Einzelnen Beitrag anzeigen

samso

Registriert seit: 29. Mär 2009
430 Beiträge
 
#12

AW: Fensterrand erkennen bei Windows 10

  Alt 14. Sep 2015, 12:54
Da der Fensterrand ja nun auch in der finalen Version nicht sichtbar ist, habe ich mich erneut mit dem Thema beschäftigt. Ob ein "Design mit hohem Kontrast" oder ein "Standard Design" eingestellt wurde, kann mit der Funktion UxTheme.IsCompositionActive (True = "Standard Design") ermittelt werden.

Da der Benutzer nach meinem Wissen bei Windows 10 die Fensterränder nicht mehr einstellen kann, sehe ich die Fenstermetrik als fest durch das Betriebssystem vorgegeben an.

Bei einem "Design mit hohem Kontrast" sind die optischen Abmessungen mit dem Fensterrechteck (BoundsRect) identisch. Hier brauchen also keine besonderen Vorkehrungen getroffen werden, um Fenster-Snap-Funktionalitäten (ScreenSnap, magnetische Fenster) umzusetzen.

Bei einem "Standard Design" hängen die optischen Abmessungen eher von dem ClientRect des Fensters ab. Der obere optische Rand ist noch identisch mit dem Fensterrechteck. Der linke/rechte/untere optische Rand kann durch aufschlagen einer 1-Pixel-breiten Linie um das Clientrechteck berechnet werden. Der so berechnete optische Rand hat dann je nach Borderstyle unterschiedliche Abstände zu dem BoundsRect. Dieser Abstand ist der gesuchte unsichtbare Rand der bei der Positionierung des Fensters berücksichtigt werden muss, wenn man eine Fenster-Snap-Funktionalität umzusetzen möchte.

Ich habe leider keine Funktion gefunden, mit der ich den Aufschlag (den Rand um den ClientRect) abfragen könnte. Falls Microsoft also bei irgendeiner zukünftigen Version den Rand z.B. 2 Pixel breit machen würde statt nur einen Pixel, dann läuft der ganze Algorithmus gegen die Wand.
  Mit Zitat antworten Zitat