AGB  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Programmieren allgemein [VB.Net] Windows Indexdienst mit limitierter Resultat-Anzahl abfragen

[VB.Net] Windows Indexdienst mit limitierter Resultat-Anzahl abfragen

Ein Thema von s.h.a.r.k · begonnen am 6. Mär 2012 · letzter Beitrag vom 6. Mär 2012
Antwort Antwort
Benutzerbild von s.h.a.r.k
s.h.a.r.k

Registriert seit: 26. Mai 2004
Ort: Offingen
3.159 Beiträge
 
Delphi XE Professional
 
#1

[VB.Net] Windows Indexdienst mit limitierter Resultat-Anzahl abfragen

  Alt 6. Mär 2012, 10:23
Guten Morgen zusammen,

sitze gerade vor dem Probleme eine Suche für ein Intranet neu zu schreiben. Diese basiert auf dem Windows Indexdienst, der auf einem Windows Server 2008 läuft. Habe dafür dann eine ASP.NET WVC 2 Anwendung erstellt und soweit alles gecodet. So frage ich bisher den Index ab, was auch wunderbar funktioniert:
Code:
Public Function GetQueryString() As String
    Dim QueryString As String = "SELECT Rank, DocTitle, Filename, Path, VPath, Url, Size, Write, Characterization" _
                              & " FROM SCOPE()" _
                              & " " & GetWhereClause() _
                              & " " & GetOrderClause() _
                              '& " " & GetLimitClause()
    Return QueryString
End Function


' und irgendwo dann...
_Connection = New OleDb.OleDbConnection()
_Connection.ConnectionString = "Provider=MSIDXS.1;Integrated Security .='';Data Source='System'"
_Connection.Open()

' Hier nun die Abfrage
Dim Command As IDbCommand = _Connection.CreateCommand()
Try
    Command.CommandText = _QueryStringBuilder.GetQueryString()
    Dim Reader As IDataReader = Command.ExecuteReader()
    GenerateSearchResults(Reader)
Finally
    Command.Dispose()
End Try
Sind allerdings sehr viele Ergebnisse im Pool ists natürlich sehr blöd, alle Ergebnisse anzuzeigen. Daher wollte ich ein LIMIT einbauen, welches aber nicht funktioniert, daher ist die Methode GetLimitClause auskommentiert. Ebenso funktioniert auch kein SELECT TOP 10...

Fehlermeldung wenn ich LIMIT verwende:
Code:
Falsche Syntax in der Nähe von "LIMIT". Es wurde "end-of-file, ',', ';'" erwartet. SQLSTATE=42000
Fehlermeldung wenn ich SELECT TOP 10 verwende:
Code:
Falsche Syntax in der Nähe von "10". Es wurde "',', '.', FROM" erwartet. SQLSTATE=42000
So, nun habe ich mir auch online einiges durchgelesen, aber leider null dazu gefunden. Vielleicht kann mir ja einer von euch weiterhelfen, wie ich denn die Query beschränken kann!?
Armin
»Remember, the future maintainer is the person you should be writing code for, not the compiler.« (Nick Hodges)
  Mit Zitat antworten Zitat
Morphie

Registriert seit: 27. Apr 2008
Ort: Rahden
610 Beiträge
 
#2

AW: [VB.Net] Windows Indexdienst mit limitierter Resultat-Anzahl abfragen

  Alt 6. Mär 2012, 11:21
MSIDXS bietet keine limitierungen an.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von s.h.a.r.k
s.h.a.r.k

Registriert seit: 26. Mai 2004
Ort: Offingen
3.159 Beiträge
 
Delphi XE Professional
 
#3

AW: [VB.Net] Windows Indexdienst mit limitierter Resultat-Anzahl abfragen

  Alt 6. Mär 2012, 14:14
Aua... Bist du dir da sicher? Sowas kann doch nicht sein, oder? Ich will doch nicht jedes mal das komplette Resultset haben. Ist doch auch übelst Aufwand für den Server.

-- Edit: Wie ich gerade gesehen habe ist das alles sehr beschränkt... Schade eigentlich. Gibts eigentlich bessere Schnittstellen? Habe dies bzgl. nichts mehr gefunden.
Armin
»Remember, the future maintainer is the person you should be writing code for, not the compiler.« (Nick Hodges)

Geändert von s.h.a.r.k ( 6. Mär 2012 um 14:30 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Elvis
Online

Registriert seit: 25. Nov 2005
Ort: München
1.896 Beiträge
 
Delphi 2010 Professional
 
#4

AW: [VB.Net] Windows Indexdienst mit limitierter Resultat-Anzahl abfragen

  Alt 6. Mär 2012, 14:34
Aua... Bist du dir da sicher? Sowas kann doch nicht sein, oder? Ich will doch nicht jedes mal das komplette Resultset haben. Ist doch auch übelst Aufwand für den Server.
Was würde "Limit" denn anderes machen als nach X rows aufzuhören?
Da du da eine Sortierung drin hast, muss er sich sowieso das gesamte Set anschauen.
Du hast doch da einen DataReader, breche also selbst nach X Rows ab.
Einfach mal kurz nachdenken, was du da mit deinem SQL für eine Anforderung n den Index Provider stellst. Der kann doch nicht zaubern.
Und wenn er nicht zaubern kann, warum sollte ein Limit/Top signifikant schneller sein, als den Reader frühzeitig abzubrechen?
Robert Giesecke
I’m a great believer in “Occam’s Razor,” the principle which says:
“If you say something complicated, I’ll slit your throat.”
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:42 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2014 by Daniel R. Wolf