater brauchst Du ja nur da, wo Dein WLAN nicht mehr hinkommt, also eventuell im Garten, Keller oder aufm Dachboden. Für die normale Wohnung, mit strategisch (aka zentral) aufgestelltem WLAN-Router braucht es in aller Regel keine Repeater, es sei denn, Du hast Dich in einen Bunker eingemietet. Es lässt sich auch einiges and Reichweite durch einen besseren Router rauskitzeln.

Das schreibe ich in der annahme, daß du nicht deine Heimatstadt mit Deinen eigenen Repeatern zupflastern möchtest.

Sherlock

Das verstehe ich schon. ;)
Aber!
Wenn ich ein Notebook hätte und unterwegs so wie an meinem PC daheim meinen schon bezahlten Internet Anschluss nutzen wollte ginge das ohne Repeater nicht.
Früher hat man das mit Funkmasten überbrückt die auf jedes Haus gestellt wurden, was hätte dagegen gesprochen das ebenso zu händeln?
Die Masten sind ja nun schon da.

Ich glaube dann sind Mobilen Geräte einfach nichts für mich :)
Aber gut zu wissen wie es funktioniert.

Danke.

gruss

Neutral General 28. Okt 2014 15:02

AW: WLAN maximale Entfernung?
 
Wie soll das gehen? Überall in der Stadt verteilt W-LAN repeater die einfach alles verstärken was so vorbeifliegt? Dann kann man in ner größeren Stadt wahrscheinlich die Wellen fast sehen so viel wie da von allen Seiten verstärkt werden würde. Abgesehen davon dass es so viele Kollisionen geben würde dass sowieso überall nur noch Datenschrott ankäme.

Du hast irgendwie komische Vorstellungen :gruebel:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:00 Uhr.
Seite 2 von 7     12 34     Letzte » 

Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2020 by Daniel R. Wolf