Einzelnen Beitrag anzeigen

Medium

Registriert seit: 23. Jan 2008
3.631 Beiträge
 
Delphi 2007 Enterprise
 
#15

AW: 3D-Spieledateien exportieren

  Alt 14. Okt 2013, 17:04
PS: Kennt sich jemand in der Speicherung von Tabellen in binärdateien aus?
Man kann das auf theoretisch unendlich viele Arten und Weisen machen. Nochmal: Ohne ganz genaue, bitweise, verlässliche Dateiformatbeschreibung ist alles nur Raten - und selbst dann noch echt langwierig. Wenn man überhaupt weiter kommt. Hast du diese nicht, vergiss dein Vorhaben lieber. Das ist nicht böse gemeint, aber du klingt nicht wie jemand, dem man Reverse-Engineering völlig unbekannter Dateiformate zutrauen könnte. Würde ich mir selbst auch nicht. Eigentlich nur recht wenigen hier, und dann braucht man noch Unmengen an Zeit und Muße dafür.


Mir ist vor allem noch immer nicht ganz klar, was du überhaupt machen willst. Möchtest du nun Modelle des Spiel in dein Programm laden? Oder möchtest du 3D-Daten die du selber irgendwie erzeugt hast in ein für das Spiel lesbares Format ausgeben? Und an welcher Stelle kommen diese ominösen "besseren Programme" ins Bild? Ich glaube nicht, dass es mit dem blanken "rauswürgen" eines Vertex- und Indexbuffers getan sein kann. (Zumal diese ebenfalls in einer Fülle verschiedener Formate vorliegen können, ohne dabei überhaupt auf die konkrete Dateistruktur einzugehen.)

Wie man es auch dreht und wendet, sobald du Daten eines bestehenden Programmes lesen oder schreiben willst, MUSST du irgendwie an eine genaue Beschreibung kommen. Eine, in der Wörter wie "irgendwie", "andere Infos", "in etwa", und "grob gesagt" nicht vorkommen. Und genau diese brauchen auch wir hier, um dir dann bei konkreten Fragen dazu helfen zu können. Das. Wird. Sonst. Nichts.
"When one person suffers from a delusion, it is called insanity. When a million people suffer from a delusion, it is called religion." (Richard Dawkins)
  Mit Zitat antworten Zitat