Delphi-PRAXiS
Seite 1 von 2  1 2   

Delphi-PRAXiS (https://www.delphipraxis.net/forum.php)
-   Klatsch und Tratsch (https://www.delphipraxis.net/34-klatsch-und-tratsch/)
-   -   Excel lebt! (https://www.delphipraxis.net/185153-excel-lebt.html)

p80286 19. Mai 2015 13:00

Excel lebt!
 
Hallo zusammen,
Es ist so blöde das ich einfach mal beschreibe was sich zugetragen hat. Eine Kollegin rief mich an und erzählte mir, daß sie ein Verzeichnis auf dem Fileserver habe, daß eigentlich einer Kollegin gehörte, diese ist aber z.Zt. nich im Hause.
Da Windows durchaus Eigenintelligenz entwickelt und unbedachte Benutzer durchaus mal ganze Verzeichnisse kopieren ohne es zu bemerken, nichts aufregendes.
Um sicher zu gehen, "searchSameFiles" ausgeführt und doppelte Dateien entfernt. Was bleibt ist eine erstaunliche Anzahl von Dateien, die nicht doppelt sind, aber auf den ersten Blick so aussehen! Nach eionem Byte für Byte - Vergleich war sicher, die Dateien sind nicht identisch. Also im Hexeditor nachgeschaut, und siehe da, obwohl ich bei der ersten Ansichtskontrolle die Datei nicht gesichert habe, findet sich mein Name in der Datei. Fragt man den Explorer so sind die Dateien ca 7 Jahre alt und der letzte Schreibvorgang war vor ca 7 Jahren, der letzte Zugriff war vor 30 Minuten, da hatte ich die Datei in Excel geöffnet. Die danach erfolgten Zugriffe für den Dateivergleich wurden nicht protokolliert.

Ist Euch dieses Verhalten auch schon aufgefallen?

Gruß
K-H

himitsu 19. Mai 2015 13:09

AW: Excel lebt!
 
Ja, einige (Office)Programme schreiben z.B. den letzten Zugriff in die Dateien (wer, wann und wo) und setzen außen das Dateidatum (last changes) wieder zurück. :wall:

Delphi mischt in seinen DPROJ auch gern immer wieder einige Einträge um, was bezüglich Backup oder CVS echt besch*** ist.

Dalai 19. Mai 2015 13:15

AW: Excel lebt!
 
Zwar ist mir eine Namensänderung noch nicht direkt aufgefallen, aber es ist leider völlig normal, dass MS Office Dateien schreibt und ändert, auch wenn man eine Datei einfach nur geöffnet hatte und keine Änderungen vornahm. Konkretes Beispiel: Erstelle eine Kopie einer Office-Datei und öffne das Original. Schließe Office, ohne irgendeine Änderung vorzunehmen und nun vergleiche das Original mit der Kopie auf Byte-Ebene. Ergebnis: Nicht immer, aber ziemlich oft ergeben sich Änderungen am Inhalt. Der Zeitstempel der Datei (oder gar alle drei) bleibt dabei übrigens identisch.

Ob das auch auf die Office Open XML Formate zutrifft (xlsx, docx etc), weiß ich nicht, aber die alten Binärformate haben diese Eigenart. Die einzige Möglichkeit, dieses Verhalten zu verhindern, ist die Datei schreibzuschützen, was aber nicht wirklich praktikabel ist.

MfG Dalai

p80286 19. Mai 2015 13:21

AW: Excel lebt!
 
@Himitsu & @Dalai
Danke!

:wall::wall::wall::kotz:


Gruß
K-H

Nachtrag:
Nur wofür soll das gut sein, wenn's in den Eigenschaften nicht auftaucht!

himitsu 19. Mai 2015 13:38

AW: Excel lebt!
 
Die NSA wollte bestimmt wissen wer welche Dateien gelesen hat, drum wurde MS heimlich dazu verdonnert das zu protokollieren ... oder so in etwa :lol:

Dalai 19. Mai 2015 14:31

AW: Excel lebt!
 
Zitat:

Zitat von p80286 (Beitrag 1302146)
Nur wofür soll das gut sein, wenn's in den Eigenschaften nicht auftaucht!

Keine Ahnung. Frag Microsoft ;).

MfG Dalai

jobo 19. Mai 2015 14:59

AW: Excel lebt!
 
ot
Mein Tipp wäre ja, dass die Kollegin eine Excel-Datenbank über interessante Kollegen führt, klar dass da Dein Name auftaucht.
;)
Naja MS halt. Es gibt ja sehr lustige Geschichte von den Leuten, die angefangen haben, undokumentierte MS Office Formate einzulesen, um sie bei OpenOffice einsetzen zu können.
Dafür übertreiben sie es jetzt mit dem "Schreib"schutz, wenn man eine XLS aus Outlook öffnet, muss man erst "Bearbeiten aktivieren", damit man eine Zelle kopieren oder suchen kann.

p80286 20. Mai 2015 12:42

AW: Excel lebt!
 
Zitat:

Zitat von jobo (Beitrag 1302163)
ot
Mein Tipp wäre ja, dass die Kollegin eine Excel-Datenbank über interessante Kollegen führt, klar dass da Dein Name auftaucht.
;)

Das halte ich für ein Gerücht!

Gruß
K-H

Elvis 22. Mai 2015 18:48

AW: Excel lebt!
 
Excel oder Word brauchen exklusiven Zugriff, da 2 Leute nicht an einer Datei arbeiten können.

Damit du nicht panisch alle Kollegen anrufen musst, packt er die Person rein, die die Datei zuletzt gesperrt hat.

Da braucht's gar keine NSA oder UFOs um das zu erklären.

himitsu 22. Mai 2015 20:03

AW: Excel lebt!
 
Sowas muß/sollte man aber nicht in die Datei packen, sondern z.B. daneben, in eine "Sperrdatei".
Und wenn, dann könnte der Name auch wieder raus, sobald die Bearbeitung beendet ist.

Dateien innerlich verändern, aber äußerlich so aussehn zu lassen, als sei sie unverändert, erinnert eher an einen Virus, oder zumindestens jemanden, der was zu verbergen hat.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:27 Uhr.
Seite 1 von 2  1 2   

Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf