AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Multimedia Delphi JPEG CompressionQuality ermitteln

JPEG CompressionQuality ermitteln

Ein Thema von e-gon · begonnen am 26. Nov 2008 · letzter Beitrag vom 26. Okt 2017
Antwort Antwort
Seite 2 von 3     12 3   
Medium

Registriert seit: 23. Jan 2008
3.624 Beiträge
 
Delphi 2007 Enterprise
 
#11

AW: JPEG CompressionQuality ermitteln

  Alt 25. Okt 2017, 12:37
CompressionQuality <> Kompressionsrate
"When one person suffers from a delusion, it is called insanity. When a million people suffer from a delusion, it is called religion." (Richard Dawkins)
  Mit Zitat antworten Zitat
Schwedenbitter

Registriert seit: 22. Mär 2003
Ort: Finsterwalde
622 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#12

AW: JPEG CompressionQuality ermitteln

  Alt 25. Okt 2017, 12:39
Die Kompressionsrate eines JPG errechnet sich doch mathematisch rückwärts ganz simpel aus der JPG-Dateigröße im Verhältnis zum Speicherbedarf des RGB-PixelArrays:
Gibt es dazu eine Quelle?
Und ist
Zitat:
Kompressionsrate
gleichbedeutend mit CompressionQuality ?

x = (JPGfileSize*100%) / (Width*Height*3)

Wer es auf die meist 32Bit(ARGB) Speichergröße von Bitmaps im PC beziehen will rechnet eben mit "x4"
x = (JPGfileSize*100%) / (Width*Height*4)

JPGheader und JPGmetadaten sind genau wie "BitmapInfoHeader" hier zu vernachlässigen, weil es rückwärts eh stets nur eine Näherung ist.
Wofür stehen die
Zitat:
100%
? Also einfach 1 und damit die Dateigröße?
Alex Winzer
  Mit Zitat antworten Zitat
Schwedenbitter

Registriert seit: 22. Mär 2003
Ort: Finsterwalde
622 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#13

AW: JPEG CompressionQuality ermitteln

  Alt 25. Okt 2017, 12:44
CompressionQuality <> Kompressionsrate
Danke. Ich glaube, mensch72 und ich reden aneinander vorbei.
Mich interessiert nicht die Kompressionsrate der Datei(größe).
Alex Winzer
  Mit Zitat antworten Zitat
mensch72

Registriert seit: 6. Feb 2008
828 Beiträge
 
#14

AW: JPEG CompressionQuality ermitteln

  Alt 25. Okt 2017, 18:21
würdest du mir bitte deine "CompressionQuality" definieren?

Für mich bestimmt sich nunmal die "CompressionQuality" aus dem relativen Größenerhältnis von max. unkomprimierten Bilddaten und der Größe der komprimierten Bilddaten.

Wenn du Richtung Bildqualität bzw. Informationsverlust denkst, dann entscheidet da mehr die Kompressionssoftware und deren Algos&Vorfilter.
Ein AdobePhotoshop kann Bilder ohne groß auffälligen & fürs menschliche Auge sichtbaren Qualitätsverlust viel "kleiner" packen.

Wenn man ein 1GB Bild mit Delphi und Photoshop mit welchem "Kompressions-Wert" auch immer auf eine vergleichbare Dateigröße von 100MB also "1:10" komprimiert, wird warum auch immer die optische/gefühlte Bildqualität im durch Photoshop erzeugtem Bild höher sein... das rückwärts ohne org. Daten aus der Jpeg Datei zu bestimmen, also die bessere "CompressionQuality" im Sinne resultierend besserer Bildqualität zu ermitteln ist aus meiner Sicht nicht möglich. Nach meiner Methode des "relativen Größenvergleichs" wären beide Dateien gleich gut komprimiert und hätten für meine Software die selbe "CompressionQuality".
  Mit Zitat antworten Zitat
nahpets
(Gast)

n/a Beiträge
 
#15

AW: JPEG CompressionQuality ermitteln

  Alt 25. Okt 2017, 19:02
CompressionQuality besagt, wie verlustbehaftet die Komprimierung ist. Bei 100% wird ohne Verlust komprimiert, bei kleineren Werten steigt der Verlust, d. h. die Bildqualität nimmt ab oder anders ausgedrückt: Das dekomprimierte Bild stimmt nicht mit dem Bild vor der Komprimierung überein. (Auch wenn die Bilder für das menschliche Auge gleich aussehen.)

https://de.wikipedia.org/wiki/JPEG
  Mit Zitat antworten Zitat
Schwedenbitter

Registriert seit: 22. Mär 2003
Ort: Finsterwalde
622 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#16

AW: JPEG CompressionQuality ermitteln

  Alt 25. Okt 2017, 20:13
CompressionQuality besagt, wie verlustbehaftet die Komprimierung ist. Bei 100% wird ohne Verlust komprimiert, bei kleineren Werten steigt der Verlust, d. h. die Bildqualität nimmt ab oder anders ausgedrückt: Das dekomprimierte Bild stimmt nicht mit dem Bild vor der Komprimierung überein. (Auch wenn die Bilder für das menschliche Auge gleich aussehen.)

https://de.wikipedia.org/wiki/JPEG
Dem ist nichts hinzuzufügen.
CompressionQuality ist nicht irgend ein Wert, sondern gemeint ist der von Vcl.Imaging.jpeg.TJPEGImage.CompressionQuality , was dem geneigten Leser aber klar wird. Und da ich das Thema nicht erstellt habe, kann ich dessen Titel nicht beeinflussen.
[EDIT]Bedeutet 100 wirklich, dass es ohne Verlust komprimiert wird? Ich denke, dass zumindest die JPEG-Version von Delphi immer verlustbehaftet ist. Ich probiere das zur Not auch aus.[/EDIT]

... Nach meiner Methode des "relativen Größenvergleichs" wären beide Dateien gleich gut komprimiert und hätten für meine Software die selbe "CompressionQuality".
Und genau das macht mein Code: er probiert aus, bei welcher CompressionQuality die gepackten Daten genauso groß wie in der Quelldatei sind
Ab jetzt befasse ich mich damit, wie man das ganze noch mit GDI+ realisiert. Damit tue ich mich im Moment noch schwer, weil es im Internet nur extrem wenige Quellen zu Delphi und GDI+ gibt...
Alex Winzer

Geändert von Schwedenbitter (25. Okt 2017 um 20:15 Uhr) Grund: Siehe [EDIT]
  Mit Zitat antworten Zitat
TiGü

Registriert seit: 6. Apr 2011
Ort: Berlin
2.745 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#17

AW: JPEG CompressionQuality ermitteln

  Alt 26. Okt 2017, 09:18
Ab jetzt befasse ich mich damit, wie man das ganze noch mit GDI+ realisiert. Damit tue ich mich im Moment noch schwer, weil es im Internet nur extrem wenige Quellen zu Delphi und GDI+ gibt...
Guck dir mal die Unit Winapi.GDIOBJ (und Winapi.GDIPUTIL) an.
Mithilfe der ersten Unit wird ein hilfreicher Wrapper (Klassen basiert) über die flachen GDI+-Funktionen gestülpt.
Alle Methoden sind protected oder public, so dass man auch selber den Wrapper erweitern und mit hilfreichen Ableitungen arbeiten kann.
Er ähnelt der Klassen basierten C++ API und von daher ist die MSDN ein guter Anlaufpunkt für Informationen.
Auch als Delpi-Programmierer sollte man andere native Sprachen zumindest lesen können.
Der C++-Beispielcode ist in der Regel gut zu verstehen.

https://msdn.microsoft.com/en-us/lib...(v=vs.85).aspx

Geändert von TiGü (26. Okt 2017 um 09:21 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
EWeiss
(Gast)

n/a Beiträge
 
#18

AW: JPEG CompressionQuality ermitteln

  Alt 26. Okt 2017, 09:39
So wie mir bekannt ist kannst du diese nur zuweisen..

Ich habe meinen eigenen Wrapper..

Delphi-Quellcode:
    QualityModeInvalid = -1;
    QualityModeDefault = 0;
    QualityModeLow = 1; // Best performance
    QualityModeHigh = 2; // Best rendering Quality
Delphi-Quellcode:
function GDIP_SaveImageToFile(filename: WideString; image: Cardinal; Quality: Integer
): GPSTATUS; stdcall;
var
  rSplit: TSplitStrArray;
  encoderCLSID: TGUID;
  ext: string;
  IntI: Integer;
  format: string;
  EncoderParameters: PEncoderParameters;
  SaveQuality: Integer;
  listSize: UINT;
begin

  ext := ExtractFileExt(filename);
  rSplit := Split(IMAGETYPES, ';');

  for IntI := 0 to High(rSplit) do
  begin
    if rSplit[IntI] = ext then
    begin
      case IntI of
        0:
          format := 'image/jpeg';
        1:
          format := 'image/png';
        2:
          format := 'image/bmp';
        3:
          format := 'image/gif';
        4:
          format := 'image/tiff';
        5:
          format := 'image/x-icon';
        6:
          format := 'image/x-emf';
        7:
          format := 'image/x-wmf';
      else
        begin
          result := UnknownImageFormat;
          exit;
        end;
      end;
      break;
    end;
  end;
  SkinEngine.GetEncoderClsid(format, encoderCLSID);

  GdipGetEncoderParameterListSize(Image, @encoderCLSID, listSize);
  getmem(EncoderParameters, listSize);

  GdipGetEncoderParameterList(Image, @encoderClsid, listSize, EncoderParameters);

  SaveQuality := max(min(Quality, 100), 0);
  if (SaveQuality = 0) then
    SaveQuality := 100;

  EncoderParameters.Count := 1;
  EncoderParameters.Parameter[0].Guid := EncoderQuality;
  EncoderParameters.Parameter[0].NumberOfValues := 1;
  EncoderParameters.Parameter[0].Type_ := 4;
  EncoderParameters.Parameter[0].Value := @SaveQuality;

  Result := GdipSaveImageToFile(image, PWideChar(filename), @encoderCLSID, EncoderParameters);

  freemem(EncoderParameters, listSize);
end;
so könnte das aussehen.

gruss

Geändert von EWeiss (26. Okt 2017 um 09:45 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Schwedenbitter

Registriert seit: 22. Mär 2003
Ort: Finsterwalde
622 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#19

AW: JPEG CompressionQuality ermitteln

  Alt 26. Okt 2017, 11:06
...
Guck dir mal die Unit Winapi.GDIOBJ (und Winapi.GDIPUTIL) an.
Mithilfe der ersten Unit wird ein hilfreicher Wrapper (Klassen basiert) über die flachen GDI+-Funktionen gestülpt.
...
Die hatte ich schon entdeckt. Mir fehlen im Grunde "nur" 3 Dinge:
  1. Wie speichert man das Originalbild in einen Stream, ohne neu zu komprimieren (zur Ermittlung der Ausgangsgröße)?
  2. Wie setzt man die Kompressionsrate? Das hat EWeiss schon sehr schön gezeigt. Auch wenn das recht kompliziert aussieht. Danke dafür!
  3. Wie speichert man die Datei dieses Mal neu komprimiert testweise in einen Stream und ermittelt dessen Größe? (Also wie 1.)

Auch als Delpi-Programmierer sollte man andere native Sprachen zumindest lesen können.
Der C++-Beispielcode ist in der Regel gut zu verstehen.

https://msdn.microsoft.com/en-us/lib...(v=vs.85).aspx
msdn.microsoft.com ist immer mein erster Anlaufpunkt. Oft haben sie auch Code dabei.
Ich stufe mich selbst aber als Laien - also nix Delpi-Programmierer - ein und versuche trotzdem halbwegs zu verstehen, was ich tue. Und da stolpere ich über so Sachen wie ISTREAM & Co. die scheinbar so gar nichts mit dem mir bekannnten T(Memory)Stream gemeinsam haben. Und ich sehe auch am übersetzten Code von EWeiss, dass es offenbar doch nicht einfacher geht, wie ich es erhofft hatte. Mit GDI+ werden es scheinbar zwangsläufig mehr als die 20 Zeilen...

P.S. Gibt es eine Funktion, mit der man TStatus in String übersetzen lassen kann? Ich kann das auch selbst. Aber wenn es das gibt, muss ich mir nicht die Arbeit machen.
Alex Winzer
  Mit Zitat antworten Zitat
TiGü

Registriert seit: 6. Apr 2011
Ort: Berlin
2.745 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#20

AW: JPEG CompressionQuality ermitteln

  Alt 26. Okt 2017, 13:42
Die hatte ich schon entdeckt. Mir fehlen im Grunde "nur" 3 Dinge:
  1. Wie speichert man das Originalbild in einen Stream, ohne neu zu komprimieren (zur Ermittlung der Ausgangsgröße)?
  2. Wie setzt man die Kompressionsrate? Das hat EWeiss schon sehr schön gezeigt. Auch wenn das recht kompliziert aussieht. Danke dafür!
  3. Wie speichert man die Datei dieses Mal neu komprimiert testweise in einen Stream und ermittelt dessen Größe? (Also wie 1.)

msdn.microsoft.com ist immer mein erster Anlaufpunkt. Oft haben sie auch Code dabei.
Ich stufe mich selbst aber als Laien - also nix Delpi-Programmierer - ein und versuche trotzdem halbwegs zu verstehen, was ich tue. Und da stolpere ich über so Sachen wie ISTREAM & Co. die scheinbar so gar nichts mit dem mir bekannnten T(Memory)Stream gemeinsam haben. Und ich sehe auch am übersetzten Code von EWeiss, dass es offenbar doch nicht einfacher geht, wie ich es erhofft hatte. Mit GDI+ werden es scheinbar zwangsläufig mehr als die 20 Zeilen...

P.S. Gibt es eine Funktion, mit der man TStatus in String übersetzen lassen kann? Ich kann das auch selbst. Aber wenn es das gibt, muss ich mir nicht die Arbeit machen.
Kann ich auf all diese Fragen und offenen Punkte mit einem Quellcodeschnipsel antworten?
Beim Result musste sehen wie du es brauchst.
Komprimierte Größe im Verhältnis zu unkomprimierte Größe oder andersrum.
Ggf. hauste da noch ne * 100 dazu. Wie du magst.

Delphi-Quellcode:
function GetCompressRatio(const AJpegFilename: string): Double;
var
  Status: Winapi.GDIPAPI.TStatus;
  Image: Winapi.GDIPOBJ.TGPImage;
  OriginalStream, CompressStream: System.Classes.TMemoryStream;
  OriginalStreamAdapter, CompressStreamAdapter: Winapi.ActiveX.IStream;
  ImageFormat, EncoderCLSID: TGUID;
  EncoderParams: Winapi.GDIPAPI.TEncoderParameters;
  SaveQuality: Vcl.Imaging.jpeg.TJPEGQualityRange; // Integer geht natürlich auch!
begin
  Result := 0;
  OriginalStream := TMemoryStream.Create;
  CompressStream := TMemoryStream.Create;

  // mit soOwned räumt der TStreamAdapter den TMemoryStream auf
  OriginalStreamAdapter := TStreamAdapter.Create(OriginalStream, soOwned);
  CompressStreamAdapter := TStreamAdapter.Create(CompressStream, soOwned);

  Image := Winapi.GDIPOBJ.TGPImage.Create(AJpegFilename);
  try
    if Assigned(Image) and (Image.GetWidth > 0) and (Image.GetHeight > 0) then
    begin
      Status := Image.GetRawFormat(ImageFormat);
      if (Status = TStatus.Ok) and (ImageFormat = ImageFormatJPEG) then
      begin
        if Winapi.GDIPUTIL.GetEncoderClsid('image/jpeg', EncoderCLSID) > -1 then
        begin
          // Bild OHNE Komprimierung im Stream speichern
          Status := Image.Save(OriginalStreamAdapter, EncoderCLSID);
          OutputDebugString(PWideChar(Winapi.GDIPUTIL.GetStatus(Status)));

          SaveQuality := 50; // oder was du magst für die Kompressionsrate

          FillChar(EncoderParams, SizeOf(EncoderParams), 0);
          EncoderParams.Count := 1;
          EncoderParams.Parameter[0].Guid := EncoderQuality;
          EncoderParams.Parameter[0].NumberOfValues := 1;
          EncoderParams.Parameter[0].Type_ := EncoderParameterValueTypeLong;
          EncoderParams.Parameter[0].Value := @SaveQuality;

          // Bild MIT Komprimierung im Stream speichern
          Status := Image.Save(CompressStreamAdapter, EncoderCLSID, @EncoderParams);
          OutputDebugString(PWideChar(Winapi.GDIPUTIL.GetStatus(Status)));

          Result := CompressStream.Size / OriginalStream.Size;
        end;
      end
      else
        OutputDebugString(PWideChar(Winapi.GDIPUTIL.GetStatus(Status)));
    end;
  finally
    Image.Free;
  end;
end;

Geändert von TiGü (26. Okt 2017 um 13:45 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:35 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf