Einzelnen Beitrag anzeigen

Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
1.782 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#1306

AW: Was nervt euch so, während der Programmierung oder so allgemein

  Alt 7. Jan 2013, 09:54
Wen störte damals, daß die Optik sich kaum veränderte? Wohl kaum jemanden, und diejenigen, die sich doch daran störten, waren als Programmierer wohl eher fehl am Platze.
Wenn man dieser Logik folgt, wäre das wohl die Erklärung warum mich manche "Neuerungen" an Windows seit XP so kratzen: Ich bin Programmierer und daher von Natur aus ein GUI-Betonschädel.

Ich hoffe, dass es so einfach nicht ist Ich finds ja gut, dass Microsoft neue Dinge ausprobiert. Viele Leute kommen z.B. mit dem neuen Startmenü oder gar den Kacheln gut zurecht. Bitte schön, warum nicht. Ich rege mich nur darüber auf, dass man ohne Not die klassischen Varianten des Windows-GUI entfernt hat, ja geradezu noch den Entwicklern von Projekten wie Classic Shell absichtlich Steine in den Weg legt indem man bei Windows 8 bestimmte Tastatur-Hooks abgeschaltet hat. Was zum Geier spricht denn dagegen, das GUI von Windows von Haus aus variabler und konfigurierbarer zu machen? Das Argument, es wäre zu viel Aufwand die alten Zöpfe immer mit zu pflegen halte ich für scheinheilig.

Ich kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen dass ich mit meiner Meinung alleine dastehe. Ich mag das klassische Startmenü, das einfache aus Windows 95 mit den kleinen Icons und der Einspaltigkeit und der Möglichkeit, über den Programme-Ordner noch weitere Ordner zu packen. (Siehe http://www.med.uni-giessen.de/akkk/g...u/neteasy1.png), ich mag die hierarchische Anordnung und ich mag die freie Platzierbarkeit der einzelnen Elemente. Eine Funktion die die am häufigsten verwendeten Elemente an prominente Stelle verschiebt finde ich lästig. Das unterstützt mich nicht bei meiner Arbeit sondern bringt mich dazu, jedesmal suchen zu müssen wo das jeweilige Program denn nun schon wieder hinverschoben wurde. Ich hasse Suchen. Ich schaffe mir meine eigenen Ordnungsstrukturen und ich will verdammt nochmal auch nicht dabei unterstützt werden. Ich orientiere mich an Icons, nicht an Programmnamen, ich bin eben eher ein visueller Mensch. Darum ist für mich die Tipp-Such-Funktion von Windows Vista/7 einfach nur eines: Vergurkt. Aus dem selben Grund verabscheue ich die Kachelei von Windows 8: Miniaturansichten, deren Inhalt sich ständig ändert, die viel Platz wegnehmen und in meinem PC-Ökosystem zu permanenten Scroll-und-Such-Orgien führen.

Das ist meine ganz persönliche Arbeitsweise und Microsoft torpediert diese. Warum sollte ich das nicht kritisieren dürfen?

Ich behaupte oder verlange doch nicht, dass jeder so zu arbeiten hat.

Aber ich erwarte, dass ein kommerzielles und teures Betriebssystem mir verdammt nochmal alle Freiheiten lässt die es schon mal gab statt ständig durch krampfhafte Änderungen negativ aufzufallen.

Geändert von Codehunter ( 7. Jan 2013 um 09:56 Uhr)