Delphi-PRAXiS
Seite 1 von 3  1 23   

Delphi-PRAXiS (https://www.delphipraxis.net/forum.php)
-   Programmieren allgemein (https://www.delphipraxis.net/40-programmieren-allgemein/)
-   -   ListView Spaltenbreiten in Datei speichern (https://www.delphipraxis.net/197106-listview-spaltenbreiten-datei-speichern.html)

DieDolly 18. Jul 2018 02:44

ListView Spaltenbreiten in Datei speichern
 
Wie würdet ihr am einfachsten und effektivsten Spaltenbreiten einer ListView in einer Datei speichern?
Ich möchte die gerne speichern und auch wieder laden können.
Mein aktueller Ansatz ist, alle Spalten durchzugehen, die Breite in Prozent (100% = ListView-Breite - 5 für Scrollbar) umzurechnen und zu speichern.

KodeZwerg 18. Jul 2018 03:58

AW: ListView Spaltenbreiten in Datei speichern
 
Beitrag war falsch da TE was anderes machen will als ich Vorschlug.

DieDolly 18. Jul 2018 10:10

AW: ListView Spaltenbreiten in Datei speichern
 
Mir ist vollkommen klar, wie ich Spaltenwerte abfrage.
Mir geht es nur dadrum zu wissen, wie man die Werte am effizientesten speichert und lädt.

Uwe Raabe 18. Jul 2018 10:18

AW: ListView Spaltenbreiten in Datei speichern
 
Zitat:

Zitat von DieDolly (Beitrag 1407632)
Mir geht es nur dadrum zu wissen, wie man die Werte am effizientesten speichert und lädt.

Effizient in Bezug auf was?

DieDolly 18. Jul 2018 10:39

AW: ListView Spaltenbreiten in Datei speichern
 
Gut lesbarer und vielleicht wiederverwendbarer Code (verschiedene Monitore, verschiedene Auflösungen), Prüfungen damit nichts Falsches gespeichert oder geladen wird und sowas.

p80286 18. Jul 2018 12:05

AW: ListView Spaltenbreiten in Datei speichern
 
Kannst Du das etwas genauer ausführen?
Im allgemeinen läuft ein Programm auf einem Rechner mit einem Monitor und einer Auflösung. Zum Abspeichern der notwendigen Angaben sollte ein Record reichen. Lesbarer sind z.B csv, xml oder Json.Es kommtim wesentlichen auf Deine Ansprüche und Möglichkeiten an.

Gruß
K-H

DieDolly 18. Jul 2018 12:18

AW: ListView Spaltenbreiten in Datei speichern
 
Ich möchte gerne die Spaltenbreiten mit wenig Code so abspeichern können, dass die Breiten auf anderen Computern gleich aussehen. Natürlich in einer Ini-Datei. Kein Json, csv oder xml.
Deswegen dachte ich an prozentuale Werte die ausgerechnet und gespeichert werden.

Ist es eine Überlegung wert, wenn ich die Daten (komma-separierter String mit Zahlen) aus einer Ini in ein Record lade und dann beim ändern der Spaltenbreiten immer das Record aktualisiere?
So könnte ich beim Programmende auf das Record zugreifen und die Spaltenbreiten speichern.

Jasocul 18. Jul 2018 13:02

AW: ListView Spaltenbreiten in Datei speichern
 
Wenn du dir im Record auch noch merkst, ob überhaupt etwas geändert wurde, kannst du auch noch steuern, ob du überhaupt speichern musst.
Ich würde alle Spalten speichern, bis auf die letzte. Dazu die Breite des ListView. Dann kannst du alle Spalten berechnen und die letzte Spalte bekommt den übrig gebliebenen Platz.

Das hat den Vorteil, dass Rundungsfehler durch die prozentuale Berechnung ziemlich egal sind.

DieDolly 18. Jul 2018 13:05

AW: ListView Spaltenbreiten in Datei speichern
 
Könntest du dazu ein kleines Beispiel bereitstellen?

Jasocul 18. Jul 2018 13:20

AW: ListView Spaltenbreiten in Datei speichern
 
Zitat:

Zitat von DieDolly (Beitrag 1407654)
Könntest du dazu ein kleines Beispiel bereitstellen?

Sorry, soviel Zeit habe ich nebenbei nicht.
Wie man eine INI-Datei verwendet, sollte dir klar sein.
Das Record könnte so aussehen:
Delphi-Quellcode:
MyRecord = Record
  Changed : Boolean;
  TotalWidth : Integer;
  WidthCol1 : Integer;
  WidthCol2 : Integer;
  WidthCol3 : Integer;
 ...
end;

//EDIT:
//Einfacher dürfte es werden, wenn die Spaltenbreiten als Array verwaltet werden.
Die Breite der letzten Spalte musst du dir nicht merken.
Changed muss nach dem Einlesen aus der Ini-Datei mit False vorbelegt werden.
Bei Veränderung der Spaltenbreite setzt du Changed auf True und belegst die Spaltenbreiten mit den neuen Werten.

Wenn du die Daten in der Anwendung neu einliest, musst du die TotalWidth mit dem Wert des ListView vergleichen und daraus einen Umrechnungs-Faktor ermitteln. Mit diesem multiplizierst du dann die eingelesenen Werte der Spalten.

Das ist aber nur ein Beispiel-Ansatz.

Du kannst natürlich auch einfach so eine Komponente verwenden.:wink:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:38 Uhr.
Seite 1 von 3  1 23   

Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2018 by Daniel R. Wolf