Delphi-PRAXiS
Seite 3 von 3     123

Delphi-PRAXiS (https://www.delphipraxis.net/forum.php)
-   Klatsch und Tratsch (https://www.delphipraxis.net/34-klatsch-und-tratsch/)
-   -   Cloud-Speicher den man teilen kann (https://www.delphipraxis.net/206686-cloud-speicher-den-man-teilen-kann.html)

Rollo62 20. Jan 2021 15:48

AW: Cloud-Speicher den man teilen kann
 
Weil ja viele so Cloud-Affin sind, wahrscheinlich wirkt die Werbung.

Nochmal ein kleiner Vergleich:
All-Inkl 9.95 EUR flat - 250 GB - 10 Domains - mehrere Accountss möglich - locker > 100 Nutzer - FTP, EMail, Software (NextCloud, Wordpress, ...)
DriveOnweb 3 EUR / Nutzer - 100 GB - sonst eher nix

Die Tricks der Cloud-Anbieter sind FreeTier und "niedrige" Einsteigerpreise.
Siehe oben, 3 EUR, aber das bedeutet 3 EUR PRO NUTZER.
Rechne ich mal mit 100 Nutzern sind das 300 EUR/Mon. gegen 9,95 EUR/Mon.

Sorry, gerade noch das Kleingedruckte gelesen:
DriveOnWeb: "(buchbar ab 5 Nutzern, zzgl. MwSt.)" also vergiss 3 EUR,
und bei All-Inkl ist MWSt auch schon drin.

Ich kann bei All-Inkl Premium locker 100 Nutzer haben, zum selben Preis.
Auch der Speicher ist größer 250GB gg. 100 GB.

Wie gesagt, wir sind Programmierer, wir sollten uns nicht an feste Saas-Anbieter mit zugeschnittenen Services klammern, sondern selber was aufstellen.
Ich kann nur sagen das dies durch eine sehr einfache Bedienoberfläche bei meinem Vorschlag wirklich kinderleicht ist, und Google AWS und Andere wollen auch erstmal bedient werden.

Hach, vielleicht sollte ich bei All-Inkl in der Kundenaquisition anfangen :-D

Moombas 21. Jan 2021 08:12

AW: Cloud-Speicher den man teilen kann
 
Wenn du schon solche Vergleiche anstellst, sollte man einen Punkt nicht außer Acht lassen (der aber im Vorwege unprüfbar ist):
Wie groß ist die Bandbreite je Verbindung die ein Anbieter zur Verfügung stellt!?

Im (etwas bewusst übertriebenen) Klartext und OHNE Bezug zu deinen Beispielen:

Ein Anbieter der einen Cloud Dienst für 10€/Mon. Anbietet kann schlechter sein, als einer der 15€/Mon. kostet obwohl beide (scheinbar) die Gleiche Leistung (Speicherplatz, Tools,...) anbieten.
Wenn dann beim 10€ Anbieter du einen max. Downloadspeed von 64kBit hast, beim 15€ Anbieter aber 20MBit kann sich das durchaus lohnen.
Oder eine Drosselung ab X GByte an übertragenen Daten etc..

Wie gesagt bewusst etwas übertrieben, aber nicht unmöglich bzw. durchaus praktiziert.
Bei scheinbar sehr guten Angeboten lohnt sich der vorige Kontakt zum "Kundensupport" des Anbieters um ggf. unklare Faktoren zu klären und sich schriftlich geben zu lassen.

Rollo62 21. Jan 2021 16:36

AW: Cloud-Speicher den man teilen kann
 
https://all-inkl.com/info/auszeichnungen/

jaenicke 21. Jan 2021 17:04

AW: Cloud-Speicher den man teilen kann
 
Zitat:

Zitat von Alallart (Beitrag 1481235)
Ich bin gerade bei MagentaCLOUD (von der Telekom) hängen geblieben.

Das nutzen zumindest hier in Berlin auch Schulen um Material für die Schüler bereitzustellen.

Zitat:

Zitat von Alallart (Beitrag 1481235)
Das wichtigste ist, man kann einzelene Ordner (inkl. Unterordner) freigeben. Das System ist simpel: Ordner freigeben und ein Passwort vergeben. Man erhält einen Weblink, den man weitergeben kann. Jeder der den Link anklickt wird nach einem Passwort gefragt, und schon kann er auf die Daten zugreifen (auf Wunsch kann der auch Daten hochladen und löschen). Unkompliziert.

Ja, das ist es. Sonst würde das an Schulen auch nicht funktionieren. :-D

Schön ist auch, dass man einen solchen Ordner, auf den man Zugriff bekommt, in die eigene Cloud einhängen kann (wenn man denn einen Zugang hat). Dann muss man das fremde Passwort nicht noch zusätzlich parat haben.

Programmer87 24. Jan 2021 08:58

AW: Cloud-Speicher den man teilen kann
 
Zitat:

Zitat von Der schöne Günther (Beitrag 1481212)
Ich bin mit OneDrive eigentlich super zufrieden, lässt sich alles damit regeln. Auch anonymen Gästen kann man z.B. ein Verzeichnis zur Verfügung stellen in welches sie hochladen können.

Weshalb das jemand verschenken sollte weiß ich nicht, aber mit 5 € im Monat für dich als Einzelkämpfer ist das doch eigentlich ein No-Brainer.

https://www.microsoft.com/de-de/micr...ryr2&market=de

Hallo ihr Lieben,

Das wäre mir auch als erstes spontan eingefallen :)

dummzeuch 24. Jan 2021 12:22

AW: Cloud-Speicher den man teilen kann
 
Zitat:

Zitat von Rollo62 (Beitrag 1481285)
Wie gesagt, wir sind Programmierer, wir sollten uns nicht an feste Saas-Anbieter mit zugeschnittenen Services klammern, sondern selber was aufstellen.

Ich sehe das anders: Ich bin Programmierer, ich will mich nicht auch noch mit IT-Infrastruktur rumplagen. Das soll gefälligst jemand machen, der sich damit auskennt und mir (bzw. der Firma) gegenüber mittels Vertrag zusichert, sich an gesetzliche Vorgaben zu halten und die Sicherheit auf dem aktuellen Stand der Technik sicherzustellen.

Das darf/muss dann natürlich auch was kosten.

Rollo62 24. Jan 2021 15:51

AW: Cloud-Speicher den man teilen kann
 
Zitat:

Zitat von dummzeuch (Beitrag 1481472)
Zitat:

Zitat von Rollo62 (Beitrag 1481285)
Wie gesagt, wir sind Programmierer, wir sollten uns nicht an feste Saas-Anbieter mit zugeschnittenen Services klammern, sondern selber was aufstellen.

Ich sehe das anders: Ich bin Programmierer, ich will mich nicht auch noch mit IT-Infrastruktur rumplagen.

Exakt das hatte ich vorgeschlagen.
Die ganze Infrastruktur wird perfekt verwaltet.
Nur die NextCloud z.B. musst Du selber konfigurieren,
das bleibt Dir aber auch bei anderen Diensten nicht erspart.
Schau Dir mal AWS an, und Du siehst was ich meine.
Die sind zwar oft einfacher gehalten, aber auch rudimentärer, und da stösst man schnell an Gremzen.
Man kann auch trotzdem was falsch konfigurieren, und Sicherheitslücken öffnen.
Ich meine hier neben AWS auch sowas wie 1und1, 1blue, Strato, etc., die kenne ich auch Alle.

Bei mir läuft sehr zufriedenstellend: Mantis, Wordpress, Joomla, NextCloud, FTP, WebDav, und vieles mehr,
ohne dass ich mich überhaupt um Infrastruktur kümmern muss.

Sinspin 25. Jan 2021 09:50

AW: Cloud-Speicher den man teilen kann
 
Hetzner hat auch NextCloud Server. Via Menue kann man da zusammenstellen was man haben will.
Ich sehe nur keinen Nutzen darin eine Lösung zu verwenden bei der man Tage braucht um sich zurecht zu finden.
Bei GMX lege ich einfach einen Folder an und gebe ihn mit bestimmten Rechten frei.
Bei NextCloud habe ich nichtmal sowas simples hinbekommen ohne das der Nutzer, der darauf zugreifen können soll, auch gleich ein komplettes NextCloud Account haben muss!

Rollo62 25. Jan 2021 15:40

AW: Cloud-Speicher den man teilen kann
 
Zitat:

Zitat von Sinspin (Beitrag 1481500)
Bei GMX lege ich einfach einen Folder an und gebe ihn mit bestimmten Rechten frei.

Sowas wie eine Samba WebDisk ? Klar geht auch.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:05 Uhr.
Seite 3 von 3     123

Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf