Einzelnen Beitrag anzeigen

mensch72

Registriert seit: 6. Feb 2008
834 Beiträge
 
#568

AW: Windows 10 - Meinungen

  Alt 17. Dez 2015, 19:25
(..eventuell leicht OffToppic..)

Ich habe hier parallel zu Win10 (als BaseOS bzw. als VM) auch auch OSX10.11(auch als BaseOS und VM).
Also Updates für OSX(und erst recht mit XCode für IOS 9.x) verursachen mehr DownloadTraffic wie die kummulativen Win10 Updates und dem großen "Novemberupdate".
Mir ist es im Prinzip egal, aber die Gigabytes die Apple da bei aktiviertem Autoupdate so über die Leitung schickt sind in den letzten Wochen wahrlich nicht ohne.

Soll heißen:
- wenn man erstmal Win10-2015.11 hat (gewollt oder ungewollt), dann nehmen sich aktuell MS&Apple bei den Datenmengen aus meiner Sicht garnix.
- auffallen tut es nur, weil man bei Win7&8 "bisher" selbst die einfache Kontrolle hattte, was geladen wird. MS nutzt da nun eben seine UpdateTools mit "NervFaktor" um sein Win10 in aktueller Version gut zu verbreiten.
- bei OSX oder IOS sind gefühlt immer sofort alle ganz wild auf das Update(das belegt die Nutzungsstatistik unserer APPs), bei Windows ist es gerade umgedreht.. da wird lieber 2mal ausgelassen und dann seeehr langsam nur durch "Zwang" aktualisiert weil sich wenn es läuft alle freuen "das es läuft"... Ich habe also schon gewisses Verständnis für Leute die "gerade" von XP auf Win7 gehen "mussten", und sich nun über die Win7 (Zwangs)Updates plötzlich "ungewollt" mit Win10-2015.11 konfrontiert sehen. (Aber im Prinzip reicht seit Vista bis heute die Installation von "ClassicShell" um eine alt gewohnte Optik mit den Vorteilen des jeweils aktuellen WinOS zu kombinieren)
- MS macht eigentlich nur einen Hauptfehler: die machen allea neue und Datenschutz relevante als "OptOut" Wenn das alles nur "OptIn" wäre und eine "Default/OK-Klick" Installation eines aktuellen Win10 absolut clean ohne alle Onlinefreigaben für irgendwelche Sachen wäre, dann böte sich eine viel geringere Angriffsfläche und die öffentliche Wahrnehmung in der Allgemeinheit wäre aus meiner Sicht besser. (aber MS beschäftigt geung gut bezahlte Leute, sodass ich glaube die wissen schon was sie warum so tun )