Einzelnen Beitrag anzeigen

MichaelT

Registriert seit: 14. Sep 2005
Ort: 4020 Linz
496 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#35

AW: Windows 10 - Win32 und UWP

  Alt 30. Jul 2016, 18:46
Die Motive hinter solchen Kommentaren abzuschätzen ist schwer.

Ich würde mir keinen Stress machen und schon gar nicht in die angedachte Richtung. In der IT geht es in dem Umfeld eher um Neues . Man kann die Applikation nicht umschreiben, es gibt zuwenige Entwickler.

Die Gefahr bei einer MS ist eher, dass aus irgendeinem Grund wieder mal irgendetwas promoted wird und ja vielzählige Updates und der jährliche Löhnemann usw... sind Argumente. siehe Delphi zu Zeiten als jeder jederzeit konnte Patches rausjagen ca. nach 2k.

Im Moment, zumal eine Grafikkarte alles erledigt das vor 20 Jahren noch ein SGI Cluster hat erledigt ist in dem Eck viel 'Innovation' angesagt und 3-D ist nicht das Ende der Fahnenstange. .NET ist eben nichts anderes als die Konsolidierung der 90er am Ende. Java hat auch die 80er und 90er in einer API Welt verheiratet (IBM Legacy).

Der Store ist eine Idee von Apple schon immer gewesen. Die wollten schon immer die ganze Software zu ihrer Hardware liefen - klar. Der Vorteil eines 'Lock-In' ist auch, dass der Hersteller eine Ruhe hat und auch im Umfeld 'Marketing'.

Bei dem neuerlichen Versuch UWP wieder eine Technologie Sau durchs Dorf zu treiben geht es um Grafik. Eine Spielehersteller ist eben ein Segment aus dem gesamten Anwendungsgebiet. Das kann schon sein, dass jemand EPIC ans Leder will, dass muss nicht mal MS sein. Ein wenig ein Kollateralschaden ... diese gibt es einfach.


Wo in Zukunft Geld gemacht wird bleibt wie üblich offen.


Hallo Delphi Praxis Gemeinde,

Eventuelle Meinungen wie doof Microsoft ist wenn sie das durchziehen sollten, könnten ja in einem anderen Thread ([Meinungen - Windows 10 UWP Programmierung] oder so) diskutiert werden. Ich will keine Diskussion auslösen bei der es wieder darauf hinausläuft, dass Windows 10 ja totaler Mist sei.
  Mit Zitat antworten Zitat