Einzelnen Beitrag anzeigen

jobo

Registriert seit: 29. Nov 2010
2.963 Beiträge
 
Delphi 2010 Enterprise
 
#10

AW: verteilte Datenbanken

  Alt 12. Nov 2015, 08:36
Es geht um die Optimierung einer bestehenden MyQSL -Datenbank. Hier als _eine_ Alternative einen zweiten Rechner einzusetzen.

EDIT: Prinzipiell soll MySQL das doch können, oder ?
Also ich hab das mit mySQL noch nie gemacht, aber dachte eigentlich, (wenigstens) das sei ein cooles Merkmal von mySQL.
Es liegt mir fern, Werbung für mySQL zu machen, aber die Ablehnung in den ersten Antworten hat mich überrascht. Wie gesagt, hab da keine Erfahrung mit mySQL.

Hier mal einer der ersten Treffer zum Thema Cluster:
https://blog.hkn.de/4566/mal-eben-ei...luster-anlegen

Auch wenn es offenbar keine Option ist, würde ich aber mal perspektivisch über ein anderes System nachdenken. PostgreSQL z.B. oder andere

Was die Leistung einer DB angeht, hatten wir hier die letzten Tage noch das Thema SP usw.
Allgemeiner Rat als Alternative zur Hardwareaufrüstung: Anwendungstuning
Wenn an ein paar Stellen Verbesserungen gemacht werden können, kann das in Summe viel bringen (mehr als die einzelne Verbesserung, also 1+1=3). Gerade bei mySQL, habe ich den Eindruck, wird viel rumgewürgt, weil das System wenig kann. Falscher (oder unnötiger) Einsatz von Locks bspw. kann auch ein Cluster problemlos flach legen.

Oder noch mal anders formuliert:
Mit Anwendungstuning (SQL und Zugriffstechnik) kann man stellenweise Steigerungen von Faktor 10 oder 100 rausholen. Mit einer Verdoppelung der Hardware eben nur Faktor 2. (konservative Schätzung)

Wenn man sich nun fragt, was das den ungetuneten Bereichen hilft:
Wenn die schlimmsten Anforderungspeaks bereinigt werden können, kann der ganze Rest auch ungebremst, also schneller abgearbeitet werden.

Geht es um ein Shopsystem? Oder um was ganz anderes?
Gruß, Jo
  Mit Zitat antworten Zitat