Delphi-PRAXiS
Seite 1 von 4  1 23     Letzte » 

Delphi-PRAXiS (https://www.delphipraxis.net/forum.php)
-   Programmieren allgemein (https://www.delphipraxis.net/40-programmieren-allgemein/)
-   -   Entwickler-Arbeitsplatz? (https://www.delphipraxis.net/51402-entwickler-arbeitsplatz.html)

Peter Mössinger 11. Aug 2005 22:29


Entwickler-Arbeitsplatz?
 
Hallo,

in unserem Haus (etwa 1500 Mitarbeiter) gibt es eine Standard PC-Plattform, die es verhindert, dass die User sich irgendwas zerschießen und dass Daten möglichst nicht verloren gehen. Man kann sich keine eigenen Programme installieren sondern muss sie beim User Helpdesk anfordern. Schreiben von Daten auf das Laufwerk C:\ ist nicht möglich. Alle Userdaten werden auf einem 10 MBit Netzwerk abgelegt. :wall:

Programme sind nicht in unserer Umgebung „integrierbar“ also einsetzbar, wenn sie zur Laufzeit Daten auf C:\ schreiben oder gar die Registry verändern.

Beim Einsatz von Delphi ergeben sich mit diesen Beschränkungen erhebliche Probleme:
1. Tests von Software um Delphi herum sind geradezu unmöglich. Bevor wir eine Testversion einer Software aufspielen können muss diese zuerst vom Helpdesk in eine Installroutine verpackt werden.
2. Sourcen liegen auf dem Netz. Ein Build dauert fast eine Mittagspause. Manchmal verabschiedet sich der Delphi-Editor für fünf Minuten zum Parsen der Sources.
3. Wir können auch keine Packages selbst installieren (geschweige denn programmieren).
4. Könnte hier noch mehr aufzählen.

Habt Ihr auch solche Erfahrungen? Welche Grundvoraussetzungen (Berechtigungen, ...) seht ihr für einen Entwickler? Wie kann man trotzdem garantieren, dass ein offenerer Arbeitsplatz noch sicher ist.

Danke für eure Erfahrungn.

Peter (grade etwas gefrustet)

Chewie 11. Aug 2005 22:49

Re: Entwickler-Arbeitsplatz?
 
Also als Entwickler sollte man doch schon zumindest über normale Benutzerrechte verfügen. Denn Entwicklung setzt Lernen und Probieren voraus, und dafür ist auch die (zumindest vorrübergehende) Installation neuer Software erforderlich. Und für jede kleinste Anwendung gleich den Service kontaktieren zu müssen, ist nicht nur nervig, sondern vershclingt auch massig Zeit und damit Geld.

Luckie 11. Aug 2005 22:51

Re: Entwickler-Arbeitsplatz?
 
Wie könnt ihr so produktiv arbeiten? :shock:

Jelly 11. Aug 2005 23:00

Re: Entwickler-Arbeitsplatz?
 
Baut euch als Entwickler doch ein eigenes Netzwerk auf, abgeschottet vom Rest der Firma. Dann könnt ihr rumbasteln soviel Ihr wollt und bis ds Teil einwandfrei läuft. Und dann eben den Service kontaktieren.

Peter Mössinger 11. Aug 2005 23:09

Re: Entwickler-Arbeitsplatz?
 
Wir sind grade auf Delphi umgestiegen und machen unsere ersten Erfahrungen mit den Einschränkungen unserer Workstation Plattform. Unsere anderen Entwicklungsumgebungen sind ältere Systeme, die einfach so etwas wie eine Registry noch nicht kennen. :wall:

Ich suche jetzt nach Argumenten, die unsere Entscheidungsträger für eine Plattform mit mehr Rechten überzeugen könnte. Schliesslich sind wir eine interne IT-Abteilung und kein Softwarehaus und die alten Entwicklungsumgebungen haben es ja auch getan. Ausserdem muss es Viren-sicher und unverwüstlich :?: sein. Die Verbindung zu verschiedenen Datenbank-Systemen und Netzlaufwerken muss aber möglich sein.

Habt Ihr eine solche Diskussion auch schon mal gehabt?

rwachtel 11. Aug 2005 23:19

Re: Entwickler-Arbeitsplatz?
 
Habt Ihr schonmal daran gedacht, eine Entwicklungsumgebung in virtuellen Maschinen (namentlich: VMWare) aufzubauen? Durch die Snapshots ist es unverwüstlich, an dem Betriebssystem des Rechners kann nichts beschädigt werden und die Verbindung zum Netz ist vollkommen transparent. Ich will nicht mehr ohne...

Ganz vergessen: das Verteilen einer definierten Entwicklungsumgebung ist natürlich auch mehr als einfach.

Peter Mössinger 11. Aug 2005 23:23

Re: Entwickler-Arbeitsplatz?
 
Wir haben es angedacht, unser Betrieb stellt sich zuerst mal quer. Wie könnte sowas aussehen? Gibt es da irgendwo Infos im Internet?

Treffnix 11. Aug 2005 23:24

Re: Entwickler-Arbeitsplatz?
 
Zitat:

Zitat von Peter Mössinger
Beim Einsatz von Delphi ergeben sich mit diesen Beschränkungen erhebliche Probleme

Sach bloß! :lol:

Sorry, aber dass ihr so überhaupt mal irgendein Programm fertig kriegt, überrascht mich.

So eine Rechnerkonfiguration ist vielleicht für normale Officearbeit in Ordnung, aber zum Programmieren ist das jawohl ein Witz. Wenn eure Chefetage euch Entwicklern nicht traut, muss sie ihren Kram halt selbst programmieren. Ich meine, wenn du vorhättest das System zu schrotten, wer hindert dich dann jetzt daran ein Programm zu schreiben, dass genau das macht und den Helpdesk zu bitten, es für dich zu installieren.

Notfalls setzt euch wirklich nen eigenes Netzwerk auf ( oder lassts den Helpdesk machen :lol: )
Datenbankanbindung schön und gut, aber zum Testen von Programmen würd ich mir so oder so eine eigene Datenbank zum Testen anlegen, in der ruhig mal was kaputt gehen darf. Sowas passiert schnell. Brauchst nur das where in nem Update-Statement vergessen und schon haben 150.000 Datensätze den gleichen Eintrag. Hab ich gehört... :roll:

*edit* VMWare ist ne prima Sache. Aber auch die braucht Speicherplatz. Da C ja offenbar nicht in Frage kommt, müsste dann sogar noch mehr durchs Netzwerk gelutscht werden und das ist ja scheinbar das Nadelöhr.

P.S: Mein Beileid

Robert_G 11. Aug 2005 23:32

Re: Entwickler-Arbeitsplatz?
 
Zitat:

Zitat von rwachtel
Ich will nicht mehr ohne...

Moin Robert. :hi:
Ich frage mich auch, wann es die ersten Treffen der anonymen VMWare-Süchtigen gibt... :mrgreen:

Mittlerweile setzen wir viel auf synchronisierte Ordner/Registry um lokal schnellen Zugriff zu bekommen ohne auf einem anderem Rechner alles neu konfigurieren zu müssen, und natürlich auch direkte Mappings auf File server (viele mittelalterliche legacy Apps mögen keine unc-Pfade :wall: ).
Das ganze über geswitchtes GBit LAN (so dass jeder mit 1 Gbit fahren kann), wobei leistungskritische Server mit "dickeren" Leitungen verbunden sind.
Läuft prima, und keinesfalls langsamer als rein lokal. :)

Peter Mössinger 11. Aug 2005 23:39

Re: Entwickler-Arbeitsplatz?
 
Bei uns gibt es einen Spruch, der unser Dilemma verdeutlicht.

Alles historisch gewachsen.

Nach 25 Jahren Software-Entwicklung auf dem Host und 10 Jahren mit verschiedenen Plattformen auf PCs gibt es jetzt halt neue Anforderungen. Aber leider:

1. Wir können ohne Zustimmung unseres Betriebs nicht mal ein eigenes Netz aufbauen.
2. Alle unsere PCs sind dicht, also kein DVD/CD-Laufwerk, keine USB-Schnittstellen.
3. In Mails werden alle EXEs, DLLs und Macros herausgefiltert, selbst aus ZIP-Archiven.
4. Heruntergeladene Programme können natürlich nicht installiert werden.


Arbeitet Ihr vielleicht in einer größeren Firma oder Bank mit Delphi und habt die Sicherheitsanforderungen im Griff? Wie sähe eine VM-ware Lösung aus?

PS:
Wir müssen teileise auch noch 30 Jahre alte COBOL-Programme warten. Kollegen warten sogar noch Assembler.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:35 Uhr.
Seite 1 von 4  1 23     Letzte » 

Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf