Delphi-PRAXiS

Delphi-PRAXiS (https://www.delphipraxis.net/forum.php)
-   Klatsch und Tratsch (https://www.delphipraxis.net/34-klatsch-und-tratsch/)
-   -   Docking station Frage (https://www.delphipraxis.net/208798-docking-station-frage.html)

MyRealName 15. Sep 2021 10:03

Docking station Frage
 
Also meine Firma hat mir einen netten Laptop spendiert und eine Docking station dazu, die mit einem Thunderbolt 3 geht.
Jetzt nutze ich daheim immer noch meinen persönlichen PC, da ich über webbrowser und SparkView auf meinen Firmenrechner verbinde (was nicht der Laptop ist). Irgendwann soll aber das ganze über VPN gehen. Deswegen habe ich auch eine Docking station dazubekommen. Würde ja gern daheim meinen grossen Monitor (5120x1440) und meine Tastatur und Maus nutzen.

Nun die Frage:

Damit ich nicht immer alle Kabel umstecken muss zwischen PC und Docking station wäre es sinnvoll nur ein thunderbolt 3 Kabel umzustecken unn ich müsste dann sozusagen eine Steckkarte für meinen Heim-PC kaufen, die das anbietet. Netzwerk, Monitor und Eingabegeräte gehen dann jeweils durch die Docking station. Krieg der PC das so mit, dass da jetzt die Grafikausgabe von meiner 2080 doch lieber auf den Thunderbolt geht anstatt die DP Ausgang ? Hat da jemand Erfahrung ?

Moombas 15. Sep 2021 10:54

AW: Docking station Frage
 
Warum nutzt du nicht einen KVM Switch (z.B. Aten CS682) dafür?

himitsu 15. Sep 2021 11:43

AW: Docking station Frage
 
Ich hab hier zwar kein Thunderbold und daher nur einenen einfachen USB3-Umschalter (Digitus DA-73300) für Tastatur, Maus und anderes USB-Zeugs.
Rein technisch ist das für PC/Windows wie abziehen/anstecken des USB-Steckers von DockingStation/USBHub.

Es gibt/gab Switches, die auch Maus/Tastatur emulieren, damit beim Umschalten der PC nicht mitbekommt, dass sie weg sind und beim Neuverbinden es eine Weile braucht, bis er die Geräte wieder neu initialisiert (Treiber geladen) hat.
Ich hatte schon paar Mal Probleme, dass Geräte nach dem Umschalten nicht wieder erkannt wurden ... manchmal erst nochmal umschalten oder gar bis zum nächsten Systemneustart, was echt nervig ist.



Bezüglich der Monitore:
Windows speichert sich zu jedem Monitorsetup (erkannte angeschlossene Monitore) getrennte Einstellungen,
z.B. wie die Monitore angeordnet sind und wo man eine Ausgabe haben will (Spiegel, Teilen oder ein Monitor deaktiviert),
und stellt dieses Gespeicherte beim nächsten Erkennen der Monitore wieder her.

Wenn die Dockinstation nur am Schlepptop hängen wird, dann kannst den DP/HDMI auch einzeln hinten in den zweiten Monitor-Eingang einstöpseln.
Und hoffen der Monitor ist intelligent und schaltet von selbst auf den zuletzt aktivierten Eingang um und beim Abschalten zum anderen noch Aktiven zurück.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:26 Uhr.

Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf