Einzelnen Beitrag anzeigen

Bbommel
Online

Registriert seit: 27. Jun 2007
Ort: Köln
376 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#1

CompareDateTime unter XE2 deutlich langsamer als D2009

  Alt 25. Apr 2012, 15:00
Delphi-Version: XE2
Huhu,

ich bin dabei zu prüfen, ob sich ein bestehendes, recht großes Projekt, problemlos von D2009 auf XE2 übertragen lässt. Größtenteils funktioniert alles problemlos, nur an ein, zwei Stellen habe ich bemerkt, dass das unter XE2 kompilierte Programm spürbar langsamer ist als die bisherige, unter D2009 kompilierte Version.

Ich habe zunächst alles mögliche vermutet (erstellen/freigeben von Objekten wegen der erweiterten RTTI oder so), aber letztlich scheint es darauf hinaus zu laufen, dass die Funktion CompareDateTime viel, viel langsamer arbeitet als in D2009.

Folgendes Codestück - was letztlich eine binäre Suche umsetzt - habe ich mit einer Perfomance-Messung versehen:

Delphi-Quellcode:
    // Suchschleife
    while (not found) and (lowerBound<=upperBound) do begin
      middle:=round((lowerBound+upperBound)/2);
      currZu:=TmyDataZushlag(Items[middle]);
      QueryPerformanceCounter(timeQueryStart);

      // Vergleich durchführen
      if compareDateTime(searchTime,currZu.from)=LessThanValue then
        upperBound:=middle-1
      else if compareDateTime(searchTime,currZu.till)=GreaterThanValue then
        lowerBound:=middle+1
      else
        found:=true;
      QueryPerformanceCounter(timeQueryStop);
      timeIsInactiveTimeBin:=timeIsInactiveTimeBin+(timeQueryStop-timeQueryStart);
    end;
Hier ist zu sehen: außer dem CompareDateTime passiert zwischen den beiden QueryPerformanceCounter nicht viel. Der Wert im alten D2009 liegt - nachdem diese Stelle diverse Male aufgerufen wurde - bei ~ 468.000, bei XE2 hingegen bei 3.787.000, D2009 führt die selbe Operation also achtmal so schnell aus.

Leider habe ich für den Test nur die Trial von XE2, also kann ich nicht in den Quellcode von CompareDateTime gucken, was da geändert wurde. Wenn ich aber die bisherige D2009-Umsetzung von CompareDateTime nachprogrammiere und statt der XE2-Umsetzung benutze, erhalte ich wieder ungefähr die Performance von D2009.

Was wurde denn da geändert? Gibt es einen "offiziellen" Weg, das alles wieder schneller zu machen, oder muss ich meine eigene Funktion nutzen, wenn ich es schnell haben will?

Bis denn
Bommel

Geändert von Bbommel (25. Apr 2012 um 15:05 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat