AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Interpolation mit Splinefunktionen

Ein Thema von Dipl Phys Ernst Winter · begonnen am 13. Mai 2009 · letzter Beitrag vom 21. Mai 2009
Antwort Antwort
Seite 3 von 3     123
Benutzerbild von Luckie
Luckie
(Moderator)

Registriert seit: 29. Mai 2002
37.621 Beiträge
 
Delphi 2006 Professional
 
#21

Re: Interpolation mit Splinefunktionen

  Alt 21. Mai 2009, 00:33
Ich musste hier leider ein paar Beiträge ausblenden. Bitte klärt eure persönlichen Differenzen an einer anderen Stelle, aber bitte nicht hier im Thread.
Michael
Ein Teil meines Codes würde euch verunsichern.
  Mit Zitat antworten Zitat
alzaimar
(Moderator)

Registriert seit: 6. Mai 2005
Ort: Berlin
4.956 Beiträge
 
Delphi 2007 Enterprise
 
#22

Re: Interpolation mit Splinefunktionen

  Alt 21. Mai 2009, 07:12
Preisfrage: Wie generalisiert man kubische Splines, sodaß die zwingende Forderung (für alle Stützpunkt P_i (X_i, Y_i) gilt: X_[i+1]>X_i) wegfällt?

Oder anders ausgedrückt: Kubische Splines können nur Kurven zeichnen, die von links nach rechts gehen, aber wie zeichne ich eine Ausgleichskurve mit Hilfe kubischer Splines durch die Punkte
(-1,0) - (0,-1) - (1,0) - (0,1) - (-1,0) ?

"Wenn ist das Nunstruck git und Slotermeyer? Ja! Beiherhund das Oder die Flipperwaldt gersput!"
(Monty Python "Joke Warefare")
  Mit Zitat antworten Zitat
Dipl Phys Ernst Winter

Registriert seit: 14. Apr 2009
Ort: Jena
103 Beiträge
 
Delphi 3 Professional
 
#23

Re: Interpolation mit Splinefunktionen

  Alt 21. Mai 2009, 09:43
"alzaimar"
Zitat:
Preisfrage: Wie generalisiert man kubische Splines, sodaß die zwingende Forderung (für alle Stützpunkt P_i (X_i, Y_i) gilt: X_[i+1]>X_i) wegfällt?
Du mußt die Kurve parametrisieren in x(t) und y(t).
Sieh dir hierzu das mitgelieferte Beispiel Profile an.
Autor: DP Ernst Winter
  Mit Zitat antworten Zitat
Medium

Registriert seit: 23. Jan 2008
3.624 Beiträge
 
Delphi 2007 Enterprise
 
#24

Re: Interpolation mit Splinefunktionen

  Alt 21. Mai 2009, 09:48
Alternativ in dem du das Bezugssystem geeignet drehst, oder aber Bezier-Splines (oder einer ihrer Abwandlungen) nimmst.

Deine Punkte in dieser Reihenfolge können so nicht durch eine eine einfache Funktion von X abgebildet werden, die zur Bedingung hat X->Y eindeutig abzubilden. Wikipedia dazu: "Eine Funktion f ordnet jedem Element x einer Definitionsmenge D genau ein Element y einer Zielmenge Z zu."
"When one person suffers from a delusion, it is called insanity. When a million people suffer from a delusion, it is called religion." (Richard Dawkins)
  Mit Zitat antworten Zitat
R2009

Registriert seit: 9. Mär 2009
Ort: Heidelberg
440 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#25

Re: Interpolation mit Splinefunktionen

  Alt 21. Mai 2009, 11:43
Hi Ernst,

ich versteh nicht ganz was du zu erreichen versuchst. Ohne jetzt tiefer in den mathematischen Hintergrund eindringen zu wollen,
berechnest du da Schmiegparabeln oder was machst du da exakt. Den Ausdruck spline hab ich in keinem meiner Fachbücher gefunden.
Bitte lass dich etwas mehr über den mathematischen Hintergrund aus.

Viele Grüsse
Rainer Unger
Mein Profil:
Studium Allgemeine Elektrotechnik TH Darmstadt
Entwicklung von Tools für die Rundsteuer und Zählertechnik.
uP's Atmel Prozessoren (ATmega16,32,88...) in C und Assembler.
  Mit Zitat antworten Zitat
R2009

Registriert seit: 9. Mär 2009
Ort: Heidelberg
440 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#26

Re: Interpolation mit Splinefunktionen

  Alt 21. Mai 2009, 11:46
Hi Ernst,

brauchst nicht zu antworten habs in Wikipedia gefunden. Splines sind so etwas ähnliches wie Schmiegparabeln nur mit Bedingungen an den Stützstellen.

Viel Grüsse
Rainer Unger
Mein Profil:
Studium Allgemeine Elektrotechnik TH Darmstadt
Entwicklung von Tools für die Rundsteuer und Zählertechnik.
uP's Atmel Prozessoren (ATmega16,32,88...) in C und Assembler.
  Mit Zitat antworten Zitat
brechi

Registriert seit: 30. Jan 2004
823 Beiträge
 
#27

Re: Interpolation mit Splinefunktionen

  Alt 21. Mai 2009, 12:19
Um wirklich jede beliebige Freiformfläche/Linie zu zeichnen solltest du NURBs verwenden, die werden von Opengl schon ohne weiteres unterstützt.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:22 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf