Delphi-PRAXiS
Seite 1 von 4  1 23     Letzte » 

Delphi-PRAXiS (https://www.delphipraxis.net/forum.php)
-   Object-Pascal / Delphi-Language (https://www.delphipraxis.net/32-object-pascal-delphi-language/)
-   -   Delphi Eure Meinung: Syntaxerweiterung Set-Typen auf mehr als 255 Elemente (https://www.delphipraxis.net/197260-eure-meinung-syntaxerweiterung-set-typen-auf-mehr-als-255-elemente.html)

Codehunter 25. Jul 2018 08:41

Delphi-Version: 10.2 Tokyo

Eure Meinung: Syntaxerweiterung Set-Typen auf mehr als 255 Elemente
 
Moin!

Wie ist eure Meinung zu der Thematik Aufzählungstypen: Könnten evtl. mehr als 256 benannte Elemente ermöglicht werden?
Delphi-Quellcode:
type
  TMyEnum = (meNull, meEins, meZwei, {...} meZweihundertfuenfundfuenfzig, meZweihundertsechsundfuenfzig);

{...}

var
  I: Integer;
begin
  I := Integer(meZweihundertfuenfundfuenfzig); // I = 255
  I := Integer(meZweihundertsechsundfuenfzig); // I = 0
  I := Integer(TMyEnum(256)); // I = 256
  I := Integer(TMyEnum(1024)); // I = 1024
  I := Integer(TMyEnum(-1)); // I = -1
end;
So isses ja derzeit. Der Typ als solches kann durchaus mehr als 256 Elemente aufnehmen, nur benannt werden können sie nicht. Das 257ste Element führt dann zum Wert "0", was ich auch nicht gerade sinnig finde.

Ich stoße immer wieder auf Fälle, wo ich durchaus mehr als 256 benannte Elemente gebrauchen könnte und dann auf Konstanten ausweichen muss. Die haben aber den Nachteil, dass sie nicht typisiert sind und mir da schon mehrmals passiert ist, dass ich versehentlich zwei gleiche Werte hatte.

Ich könnte mir z.B. eine Syntax wie diese hier gut vorstellen:
Delphi-Quellcode:
type
  TMyEnum[-1..1024] = (meMinusEins, meNull, meEins, meZwei, {...} meZweihundertfuenfundfuenfzig, meZweihundertsechsundfuenfzig, {...} meTausendvierundzwanzig);

{...}

var
  I: Integer;
begin
  I := Integer(meMinusEins); // I = -1
  I := Integer(meZweihundertfuenfundfuenfzig); // I = 255
  I := Integer(meZweihundertsechsundfuenfzig); // I = 256
  I := Integer(meTausendvierundzwanzig); // I = 1024
end;
und dann entsprechend
Delphi-Quellcode:
type
  TMyEnum[-1..1024] = (meMinusEins, meNull, meEins, meZwei, {...} meTausendvierundzwanzig, meTausendfuenfundzwanzig); // <- Compilerfehler "Außerhalb des Bereichs"
Grüße
Cody

Frickler 25. Jul 2018 08:50

AW: Eure Meinung: Syntaxerweiterung Set-Typen auf mehr als 255 Elemente
 
Zitat:

Zitat von Codehunter (Beitrag 1408578)
Moin!

Wie ist eure Meinung zu der Thematik Aufzählungstypen: Könnten evtl. mehr als 256 benannte Elemente ermöglicht werden?
Delphi-Quellcode:
type
  TMyEnum = (meNull, meEins, meZwei, {...} meZweihundertfuenfundfuenfzig, meZweihundertsechsundfuenfzig);
Grüße
Cody

Wofür möchtest Du das verwenden?

Ich kann ja mal kurz skizzieren, wofür ich Aufzählungen benutze: bei mir sind die allermeisten Aufzählungstypen ein "sprechender Ersatz" für Boolean. Statt
Delphi-Quellcode:
var Lampe: boolean;
Lampe := true;
schreibe ich der Lesbarkeit halber lieber
Delphi-Quellcode:
type TLampenStatus = (lsAus, lsAn);
var Lampe: TLampenStatus ;
Lampe := lsAn;
vor allem, weil ich dann den Typen noch erweitern kann
Delphi-Quellcode:
type TLampenStatus = (lsAus, lsAn, lsDefekt);
was mit Boolean dann eine zweite Variable benötigen würde.

Jasocul 25. Jul 2018 08:58

AW: Eure Meinung: Syntaxerweiterung Set-Typen auf mehr als 255 Elemente
 
Ich sehe es ähnlich wie Frickler.
Bisher hatte ich auch noch keine Bedarf in dem Bereich. Was natürlich nicht heißen muss, dass es den nicht gibt.
@Codehunter: Kannst du mal ein realistisches Beispiel skizzieren, wofür das benötigen könntest?

OT:
Ich fände ein case, das auch Strings verarbeiten kann, eine sinnvolle Sache :wink:

Schokohase 25. Jul 2018 09:13

AW: Eure Meinung: Syntaxerweiterung Set-Typen auf mehr als 255 Elemente
 
Also bei mir kommt bei
Delphi-Quellcode:
program Project1;

{$APPTYPE CONSOLE}

{$R *.res}

uses
  System.SysUtils;

type
  TMyEnum = ( me0, me1, me2, me3, me4, me5, me6, me7, me8, me9, me10, me11, me12, me13, me14, me15, me16, me17, me18, me19, me20, me21, me22, me23, me24, me25, me26, me27, me28, me29, me30, me31, me32, me33, me34, me35, me36, me37, me38, me39, me40, me41, me42, me43, me44, me45, me46, me47, me48, me49, me50, me51, me52, me53, me54, me55, me56, me57, me58, me59, me60, me61, me62, me63, me64, me65, me66, me67, me68, me69, me70, me71, me72, me73, me74, me75, me76, me77, me78, me79, me80, me81, me82, me83, me84, me85, me86, me87, me88, me89, me90, me91, me92, me93, me94, me95, me96, me97, me98, me99, me100, me101, me102, me103, me104, me105, me106, me107, me108, me109, me110, me111, me112, me113, me114, me115, me116, me117, me118, me119, me120, me121, me122, me123, me124, me125, me126, me127, me128, me129, me130, me131, me132, me133, me134, me135, me136, me137, me138, me139, me140, me141, me142, me143, me144, me145, me146, me147, me148, me149, me150, me151, me152, me153, me154, me155, me156, me157, me158, me159, me160, me161, me162, me163, me164, me165, me166, me167, me168, me169, me170, me171, me172, me173, me174, me175, me176, me177, me178, me179, me180, me181, me182, me183, me184, me185, me186, me187, me188, me189, me190, me191, me192, me193, me194, me195, me196, me197, me198, me199, me200, me201, me202, me203, me204, me205, me206, me207, me208, me209, me210, me211, me212, me213, me214, me215, me216, me217, me218, me219, me220, me221, me222, me223, me224, me225, me226, me227, me228, me229, me230, me231, me232, me233, me234, me235, me236, me237, me238, me239, me240, me241, me242, me243, me244, me245, me246, me247, me248, me249, me250, me251, me252, me253, me254, me255, me256, me257, me258, me259, me260, me261, me262, me263, me264, me265, me266, me267, me268, me269, me270, me271, me272, me273, me274, me275, me276, me277, me278, me279, me280, me281, me282, me283, me284, me285, me286, me287, me288, me289, me290, me291, me292, me293, me294, me295, me296, me297, me298, me299 );

begin
  WriteLn(Integer(TMyEnum.me299));
  ReadLn;
end.
wie zu erwarten
Code:
299
heraus.

Kann ich also hier nicht nachvollziehen.

Uwe Raabe 25. Jul 2018 09:20

AW: Eure Meinung: Syntaxerweiterung Set-Typen auf mehr als 255 Elemente
 
Mir ist auch nicht bekannt, daß es eine 256-Elemente-Begrenzung bei Aufzählungstypen gibt. Dagegen spricht auch die Compiler-Option Mindestgröße für Enum, in der man Byte, Word oder Double Word auswählen kann.

Die 256-Elemente-Begrenzung gibt es allerdings bei Sets.

sakura 25. Jul 2018 09:20

AW: Eure Meinung: Syntaxerweiterung Set-Typen auf mehr als 255 Elemente
 
Zitat:

Zitat von Schokohase (Beitrag 1408588)
Also bei mir kommt bei ... wie zu erwarten
Code:
299
heraus.

Hier auch, in D7 und D10.2.3.

Auch in einer FOR-Schleife für alle Werte korrekt.

...:cat:...

Codehunter 25. Jul 2018 09:39

AW: Eure Meinung: Syntaxerweiterung Set-Typen auf mehr als 255 Elemente
 
Also jetzt bin ich endgültig verwirrt! Bei mir ist das seit 20 Jahren Usus dass ein Enum 256 benannte Elemente haben kann. Wenn ich das Codesample von Schokohase verwende, dann kommt bei mir 43 raus und nicht 299. Das deckt sich auch mit der Bechreibung hier:

https://de.wikibooks.org/wiki/Progra...z%C3%A4hlungen (insbesondere der letzte Absatz ganz unten)

Ein praktisches Beispiel zu bringen ist nicht ganz einfach, weil das sehr tief in den betreffenden Anwendungscode geht. Vorallem um Bestandscode, in dem sehr viel mit hartcodierten Array-Indizes gearbeitet wurde und dadurch Erweiterungen sehr mühsam werden weil man den ganzen Code nach dem höchsten Vorkommen eines Index durchgrasen muss. Und wenn ich mir die Arbeit schon machen muss, dann würde ich das gern auch gleich aufräumen und mit benannten Aufzählungen arbeiten. Allerdings lande ich in dem Fall schon bei 306 Elementen.

EDIT: Fast übersehen!
Zitat:

Zitat von Uwe Raabe (Beitrag 1408593)
Dagegen spricht auch die Compiler-Option Mindestgröße für Enum, in der man Byte, Word oder Double Word auswählen kann.

Das ist des Rätsels Lösung! Das steht per Default auf Byte und schon hat man den Effekt wie beschrieben. Stellt man höher, passt es. Das ist so ein Fall von Kopf knallt auf Tischplatte... Uwe du solltest Bücher schreiben! :-)

Uwe Raabe 25. Jul 2018 09:45

AW: Eure Meinung: Syntaxerweiterung Set-Typen auf mehr als 255 Elemente
 
Zitat:

Zitat von Codehunter (Beitrag 1408601)
Wenn ich das Codesample von Schokohase verwende, dann kommt bei mir 43 raus und nicht 299.

Also, du erzeugst eine neue Konsolenanwendung, kopierst den Beispielcode da rein, startest und bekommst 43? Dann solltest du erstmal dieses Problem lösen, denn das passiert hier und offenbar bei den anderen auch nicht.

gammatester 25. Jul 2018 09:47

AW: Eure Meinung: Syntaxerweiterung Set-Typen auf mehr als 255 Elemente
 
Zitat:

Zitat von Codehunter (Beitrag 1408601)
Also jetzt bin ich endgültig verwirrt! Bei mir ist das seit 20 Jahren Usus dass ein Enum 256 benannte Elemente haben kann. Wenn ich das Codesample von Schokohase verwende, dann kommt bei mir 43 raus und nicht 299. Das deckt sich auch mit der Bechreibung hier:

Und wie ist Deine Enum-Size-Einstellung? Hast Du eine CFG mit Option Z1?

Schokohase 25. Jul 2018 09:53

AW: Eure Meinung: Syntaxerweiterung Set-Typen auf mehr als 255 Elemente
 
@Codehunter

So irgendwelche Quellen sind ja teilweise hilfreich, aber warum nicht mal einen Blick in die Doku des Herstellers werfen?

http://docwiki.embarcadero.com/RADSt...Typen_(Delphi)

Zitat:

Enthält der Aufzählungstyp mehr als 256 Werte oder wurde er im Status {$Z2} deklariert, wird er als vorzeichenloses Wort gespeichert.
Nebenbei könntest du auch noch erklären, ob es dir um Set- (wie im Titel) oder Aufzählungs-Typen (wie in deinem Beitrag) geht.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:17 Uhr.
Seite 1 von 4  1 23     Letzte » 

Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf