Einzelnen Beitrag anzeigen

jobo

Registriert seit: 29. Nov 2010
3.053 Beiträge
 
Delphi 2010 Enterprise
 
#10

AW: Windows-Berechtigung auf Netzwerkfreigabe

  Alt 18. Jan 2016, 17:39
Zitat:
Befindet sich die Freigabe für den Zettelkasten also auf dem gleichen Server, auf dem bereits andere Freigaben für den User aktiv- nicht nur definiert- sind, funktioniert eine weitere Ressourcennutzung unter anderem Account nicht.
Mit demselben Benutzertoken nicht, aber mittels eines z.B. via RunAs gestarteten Prozesses schon; das ist das, was ich oben meinte.
Ok, das habe ich oben so nicht verstanden. Es dreht sich um den (Domänen)Account für die Serveranmeldung. Es kann nur jeweils einen geben. Werden die anderen Credentials nicht nur bei der Ressourcenanforderung des Netzlaufwerks, sondern schon beim (separat gestarteten) Prozess per RunAS angegeben, wird das wohl gehen.

Dann gibt's noch die "Gemeinheit", dass es nicht unbedingt geheim bleibt, wenn ein Nutzer sich alle Prozesse anzeigen darf. Zumindest der "Fremd"-Account ist dann bekannt.
Wenn der Prozess selbst auf der Freigabe Probleme macht, kann man schlecht erkennen, wer der Übeltäter ist (gesperrte Datei, ..)

Kann man nicht einfacher User spezifische Share mit entsprechenden Berechtigungen einrichten, so wie bei einem privaten Laufwerk?
Ist transparenter, kein Gewurschtel mit Accounts, maximale Verwüstung wären die eigenen Zettel.
Gruß, Jo
  Mit Zitat antworten Zitat