Einzelnen Beitrag anzeigen

Benutzerbild von Matze
Matze
(Co-Admin)

Registriert seit: 7. Jul 2003
Ort: Schwabenländle
14.987 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#7

AW: Studieren mit 24?

  Alt 13. Mai 2013, 20:58
Dem schließe ich mich an. Zu alt ist man nie.
Ich habe mit 26 angefangen, nebenberuflich einen Lehrauftrag an einer Hochschule anzunehmen. Ich habe z.T. auch Studenten, die älter sind als ich. Wen juckt's?

Bzgl. deiner Qualifikation solltest du wirklich zur Studienberatung gehen.
Abitur braucht man an Hochschulen (ehem. Fachhochschulen) normalerweise nicht. Viele gehen über den 2. Bildungsweg (Haupt-/Realschule, Ausbildung, Fachhochschulreife, Studium).
Aber das kann von Hochschule zu Hochschule anders aussehen.

Wichtig wäre meiner Meinung nach, dass du dir sicher bist, das Studium erfolgreich abzuschließen (ein Studium wird eine große Umstellung sein, was das Lernen und eigenständige Arbeiten betrifft).
Wenn du schon einmal Quereinsteiger warst, dann dies und jedes probierst und das evtl. wieder abbrichst, kann es dir u.U. den ganzen Lebenslauf versauen und du wirst Schwierigkeiten bei der Jobsuche haben.
Das Ganze sollte also gut überlegt sein - ohne dir Angst machen zu wollen. Sich weiterzubilden schadet nie, im Gegenteil.

Geändert von Matze (13. Mai 2013 um 21:05 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat