AGB  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Objektablage

Offene Frage von "jaenicke"
Ein Thema von Wittlich · begonnen am 15. Mai 2012 · letzter Beitrag vom 16. Mai 2012
Antwort Antwort
Wittlich

Registriert seit: 8. Sep 2003
2 Beiträge
 
#1

Objektablage

  Alt 15. Mai 2012, 16:29
Hallo an alle Kundigen,

ich habe seit kurzem Delphi 2010 Professional im Einsatz und damit ein bis dato unbekanntes Problem.
Wenn ich ein neues Projekt (lauter Mini-Projekte) erstelle, dann speichere ich erstmals in einem eigenen Ordner ab, sowohl die Unit als auch das Projekt. Wenn ich es kompiliere und laufen lasse, wurde bei meinen früheren Versionen die dcu-Datei, die exe-Datei und die res-Datei ebenfalls dorthin gespeichert. In Delphi 2010 werden diese Dateien nicht mehr dorthin gespeichert, wohin aber sonst?
Wie kann ich es einstellen, dass alle zusmmengehörenden Dateien auch wirklich in einem Verzeichnis zusammen stehen? Weiß da jemand Rat?

mfg
WalSpa
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bummi
Bummi

Registriert seit: 15. Jun 2010
Ort: Augsburg Bayern Süddeutschland
3.469 Beiträge
 
Delphi XE3 Enterprise
 
#2

AW: Objektablage

  Alt 15. Mai 2012, 22:10
was steht denn unter Projekt/Optionen/Delphi-Compiler/Ausgabeverzeichnis[für Units]
Thomas Wassermann H₂♂
Das Problem steckt meistens zwischen den Ohren
DRY DRY KISS
H₂ (wenn bei meinen Snipplets nichts anderes angegeben ist Lizenz: WTFPL)
  Mit Zitat antworten Zitat
Popov

Registriert seit: 15. Mai 2005
Ort: Köln
2.130 Beiträge
 
Delphi 7 Professional
 
#3

AW: Objektablage

  Alt 15. Mai 2012, 22:33
Was Bummi genannt hat gibt es schon lange, mein Delphi 3 hat es, also wohl auch früher. Unter Delphi 7 ist es unter: Menü > Projekt > Optionen > Reiter Verzeichnisse/Bedingungen.

Zumindest noch unter Delphi 7 sind die Felder leer, was dazu führt, dass alles zusammen abgelegt wird.
Popov
Abrakadabra, Embarcadero, dreimal schwarzer Kater...
  Mit Zitat antworten Zitat
Hansa

Registriert seit: 9. Jun 2002
Ort: Saarland
7.420 Beiträge
 
Delphi 8 Professional
 
#4

AW: Objektablage

  Alt 16. Mai 2012, 00:38
Der soll mal den Titel ändern. Verzeichnisse/Speicherort hat mit der Objektablage nun wirklich nichts zu tun.
Gruß
Hansa
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Perlsau
Perlsau

Registriert seit: 12. Mai 2009
Ort: Karlsruhe
1.474 Beiträge
 
Delphi 2009 Professional
 
#5

AW: Objektablage

  Alt 16. Mai 2012, 06:21
Wenn in den von Bummi genannten Einstellungen nichts steht, werden die erzeugten Dateien im selben Verzeichnis gespeichert, in dem sich der Quellcode befindet. Die Default-Einstellungen dagegen bewirken, daß deine Exe und sonstige Dateien irgendwo in deinem User-Ordner gespeichert werden.

Eine Empfehlung:

Der Ordnung und Übesicht halber habe ich mir angewöhnt, unterhalb des Projekt-Verzeichnisses eine ganz bestimmmte Ordner-Struktur anzulegen:

Source: Hier kommt der Quellcode rein. Beim Erstellen eines neuen Projekts wähle ich dieses Unterverzeichnis aus.
BIN: Dort wird die Exe sowie bei entsprechender Debug-Einstellung die Dateien *.map und die *.rsm gespeichert. In den Projektoptionen trägst du dann unter Ausgabeverzeichnis ein: ..\BIN\ (.. deshalb, weil alle angegebenen Ordner vom Source-Ordner aus gesehen werden).
DCU: Dort werden die compilierten Units abgelegt. In den Projektoptionen trägst du dann unter Ausgabeverzeichnis für Units ein: ..\DCU\ .

Das ist die Grundstruktur. Für weitergegende Verwendung habe ich z.B. noch einen Ordner DCP, wenn das Projekt eine Komponente ist, einen Ordner Grafik für bentötigte Icons und Bitmaps, und für alle sonstigen Sachen wie z.B. Texte, die ich zum Projekt-Thema gesammelt habe oder Test-Projekte habe ich noch einen Ordner Temp im Projektverzeichnis.

Das Ganze hat den unschätzbaren Vorteil, daß man nicht lange in einem Ordner nach den benötigten Dateien suchen muß, wenn man z.B. lediglich die Exe nebst zugehörigen Dateien für eine Kundenvorführung kopieren muß. Da ich z.B. häufig eine Firebird-Embedded-Datenbank verwende, die ja einige zusätzliche Dateien und eine eigene Ordnerstruktur benötigt, um zu funktionieren, wäre das alles im Source-Order mehr als unübersichtlich.
  Mit Zitat antworten Zitat
Popov

Registriert seit: 15. Mai 2005
Ort: Köln
2.130 Beiträge
 
Delphi 7 Professional
 
#6

AW: Objektablage

  Alt 16. Mai 2012, 15:22
Jetzt mal eine dumme Frage von mir (ich nutze mal die Gelegenheit). Meine Verzeichnisstruktur bei Projekten sieht zwar etwas anders aus, ist aber da. Im Grunde mache ich aber alles von Hand, d. h. wenn ich eine Projekt anlege werden erst die entsprechenden Unterordner erstellt. Gibt es eine Möglichkeit, das so was automatisch erstellt wird?
Popov
Abrakadabra, Embarcadero, dreimal schwarzer Kater...
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Perlsau
Perlsau

Registriert seit: 12. Mai 2009
Ort: Karlsruhe
1.474 Beiträge
 
Delphi 2009 Professional
 
#7

AW: Objektablage

  Alt 16. Mai 2012, 15:27
Jetzt mal eine dumme Frage von mir (ich nutze mal die Gelegenheit). Meine Verzeichnisstruktur bei Projekten sieht zwar etwas anders aus, ist aber da. Im Grunde mache ich aber alles von Hand, d. h. wenn ich eine Projekt anlege werden erst die entsprechenden Unterordner erstellt. Gibt es eine Möglichkeit, das so was automatisch erstellt wird?
Lege dir einen Order _LEER mit der gewünschten Unterordner-Struktur irgendwo an und kopiere dessen Ordnerstruktur bei Bedarf in Mein_Neues_Projekt.

Die entsprechenden Pfade in den Objektoptionen stellst du einmal ein und sagst dann "Standard für neue Projekte".

War es das, was du wissen wolltest? Mehr Automat wüßte ich jetzt auch nicht. Ein bißchen was muß man trotz aller Automatisierungsmöglichkeiten doch noch selber machen ...
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
4.804 Beiträge
 
Delphi XE6 Enterprise
 
#8

AW: Objektablage

  Alt 16. Mai 2012, 15:36
Seit es in Delphi Buildkonfigurationen gibt, die man auch ex- und importieren kann, ist das ganze ja sehr viel einfacher geworden. Und der Unterordner, in den die kompilierten Dateien kommen, wird auch automatisch angelegt.
Wenn man also überall relative Pfade benutzt, braucht man in ein neues Projekt nur die Einstellungen importieren. Oder gleich "Standard für neue Projekte" aktivieren, ja, aber das fände ich bei den hunderten kleiner Testprojekte, die ich so erstelle, etwas lästig.

Nebenbei, von wegen alles in ein Verzeichnis (@Wittlich):
Spätestens, wenn man 64-Bit Anwendungen erstellt, braucht man separate Ausgabeverzeichnisse, da man sonst ständig die 32-Bit mit der 64-Bit Version überschreibt und umgekehrt...
Aber auch vorher ist es wegen Debug-Konfigurationen und Release-Konfigurationen sehr sinnvoll.

Wir haben z.B. eigene Debugkonfigurationen für uns angelegt, in denen wir herumwerkeln können ohne die Einstellungen der anderen zu beeinträchtigen, wenn die .dproj Datei eingecheckt wird.

Davon abgesehen ist es einfach nur unübersichtlich, wenn die kompilierten Dateien neben den Units liegen...
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:07 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2014 by Daniel R. Wolf