Einzelnen Beitrag anzeigen

Benutzerbild von jfheins
jfheins

Registriert seit: 10. Jun 2004
Ort: Garching (TUM)
4.578 Beiträge
 
#2

AW: Grundsatzüberlegungen zum Thema Speichern von Passwörtern

  Alt 10. Apr 2013, 15:38
Ich habe das damals wie folgt gemacht:Base64Encode(RCxEncode(PassEdit.Text, UserEdit.Text)) Das Passwort wurde also mit dem FTP-benutzernamen verschlüsselt und gespeichert. Damit ist es natürlich so dass die gleiche Datei überall anderes ebenso funktioniert. Die Hauptfunktion war aber eben auch, die Passwörter nicht im Klartext zu speichern. Ein netter Nebeneffekt dieser Methode (also den Usernamen einzubeziehen) ist, dass identische Passwörter oft nicht identisch gespeichert werden. (Mal abgesehen von anonymous/anonymous)

So als mögliche Vorgehensweise könntest du das Passwort mit der Windows UID verschlüsseln: Wenn man den Rechner von nem Backup wiederherstellt wird diese auch wieder die gleiche sein. Auf anderen Rechnern (oder auch für andere Benutzer auf dem gleichen PC) sind diese dann nicht direkt sichtbar wenn man die Datei kopiert.
  Mit Zitat antworten Zitat