Delphi-PRAXiS
Seite 1 von 2  1 2   

Delphi-PRAXiS (https://www.delphipraxis.net/forum.php)
-   Die Delphi-IDE (https://www.delphipraxis.net/62-die-delphi-ide/)
-   -   Delphi IDE und High-DPI Monitor (https://www.delphipraxis.net/191999-delphi-ide-und-high-dpi-monitor.html)

AndyDF 12. Mär 2017 15:16

Delphi IDE und High-DPI Monitor
 
Hallo zusammen,

gibt es eine Möglichkeit, dass sich die Delphi IDE bei High-DPI Monitoren richtig verhält? In meinem Fall ist es z.B. das neue LG 5K Display and einem MacBook.
Meine Internetrecherche hat ergeben, dass ich die bds.exe.manifest anlegen soll, in der DpiAware auf false ist (+ eine Registry Anpassung). Das funktioniert soweit auch.
Allerdings ist die Schrift jetzt überhaupt nicht mehr scharf.... (Delphi Berlin)

In meinem Fall ist die Schriftgrößen-Skalierung unter Windows auf 200% eingestellt. Ich habe den Eindruck, dass die Schrift in Delphi besser dargestellt wird, wenn ich die Skalierung auf max. 175% setze. Aber dann wird alles schon deutlich kleiner... für die Windows-Virtualisierung verwende ich Parallels mit der Option für die Auflösung: "Optimal für externe Bildschirme".

Habe schon einiges ausprobiert. Habt ihr Tipps bzw. Erfahrung damit? Das Problem ist auf einem MacBook mit Retina display das selbe...

Viele Grüße,
Andreas

Uwe Raabe 12. Mär 2017 15:29

AW: Delphi IDE und High-DPI Monitor
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Zitat:

Zitat von AndyDF (Beitrag 1363944)
die bds.exe.manifest anlegen soll, in der DpiAware auf false ist (+ eine Registry Anpassung). Das funktioniert soweit auch.
Allerdings ist die Schrift jetzt überhaupt nicht mehr scharf.... (Delphi Berlin)

Hier hast du nur die Wahl zwischen Pest und Cholera. Entweder du lebst mit den Darstellungsfehlern oder der unscharfen Schrift. Das ist jetzt auch nicht unbedingt Delphi-spezifisch, sondern gilt für alle Programme, die Probleme mit High-DPI haben. Hier ein Beispiel aus dem aktuellen Microsoft Word einmal mit 100% und mit 200% (Schrift ist in beiden Fällen optisch gleich groß). Das wäre unter 200% technisch auch schärfer machbar. Microsoft traut sich offenbar selbst nicht, dies als Per-Monitor-DPI zu realisieren, sondern verlässt sich auf die Skalierung von Windows.

AndyDF 12. Mär 2017 15:38

AW: Delphi IDE und High-DPI Monitor
 
So wie ich das sehe, habe ich momentan als einzige Option die unscharfe Schrift. Wenn ich das Manifest nicht anlege (bei Delphi Berlin), dann ist die IDE beim Öffnen für ca. 1 Sekunde ok und verkleinert sich dann auf die Auflösung 5120x2880. Mit dem Manifest und DpiAware=false habe ich die unscharfe Schrift.

Oder was habt ihr für euch als beste Option ermittelt?

Gibt es Pläne, dass dies in zukünftigen Delphi Versionen besser wird? 4K/5K Monitore werden ja immer mehr zum Standard...
Natürlich betrifft das auch andere Programme unter Windows. Allerdings sitze ich vor der Delphi IDE doch am längsten. :-)

t.roller 12. Mär 2017 15:41

AW: Delphi IDE und High-DPI Monitor
 
Kann es sein, dass CLEARTYPE und Kanten der Bildschirm-Schriftarten verfeinern nicht gleichzeitig aktiviert sein dürfen?
Ich glaube, so etwas mal gelesen zu haben.

Ghostwalker 12. Mär 2017 15:43

AW: Delphi IDE und High-DPI Monitor
 
hmm...so wie ich das in div. Beiträgen gelesen habe, liegt das Problem wohl nicht bei der IDE, sonder eher bei Windows selbst (ist ja auch logisch, letztlich ist für die richtige Ansteuerung des Monitors bzw. der Graka Windows verantwortlich nicht Delphi).

Von daher ist das mit dem Manifest wohl ein Workaround der dir immerhin die Wahl läst. :)

Ich denk mal, das das besser wird, sobald MS das ganze besser in Windows integriert hat.

jaenicke 12. Mär 2017 19:04

AW: Delphi IDE und High-DPI Monitor
 
Zitat:

Zitat von AndyDF (Beitrag 1363949)
4K/5K Monitore werden ja immer mehr zum Standard...

Ich benutze beruflich ja auch einen 4k Monitor. Allerdings finde ich, dass es schlicht keinen Sinn macht sich durch die Skalierung dann die genannten Probleme zu holen. Ich nutze den meistens auf 125%, manchmal auch auf 100%, und habe damit auch keine Probleme. Am schärfsten ist es natürlich bei 100%, aber bei 27" ist es zuweilen dann doch etwas klein.

Würde ich die Skalierung aber auf 200% einstellen, kann ich auch gleich einen Full HD Monitor nehmen. Dann passt ja bei 4k auch nicht mehr drauf als mit Full HD, also wozu braucht man das denn dann?!?
Mir ging es bei 4k ja gerade darum, dass insbesondere bei Delphi bei Full HD viel zu wenig auf den Bildschirm passt...

Rollo62 12. Mär 2017 22:04

AW: Delphi IDE und High-DPI Monitor
 
Habe auch MacBook Pro mit Win10 auch ein echt schlechted Bild.
Wenn da jemand die perfekte Einstellung hat wäre ich sehr dankbar für einen Tipp.

Unter Win8.1 war noch Alles super.

Ich habe im Moment 1440x900, und Scaling 100%.
Aber wie man es auch dreht es ist immer schlecht.
Das ist schon ein Armutszeugnis für M$, wo wir doch Alle auf die großen Monitore
gewartet haben.

Rolf

himitsu 12. Mär 2017 23:19

AW: Delphi IDE und High-DPI Monitor
 
Das liegt aber nicht nur an Windows ... bei Windows liegt das Problem vor allem dann, wenn es versucht die Anwendungen zu skallieren, welche nicht für große Monitore ausgelegt sind.

Wenn nicht skalliert wird, dann liegt es an den Programmen sich richtig zu zeichnen, oder bei denen ist einfach nur alles zu klein.

Rollo62 12. Mär 2017 23:28

AW: Delphi IDE und High-DPI Monitor
 
Dann liegt es an Windows und RadStudio 10.1 Berlin Upd2.
Trotzdem ist das Ergebnis extrem schlecht und man kann kaum damit arbeiten.
Leider habe ich keine Zeit an allen Knöpfen rumzuspielen und muss mit dem schlechten Bild leben.
Das ist das erste Mal das ich vorm PC sitze und die Augen müde davon werden,
ist schon traurig.

Rollo

jaenicke 13. Mär 2017 05:10

AW: Delphi IDE und High-DPI Monitor
 
Zitat:

Zitat von Rollo62 (Beitrag 1363980)
Ich habe im Moment 1440x900, und Scaling 100%.

Das ist aber nicht die native Auflösung des Geräts. Wenn die Grafikkarte die Auflösung emuliert, ist es logisch, dass keine optimalen Ergebnisse dabei herauskommen, insbesondere weil die 2560x1600 nicht gut auf 1440er Auflösung umgerechnet werden kann.
Wenn dann aus einem Pixel der virtuellen Auflösung 1,77... echte Pixel werden müssen, ist es logisch, dass es unscharf wird.

Sinnvoller wäre ein Notebook, das eine passende Auflösung hat, so dass man bei 100% Skalierung gut damit arbeiten kann. Das ist bei meinem 13" Asus auch der Fall. Deshalb funktioniert die Kombination Windows 10 und Delphi 10.1 Berlin auf der 1600x900 Auflösung absolut problemlos bei 100%.

Manchmal ist es eben besser sich nicht von Marken oder Schlagwörtern wie Retina Display blenden zu lassen...


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:21 Uhr.
Seite 1 von 2  1 2   

Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf