Einzelnen Beitrag anzeigen

Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
1.784 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#1258

AW: Was nervt euch so, während der Programmierung oder so allgemein

  Alt 18. Dez 2012, 15:16
Was mich im Moment am meisten nervt ist HTML5 und dessen Entstehungsprozess. Da sind das W3C und die WHATWG, die da quasi parallel am Standard arbeiten. Während das W3C grad heut Vollzug vermeldet hat reißt die WHATWG derzeit etliches vom Fast-Schon-Fertig-Draft wieder ein. Man weiß überhaupt nicht woran man ist. Warum kann das nicht so laufen wie bei CSS3? EIN Ding - EIN Standard.

Überhaupt gehen die mir mit ihren HTML-Standards auf den Sender. Erst heißt es, HTML 4.01 wäre total Oldschool und jetzt gibts nur noch XML und XHTML. Kaum hat man auf seinen ganzen Seiten die <td>-Stapel gegen <div>-Haufen ausgetauscht, schon kommt die Rolle rückwärts: XHTML war ein Irrweg, alles Return to Sender, jetzt machen wir wieder HTML.

Ich meine, warum haben diese RFC-Fanatiker in den Staaten nicht gleich auf mich gehört? Ich hab schon vor 15 Jahren gesagt, XML ist dermaßen overheaded... Microsoft hat ja auch nur 10 Jahre gebraucht um ihren hauseigenen OOXML-Standard im eigenen Office vollständig zu implementieren. Derweil kann jedes 08/15-Office eine .DOC-Datei besser öffnen als eine .DOCX.

Jetzt machen wir eben SOAP oder REST... Ihr könnt mich mal mit euren Seifenresten, ich mach fast nur noch INI. Und das war schon 1985 ein Standard. Weniger Overhead geht bei Klartextdateien wohl nicht. Ok, REST hat wohl ne ganz andere Zielgrupppe...

Ich finds immer wieder lustig, wie in der Computerwelt die Hypes und Standards kommen und gehen. Am Ende bleibt fast nur das beständig was es schon seit Dekaden gibt, vorallem im Bereich der Programmiersprachen. C(++) an allen Ecken und Enden, Assembler sowieso, Pascal stirbt auch schon allen Unkenrufen zum Trotz seit Äonen nicht aus.

Erinnert sich noch wer an Namen wie Amstrad? Commodore? AOL? Yahoo? Geocities? Second Life? Waren alles mal Giganten und in jeder zweiten Newsmeldung vertreten. Leider hats zwischendurch auch Spotlight dahingerafft, was ich zur Abwechslung mal schade finde. Was wolln wir wetten, in nochmal 5 Jahren kräht kein Hahn mehr nach Twitter, in 10 Jahren kennt kein Jugendlicher mehr Facebook.

Und wir? Wir werden dann wohl immernoch in Pascal coden, wenn uns bis dahin nicht der graue Star oder die Gicht in den Fingern erwischt hat. Delphi wird bis dahin noch dreimal den Besitzer gewechselt haben, vielleicht heißt der dann sogar mal wieder Borland.

Ja und wenn ich jetzt ganz tief in die Glaskugel schaue, so in ungefähr 25 Jahren, da seh ich was ganz Phänomenales auf uns zu kommen: Da kann der Delphi-Compiler auf einmal 128 Bit! *BOAHEH*

Insofern: Ein gesundes Weihnachtsfest euch allen und ein frohes neues Jahr