Delphi-PRAXiS

Delphi-PRAXiS (https://www.delphipraxis.net/forum.php)
-   Datenbanken (https://www.delphipraxis.net/15-datenbanken/)
-   -   Programmstart dauert lange (https://www.delphipraxis.net/183602-programmstart-dauert-lange.html)

Drumbo 22. Jan 2015 07:47

Datenbank: Sql Server 2012 • Version: 11 • Zugriff über: Rad Studio XE5

Programmstart dauert lange
 
Guten Morgen

Ich habe ein Programm geschrieben, welches auf diverse Tabellen einer SQL Datenbank zugreift.
Die Daten werden den dbFeldern und dbGrids über AdoDatasets und den zugehörigen DataSources zur Verfügung
gestellt.
Nun muss ich festellen, dass der Programmstart sich bei steigenden Datenbankeinträgen auch mehr und mehr verzögert.
Ich gehe schwer davon aus, dass es daran liegt, dass Daten direkt beim Start geladen werden.
Daraufhin hab ich nun alle DataSets erst dann auf
Delphi-Quellcode:
Active
gesetzt wenn ich diese auch wirklich brauche und die
SQL Abfrage soweit eingeschränkt wie es geht, um nicht unnötige Daten zu laden. Anscheinend ist das aber nicht des
Rätsels Lösung, denn mein Programm startet immer noch langsam. Wenn es ersteinmal geladen ist, läuft es super, jedoch würde ich
gerne die Performance steigern. Ich vermute, dass die einzelnen DataSets bereits dann eine Verbindung herstellen, wenn die Unit Erstellt wird. Dies geschieht ja bereits, wenn das Main_Form seine
Delphi-Quellcode:
uses
Einträge durchgeht und die dort enthaltenen Units erstellt werden.

Die Eigenschaften der Datasets einfach nur "
Delphi-Quellcode:
Active = True
" zu setzen wenn ich das Formular öffne welches die Daten braucht und"
Delphi-Quellcode:
Active=False
" zu setzen wenn ich sie nicht mehr brauche, hat nicht das gewünschte Ergebnis gebracht.

Wo würdet ihr die Datenbanken auf Active bzw. inactive setzen? Bringt das überhaupt was?
Wenn ich sie in den jeweiligen Units in die
Delphi-Quellcode:
OnCreate
Procedure schreibe, dann gibts direkt ne Zugriffsverletzung.

Danke schon mal im Voraus.
Gruß Drumbo

Perlsau 22. Jan 2015 09:47

AW: Programmstart dauert lange
 
Der lange dauernde Programmstart kann verschiedene Ursachen haben:
  • Datenmengen werden bereits beim Abrufen sortiert bzw. IndexFieldnames ist gesetzt.
  • Fehlende oder unvollständige Indexierung
  • Zu große Datenmengen werden auf einmal abgerufen.
  • Filter sind bei großen Datenmengen nicht gesetzt
  • Zu weit verschachtelte Sub-Tabellen (Joins)
  • Aufwendige Rechenoperationen bei berechneten Spalten
  • Festplatte stark fragmentiert
  • ...

dataspider 22. Jan 2015 09:53

AW: Programmstart dauert lange
 
Ist natürlich eine dürftige Beschreibung.

Aber ich tippe fast darauf, dass alle Formulare beim Programmstart erzeugt werden.
Ist das so?

Frank

Bernhard Geyer 22. Jan 2015 09:56

AW: Programmstart dauert lange
 
Zitat:

Zitat von dataspider (Beitrag 1287403)
Aber ich tippe fast darauf, dass alle Formulare beim Programmstart erzeugt werden.

Und im Formular in der Table/Query-Komponente das Property Active auf True steht ...

BadenPower 22. Jan 2015 09:58

AW: Programmstart dauert lange
 
Wenn Du ein ADODataset hast, dann hast Du bestimmt auch eine ADOConnection.

Diese ADOConnection hast Du wahrscheinlich so eingestellt, dass sich diese beim Programmstart mit dem Server verbindet.

Dies ist die Ursache für die verzögerte Programmerstellung.

Es bringt nicht das Dataset auf Active := false zu setzen, da die Connection die Verbindung herstellt.

Folglich musst Du die ADOConnection sich erst mit dem Server verbinden lassen, wenn Du es benötigst.

Drumbo 22. Jan 2015 10:14

AW: Programmstart dauert lange
 
Moin

Ja war ein wenig dürftig die Erklärung. Sorry an dieser Stelle.
@ Perlsau: Also an zu aufwendigen Rechenoperationen oder an der Festplatte wird es nicht liegen. Aber ich Tippe darauf, dass ich zu viele Daten auf einmal aufrufe.

@dataspider:
Hier ist der Anfang meiner Main_form:

Delphi-Quellcode:
unit Main_form;

interface

uses
  Winapi.Windows, Winapi.Messages, System.SysUtils, System.Variants, System.Classes, Vcl.Graphics,
  Vcl.Controls, Vcl.Forms, Vcl.Dialogs, Vcl.Menus, Data.DB, Data.Win.ADODB,
  Vcl.StdCtrls, AdvDBLookupComboBox, AdvGlassButton, AdvSmoothSplashScreen,
  Vcl.ComCtrls, AdvPicture, DBAdvPicture, Vcl.Mask,dateutils, Vcl.DBCtrls, Vcl.ExtCtrls,Vcl.DBGrids,
  Vcl.Grids, AdvObj, BaseGrid, AdvGrid, DBAdvGrid, Vcl.Buttons, TaskDialog,
  Planner, DBPlanner, PlanItemEdit, AdvMenus, AdvToolBar, AdvPanel;

type
  TMain = class(TForm)
    MainMenu1: TMainMenu;
    Stammdaten1: TMenuItem;
    Kuned1: TMenuItem;
    ADOConnection1: TADOConnection;
    Lieferant1: TMenuItem;
    Auftrag1: TMenuItem;
    Auftragsuchenbearbeiten1: TMenuItem;
    Auftrag2: TMenuItem;
    Optionen_dataset: TADODataSet;
    echniker1: TMenuItem;
    K1: TMenuItem;
    Gertearten1: TMenuItem;
    Vorschriften1: TMenuItem;
    Ge1: TMenuItem;
    Artikel1: TMenuItem;
    Geraete1: TMenuItem;
    Panel1: TPanel;
    Techniker_pic: TDBAdvPicture;
    StatusBar1: TStatusBar;
    Techniker_Anmelde_dataset: TADODataSet;
    Techniker_Anmelde_Source: TDataSource;
    Label1: TLabel;
    Dokumente1: TMenuItem;
    tigkeiten1: TMenuItem;
    Bestellung1: TMenuItem;
    Warteschlange1: TMenuItem;
    Messmittel1: TMenuItem;
    KFZ1: TMenuItem;
    Optionen1: TMenuItem;
    Optionen_datasetnr: TGuidField;
    Optionen_datasetRechner: TWideStringField;
    Optionen_datasetrechnernr: TIntegerField;
    Optionen_datasetAuftrag_nr: TIntegerField;
    Optionen_datasetRechnung_nr: TIntegerField;
    Optionen_datasetBestell_nr: TIntegerField;
    Optionen_datasetmwst: TFloatField;
    Optionen_datasettest_nr: TIntegerField;
    Optionen_datasetpfad_zu_service50: TWideStringField;
    Optionen_datasetReparatur_nr: TIntegerField;
    Optionen_datasetHost: TWideStringField;
    Optionen_datasetLogin: TWideStringField;
    Optionen_datasetPasswort: TWideStringField;
    Optionen_datasetproject_nr: TIntegerField;
    Optionen2: TMenuItem;
    Berichtgenerator1: TMenuItem;
    Rechnng1: TMenuItem;
    optionen_source: TDataSource;
    Wareneingang1: TMenuItem;
    RechnungSchreiben1: TMenuItem;
    ErledigteBestellungen1: TMenuItem;
    AdvSmoothSplashScreen1: TAdvSmoothSplashScreen;
    RechnungExport1: TMenuItem;
    EMail1: TMenuItem;
    elektrischeSicherheit1: TMenuItem;
    Prfvorschriften1: TMenuItem;
    AdvInputTaskDialog1: TAdvInputTaskDialog;
    Planung1: TMenuItem;
    Techniker_Anmelde_datasetnr: TGuidField;
    Techniker_Anmelde_datasetName: TStringField;
    Techniker_Anmelde_datasetVorname: TStringField;
    Techniker_Anmelde_datasetOrt: TStringField;
    Techniker_Anmelde_datasettel: TStringField;
    Techniker_Anmelde_datasetFax: TStringField;
    Techniker_Anmelde_datasetemail: TStringField;
    Techniker_Anmelde_datasettelpriv: TStringField;
    Techniker_Anmelde_datasetbild: TBlobField;
    Techniker_Anmelde_datasetEmail_Handy: TStringField;
    Techniker_Anmelde_datasetDurchwahl: TStringField;
    Techniker_Anmelde_datasetFestnetz_Handy_Nr: TStringField;
    Techniker_Anmelde_datasetTankKarte: TStringField;
    Techniker_Anmelde_datasetHandy_Nr: TStringField;
    Techniker_Anmelde_datasetAnmeldename: TStringField;
    Techniker_Anmelde_datasetTitel: TStringField;
    DBEdit4: TDBEdit;
    DBEdit3: TDBEdit;
    DBEdit2: TDBEdit;
    DBEdit1: TDBEdit;
    Techniker_Anmelde_datasetid: TIntegerField;
    DBPlanner1: TDBPlanner;
    Kalender_dataset: TADODataSet;
    Kalender_source: TDataSource;
    DBActiveDaySource1: TDBActiveDaySource;
    AdvPicture1: TAdvPicture;
    DefaultItemEditor1: TDefaultItemEditor;
    Kalender_datasetnr: TGuidField;
    Kalender_datasetStartzeit: TDateTimeField;
    Kalender_datasetendzeit: TDateTimeField;
    Kalender_datasetCaption: TStringField;
    Kalender_datasetcolor: TStringField;
    Kalender_datasetnotes: TStringField;
    Kalender_datasetsubject: TStringField;
    Kalender_datasetresource: TIntegerField;
    Kalender_datasetrep_nr: TStringField;
    Kalender1: TMenuItem;
    echnikerKalender1: TMenuItem;
    Kalender: TAdvPopupMenu;
    Reparaturauftrag: TMenuItem;
    DBTimeLineSource1: TDBTimeLineSource;
    AdvPanel1: TAdvPanel;
    AdvToolBar1: TAdvToolBar;
    AdvToolBarMenuButton1: TAdvToolBarMenuButton;
    AdvToolBarMenuButton2: TAdvToolBarMenuButton;
    auftra_log_dataset: TADODataSet;
    auftrag_log_source: TDataSource;
    AdvToolBarButton1: TAdvToolBarButton;
    PrinterSetupDialog1: TPrinterSetupDialog;
    AdvToolBarSeparator1: TAdvToolBarSeparator;
    AdvToolBarButton2: TAdvToolBarButton;
    AdvGlassButton1: TAdvGlassButton;
    e1: TMenuItem;
    auftra_log_datasetnr: TGuidField;
    auftra_log_datasetVorgang: TMemoField;
    auftra_log_datasetEmpfaenger: TStringField;
    auftra_log_datasetTechniker: TStringField;
    auftra_log_datasetrepnr: TGuidField;
    auftra_log_datasettimestamp: TDateTimeField;
    auftra_log_datasetRechner: TStringField;
    auftra_log_datasetTechnikerid: TIntegerField;
    Rechnungenbearbeiten1: TMenuItem;
    Passwort: TAdvInputTaskDialog;
    procedure Kuned1Click(Sender: TObject);
    procedure Lieferant1Click(Sender: TObject);
    procedure AdvGlassButton1Click(Sender: TObject);
    procedure Auftragsuchenbearbeiten1Click(Sender: TObject);
    procedure echniker1Click(Sender: TObject);
    procedure Gertearten1Click(Sender: TObject);
    procedure Auftragbersicht1Click(Sender: TObject);
    procedure Ge1Click(Sender: TObject);
    procedure Artikel1Click(Sender: TObject);
    procedure Geraete1Click(Sender: TObject);
    procedure FormActivate(Sender: TObject);
    procedure FormCreate(Sender: TObject);
    procedure Dokumente1Click(Sender: TObject);
    procedure tigkeiten1Click(Sender: TObject);
    procedure Warteschlange1Click(Sender: TObject);
    procedure Messmittel1Click(Sender: TObject);
    procedure KFZ1Click(Sender: TObject);
    procedure Optionen2Click(Sender: TObject);
    procedure Berichtgenerator1Click(Sender: TObject);
    procedure Wareneingang1Click(Sender: TObject);
    procedure ErledigteBestellungen1Click(Sender: TObject);
    procedure RechnungSchreiben1Click(Sender: TObject);
    procedure Auftrag2Click(Sender: TObject);
    procedure RechnungExport1Click(Sender: TObject);
    procedure EMail1Click(Sender: TObject);
    procedure elektrischeSicherheit1Click(Sender: TObject);
    procedure Prfvorschriften1Click(Sender: TObject);
    procedure AdvInputTaskDialog1DialogButtonClick(Sender: TObject;
      ButtonID: Integer);
    procedure Planung1Click(Sender: TObject);
    procedure AdvInputTaskDialog1DialogClose(Sender: TObject;
      var CanClose: Boolean);
    procedure KalenderClick(Sender: TObject);
    procedure DBActiveDaySource1ItemToFields(Sender: TObject; Fields: TFields;
      Item: TPlannerItem);
    procedure echnikerKalender1Click(Sender: TObject);
    procedure ReparaturauftragClick(Sender: TObject);
    procedure AdvToolBarMenuButton1Click(Sender: TObject);
    procedure AdvToolBarMenuButton2Click(Sender: TObject);
    procedure AdvToolBarButton1Click(Sender: TObject);
    procedure AdvToolBarButton2Click(Sender: TObject);
    procedure e1Click(Sender: TObject);
    procedure Rechnungenbearbeiten1Click(Sender: TObject);
    procedure AdvPicture1Click(Sender: TObject);
    procedure FormMouseMove(Sender: TObject; Shift: TShiftState; X, Y: Integer);
  private
    { Private-Deklarationen }
  public
  GlobalAdmin,autorisiert:Boolean;
  button:integer;

  end;

var
  Main: TMain;
  UserName,query1,query2,bestellstatus,bestellstatus2,FensterStat:string;
  function GetUsername: string;

implementation

{$R *.dfm}

uses Kunden, lieferant , Auftrag, Auftrag_uebersicht, Techniker, Geraeteart,
  vorschrift_formular,Artikel, Geraetetyp, Geraete, Dokumentation, Tätigkeiten,
  Warteschlange, Messmittel, KFZ, Options, Auftrag_liste, artikel_suchen,
  Rechnung, Geraet_suchen, Rechnung_export, Geraetetypen_suchen_form, Email,
  elektrischesicherheit,AuftragsDatenModul, Planung, Kalender, Gruppenkalender,
  vorschrift_elektrische_Sicherheit, rechnungen,Rechnungen_bearbeiten;
Ein Beispielhafter Aufruf:

Delphi-Quellcode:
procedure TMain.Auftrag2Click(Sender: TObject);
begin
Auftrag_form.show ;
end;

Die uses Klausel sorgt, meines Wissens nach dafür, dass die Units alle Erzeugt werden.
Das würde ja dann deine Vermutung stützen.
Das mache ich, weil aus dem Main_Form heraus alle anderen Units aufgerufen werden müssen.
Gibt es einen anderen Weg das Erzeugen zu einem späteren Zeitpunkt zu veranlassen?

@Bernhard Geyer:
Ne die Property Eigenschaft "Active" habe ich überall auf "False" gesetzt. Diese wird auf "True" geschaltet sobald das Formular in welcher die DataSet benötigt wird, geöffnet wird. Also sobald das Ereignis "OnShow" des Formulars angetriggert wird.


@Badenpower:
Ja ich habe eine AdoConnection welche sich auch beim Start verbindet. Die Datenbank und die zu Ihr gehörenden Tabellen werden jedoch faktisch in jedem Formular benötigt. Auch schon auf dem Main_form ist eine Dataset in Benutzung.

Hoffe die Informationen helfen weiter

BadenPower 22. Jan 2015 10:23

AW: Programmstart dauert lange
 
Zitat:

Zitat von Drumbo (Beitrag 1287412)
Moin
Ja ich habe eine AdoConnection welche sich auch beim Start verbindet. Die Datenbank und die zu Ihr gehörenden Tabellen werden jedoch faktisch in jedem Formular benötigt. Auch schon auf dem Main_form ist eine Dataset in Benutzung.

Dann schalte die Connection zum Testen einfach einmal aus, so dass sie sich nicht automatisch verbindet und schaue dann, wie lange Dein Programm nun benötigt bis die MainForm angezeigt wird.

baumina 22. Jan 2015 10:28

AW: Programmstart dauert lange
 
Wenn du auf Projekt / Optionen / Formulare klickst und unter automatisch erzeugen deine ganzen Formulare zu finden sind, werden diese alle beim Programmstart erzeugt. Das kannst du auch Projekt / Quelltext anzeigen finden, dort hast du dann x Zeilen mit

Delphi-Quellcode:
Application.CreateForm(Txxxx, xxxx);

So macht das Delphi (leider) standardmäßig.

Besser ist es nur das Hauptformular am Anfang automatisch erstellen zu lassen. Um ein Formular nur an der Stelle zu erzeugen an der du es brauchst, geht man so vor:

Delphi-Quellcode:
Auftrag_form := TAuftrag_form.Create(self);

mjustin 22. Jan 2015 10:32

AW: Programmstart dauert lange
 
Zitat:

Zitat von BadenPower (Beitrag 1287414)
Zitat:

Zitat von Drumbo (Beitrag 1287412)
Moin
Ja ich habe eine AdoConnection welche sich auch beim Start verbindet. Die Datenbank und die zu Ihr gehörenden Tabellen werden jedoch faktisch in jedem Formular benötigt. Auch schon auf dem Main_form ist eine Dataset in Benutzung.

Dann schalte die Connection zum Testen einfach einmal aus, so dass sie sich nicht automatisch verbindet und schaue dann, wie lange Dein Programm nun benötigt bis die MainForm angezeigt wird.

Und ein Bonustipp: wenn es daran lag, kann man zur Entwurfszeit versehentlich geöffnete Verbindungen über eine GExperts Funktion (Set Component Properties) automatisch korrigieren lassen. GExperts trägt den gewünschten Wert in das Formular ein (z.B. Connect := False), so dass man das Risiko nicht mehr hat eine Anwendung auszuliefern die sich nach dem Start sofort mit dem Server verbinden will.

Drumbo 22. Jan 2015 10:35

AW: Programmstart dauert lange
 
Also an der Connection lag es leider nicht.
Hab die Eigenschaft "Connection" und "KeepConnection" auf "False" gestellt.
Beide waren nach Stoppen der Zeit gleich langsam.
In meinem Projekt standen alle auf automatisch erzeugen. Werde jetzt einmal testen ob es klappt wenn ich sie später erzeuge und mich gleich melden.

Aber vielen Dank schonmal für die vielen Tipps!!

Drumbo 22. Jan 2015 10:48

AW: Programmstart dauert lange
 
Soo:

Lag an den automatischen Erstellungen. Danke dafür.

Jetzt noch zwei kurze Fragen zum Erzeugen der einzelnen Formulare:

1. Geh ich richtig in der Annahme, dass ich immer erst überprüfen muss ob die Unit bereits erzeugt wurde?
2. Wie mach ich das?

DeddyH 22. Jan 2015 10:56

AW: Programmstart dauert lange
 
Per Standard legt Delphi in jeder Formularunit eine globale Variable vom Typ des Formulars an. Die kannst Du auf Assigned prüfen.
Delphi-Quellcode:
uses ..., ZweiteFormularunit;

...
if not Assigned(ZweitesFormular) then
  Application.CreateForm(TZweitesFormular, ZweitesFormular);
ZweitesFormular.Show;

Drumbo 22. Jan 2015 11:03

AW: Programmstart dauert lange
 
Danke
Hab jetzt einiges zu ändern :)

QuickAndDirty 22. Jan 2015 17:23

AW: Programmstart dauert lange
 
Zitat:

Zitat von Drumbo (Beitrag 1287422)
1. Geh ich richtig in der Annahme, dass ich immer erst überprüfen muss ob die Unit bereits erzeugt wurde?

Nicht zwingend.
Du kannst es ja auch mehrfach erzeugen und Anzeigen wenn du das möchtest.
Du Könntest alle Formulare mit namen bei ihrem Owner registrieren. Dann kannst du doppelte vermeiden.

Das Problem mit der Globalen Variable in der Unit des Formulars ist das sie nicht auf nil gesetzt wird wenn das Formular geschlossen wird.
Und es ist eine Globale Variable...das will man ja in richtigen Anwendungen die längere Zeit gepflegt werden vermeiden.

Sir Rufo 22. Jan 2015 17:39

AW: Programmstart dauert lange
 
Zitat:

Zitat von Drumbo (Beitrag 1287422)
1. Geh ich richtig in der Annahme, dass ich immer erst überprüfen muss ob die Unit bereits erzeugt wurde?
2. Wie mach ich das?

  1. Falsch, eine UNIT wird eingebunden aber nicht erzeugt. In der Unt befinden sich Klassenbeschreibungen aus denen man dann Instanzen erzeugen kann.
  2. s.o. gar nicht - :)
Ja und diese globalen Variablen sind einfach ein Kreuz, womit man (meistens Anfänger auf dem Weg zum Fortgeschrittenen) immer wieder gerne auf die Nase fällt, weil jetzt erkannt wird, dass man von einer Klasse mehrere Instanzen erzeugen kann - aber es funktioniert nicht so richtig.
Delphi-Quellcode:
TForm1 = class( TForm )
procedure Foo;
procedure Bar;
end;

var
  Form1 : TForm1;

implementation

procedure TForm1.Foo;
begin
  Form1.Bar; // <- das wird jetzt lustig, von Zugriffsfehlern bis zum es funktioniert gar nichts oder an der falschen Stelle ist alles dabei

  // DARUM

  Self.Bar; // wir meinen DIESE Instanz

  // ODER EINFACH NUR

  Bar;
end;
Sehr beliebt ist auch, diese globalen Variablen beim
Delphi-Quellcode:
Free
der Instanz nicht auf
Delphi-Quellcode:
nil
zu setzen. Ein Prüfen (Instanz da oder nicht) ist dann nicht mehr möglich!


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:38 Uhr.

Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf