AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Datenbanken Datenerfassung mit Firebird Datenbank

Datenerfassung mit Firebird Datenbank

Ein Thema von Jens Hartmann · begonnen am 24. Feb 2009 · letzter Beitrag vom 27. Feb 2009
Antwort Antwort
Seite 12 von 12   « Erste     2101112
mkinzler
(Moderator)

Registriert seit: 9. Dez 2005
Ort: Heilbronn
39.802 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#111

Re: Datenerfassung mit Firebird Datenbank

  Alt 27. Feb 2009, 15:47
Man unterscheidet Abfragen welche eine Ergebnismenge zurückliefern ( Select) und welche nicht (DML).
Für die erstere verwendet man ein .Open
Markus Kinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Jens Hartmann
Jens Hartmann

Registriert seit: 11. Jan 2009
Ort: Wilnsdorf
1.439 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#112

Re: Datenerfassung mit Firebird Datenbank

  Alt 27. Feb 2009, 15:54
Das hatte ich auch schon mal überlegt.

Aber...

1. Wann weiße ich denn dann zur Laufzeit meinen SQL Befehl zu.

2. Wenn der Befehl zugewiesen ist, und ich Daten eingefügt habe, bleibt mein Grid leer.

Ich habe es jetzt so gelößt, funktioniert auch, aber ich weiß ja eigendlich das es falsch ist...

Delphi-Quellcode:

{Neue Daten in Datenbank einfügen}
procedure TForm1.BTDatenbankClick(Sender: TObject);
begin
  QryMB256PLUS.Close;
  QryMB256PLUS.SQL.Text := 'INSERT INTO MB256PLUS'+
      '("LfdNr", "Datum", "Uhrzeit", "Ereignis", "Teilnehmer", "Bereich")'+
      'VALUES(:LfdNr,:Datum,:Uhrzeit,:Ereignis,:Teilnehmer,:Bereich)';

  QryMB256PLUS.ParamByName('LfdNr').AsInteger := 1231;
  QryMB256PLUS.ParamByName('Datum').AsString := '12.12.2009';
  QryMB256PLUS.ParamByName('Uhrzeit').AsString := '12:12:43';
  QryMB256PLUS.ParamByName('Ereignis').AsString := 'Extern Unscharf';
  QryMB256PLUS.ParamByName('Teilnehmer').AsString := 'Schalteinrichtung';
  QryMB256PLUS.ParamByName('Bereich').AsString := 'Verwaltung';
  QryMB256PLUS.ExecSQL;
  ConMB256PLUS.Commit;

  QryMB256PLUS.Close;
  QryMB256PLUS.SQL.Text := 'SELECT * FROM MB256PLUS';
  QryMB256PLUS.Open;

end;
Jens Hartmann
Das Leben selber ist zu kurz, also nutze jeden Tag wie er kommt.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von DeddyH
DeddyH

Registriert seit: 17. Sep 2006
Ort: Barchfeld
27.286 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#113

Re: Datenerfassung mit Firebird Datenbank

  Alt 27. Feb 2009, 15:55
Wieso soll das falsch sein?
Detlef
"Ich habe Angst vor dem Tag, an dem die Technologie unsere menschlichen Interaktionen übertrumpft. Die Welt wird eine Generation von Idioten bekommen." (Albert Einstein)
Dieser Tag ist längst gekommen
  Mit Zitat antworten Zitat
mkinzler
(Moderator)

Registriert seit: 9. Dez 2005
Ort: Heilbronn
39.802 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#114

Re: Datenerfassung mit Firebird Datenbank

  Alt 27. Feb 2009, 15:55
Warum nimmst du nicht einfach 2 Queries?
Markus Kinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Jens Hartmann
Jens Hartmann

Registriert seit: 11. Jan 2009
Ort: Wilnsdorf
1.439 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#115

Re: Datenerfassung mit Firebird Datenbank

  Alt 27. Feb 2009, 16:01
Also ich fasse mal zusammen.

Meine Lösung ist nicht verkehrt, und funktioniert. (Sorry zum größten Teil Eurer Lösung)

Aber es wäre Besser mit 2 Query´s zu areiten.

Das heißt, ich nehme die eine für meine Anzeige, die ich aber wahrscheinlich nach jedem neuen eintragen mit einem Refresh füllen muss.

Die zweite Query nur für´s eintragen in die Datenbank, in der ich dann meinen SQL Befehl z.B. im OnCreate von Form1 zuweisen lassen kann.

Somit habe ich die Möglichkeit meine SQL Anweiseung später anzupassen und sie ist vorallem beim Programmstart leer.
Jens Hartmann
Das Leben selber ist zu kurz, also nutze jeden Tag wie er kommt.
  Mit Zitat antworten Zitat
mkinzler
(Moderator)

Registriert seit: 9. Dez 2005
Ort: Heilbronn
39.802 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#116

Re: Datenerfassung mit Firebird Datenbank

  Alt 27. Feb 2009, 16:06
Zitat:
Das heißt, ich nehme die eine für meine Anzeige, die ich aber wahrscheinlich nach jedem neuen eintragen mit einem Refresh füllen muss.
Ein enfaches Query.Refresh; sollte reichen
Markus Kinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Jens Hartmann
Jens Hartmann

Registriert seit: 11. Jan 2009
Ort: Wilnsdorf
1.439 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#117

Re: Datenerfassung mit Firebird Datenbank

  Alt 27. Feb 2009, 16:21
Das habe ich jetzt auch so gemacht und alles Funktioniert.

Leider muss ich feststellen, das ich auch hier das selbe Problem habe, wie ich es in einem anderen Beitrag geschrieben habe.

Anderer Thread

Ich werde, diesen Beitrag jetzt nochmal anstoßen, vieleicht hat da noch jemand eine Idee
Jens Hartmann
Das Leben selber ist zu kurz, also nutze jeden Tag wie er kommt.
  Mit Zitat antworten Zitat
Satty67

Registriert seit: 24. Feb 2007
Ort: Baden
1.566 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#118

Re: Datenerfassung mit Firebird Datenbank

  Alt 27. Feb 2009, 22:44
Sorry, das ich mich hier immer reindrängel, aber der Thread passt halt prima auf meine eigene Situation/Fragestellungen

Ich hab' jetzt mal INSERT via FieldByParam in meinem Übungsprojekt umgesetzt:
Delphi-Quellcode:
zQueryArtikel.SQL.Text = 'INSERT INTO '+sql_tbl_ArticleIO+' ('+
                         sql_fn_Location+','+
                         sql_fn_ArticleNo+','+
                         sql_fn_ArticleDesc+','+
                         sql_fn_PackCount+','+
                         sql_fn_Packing+','+
                         sql_fn_Quantity+','+
                         sql_fn_QuantityUnity+','+
                         //...da kommt noch einiges...
                         sql_fn_Remarks+
                         ') VALUES ('+
                         ':'+CutQuotes(sql_fn_Location)+','+
                         ':'+CutQuotes(sql_fn_ArticleNo)+','+
                         ':'+CutQuotes(sql_fn_ArticleDesc)+','+
                         ':'+CutQuotes(sql_fn_PackCount)+','+
                         ':'+CutQuotes(sql_fn_Packing)+','+
                         ':'+CutQuotes(sql_fn_Quantity)+','+
                         ':'+CutQuotes(sql_fn_QuantityUnity)+','+
                         //...da kommt genausoviel
                         ':'+CutQuotes(sql_fn_Remarks)+
                         ');
Bei mir sind alle Feldnamen als Konstante gespeichert (incl. "..."). Damit ich nicht doppelte Konstanten hab', muss ich jetzt für Parameter-Namen die Quotes wieder entfernen.

Insert via ParamByName:
Delphi-Quellcode:
with zQueryArtikel do begin
  ParamByName(CutQuotes(sql_fn_Location)).AsString := EditLocation.Text;
  ParamByName(CutQuotes(sql_fn_ArticleNo)).AsString := EditArticleNo.Text;
  ParamByName(CutQuotes(sql_fn_ArticleDesc)).AsString := EditArticleDesc.Text;
  ParamByName(CutQuotes(sql_fn_PackCount)).AsString := EditPackCount.Text;
  ParamByName(CutQuotes(sql_fn_Packing)).AsString := EditPacking.Text;
  ParamByName(CutQuotes(sql_fn_Quantity)).AsString := EditQuantity.Text;
  ParamByName(CutQuotes(sql_fn_QuantityUnity)).AsString := EditQuantityUnity.Text;
  // usw...
  ExecSQL;
end;
INSERT wie ich es vorher hatte, als Funktionsaufruf:
Delphi-Quellcode:
function InsertArtikel(Location, ArticleNo, ArticleDesc [...] String):Integer;
// In der Funktion wird Insert generiert und abgesetzt
// als Feldwerte die Parameter der Funktion übernommen
  [...]VALUES ('+
QuotedStr(Location)+
','+
QuotedStr(ArticleNo)+
','+
QuotedStr(ArticleDesc)+
','+
Eventuelle Tipp-Fehler mal ignorieren, Copy+Paste ist gerade nicht verfügbar (deshalb auch stark gekürzt)...

Das sind ja (in meinem Fall) gut 15 weitere Methodenaufrufe pro Datenfeld. CutQuotes() gleicht sich mit QuotedStr() aus. Wirklich übersichtlicher ist es für mich auch nicht.

Mir stellt sich jetzt die Frage, wo die Vorteile von FieldByParam sind?

PS: Mein SQL-Buch behandelt Parameter nicht wirklich, wie sie in TQuery's verwendet werden. Zugriff via Delphi, C/C++ etc. ist da überhaupt kein Thema.
  Mit Zitat antworten Zitat
mkinzler
(Moderator)

Registriert seit: 9. Dez 2005
Ort: Heilbronn
39.802 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#119

Re: Datenerfassung mit Firebird Datenbank

  Alt 27. Feb 2009, 22:48
Parameter haben den Vorteil
-kein Quoten nötig
-weitgehenst automatiche Typkonvertierung
-das DBMS braucht die Abfrage nur einmal zu parsen und zu kompilieren, bei erneutem Aufrufen müssen nur die geänderten Paramter gesendet werden -> Geschwindigkeitsvorteil
Markus Kinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
Satty67

Registriert seit: 24. Feb 2007
Ort: Baden
1.566 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#120

Re: Datenerfassung mit Firebird Datenbank

  Alt 27. Feb 2009, 23:01
Ok, das mit dem Quoten ist bei meiner Vorgehensweise so eine Sache. Entweder ich lasse bei den Konstanten Spaltennamen die Quotes weg und muss die dann bei den Spaltennamen im INSERT-String wieder einfügen. Sobald ich Konstanten verwende, komme ich um einmal wegschneiden oder zufüge nicht drum rum.

Automatische Typkonvertierung ist ein großer Vorteil. Da ich bisher immer mit Record's gearbeitet hatte, hab' ich mich da selber drum gekümmert. Gestolpert bin ich aber da auch schon beim Automatismus: TypUmwandlung AsFloat. Hab' da meine liebe Mühe mit dem DezimalSeperator als Komma. Behelfe mir mit der verwendung von AsCurrency, dort wird die Einstellung verwertet.

Geschwindigkeit ist natürlich später auch ein großes Argument. Da merke ich im Moment beim Übungsprojekt noch nichts. Muss mir mal eine Zufallsdatenbank mit großer Datenmenge generieren, damit ich da besser testen kann.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:05 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf