Einzelnen Beitrag anzeigen

Aviator

Registriert seit: 3. Jun 2010
1.409 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#25

AW: Schon wieder: Warum Interfaces

  Alt 20. Okt 2016, 12:26
Zitat:
So kompliziert ist das gar nicht - ich hab´s ja auch verstanden.
Das klingt total bawertend
Er hat es ja auf sich selbst bezogen. Wenn er es versteht, dann verstehen es auch alle anderen.
Immerhin hat er Humor.

@Aviator

Das ist gut zusammengefasst.
Danke!

Interfaces sind wie schon beschrieben sowohl positiv als auch negativ. Das Prinzip wie sie funktionieren habe ich mittlerweile doch recht gut verstanden. Und das ist immer das Wichtigste (bei allem im Leben). Man muss das Prinzip verstehen.

Nur manchmal sehe ich eben keine Notwendigkeit dafür oder weiß nicht, das an einer bestimmten Stelle ein Interface von Vorteil wäre. Da tue ich mich aktuell noch ein bisschen schwer damit.


Zur Delphi IDE kann ich sagen, dass mich lediglich das Verfolgen einer durch ein Interface implementierten Methode etwas stört. STRG + Linksklick auf den Aufruf einer Interface-Methode führt immer nur zum Interface selbst. Wenn man sich mal Visual Studio anschaut, dann führt es einen immer direkt zu der Klasse, welche oben auch instanziiert wurde. (Ich hoffe ich verwechsele das nicht)

Das würde ich mir bei Delphi auch wünschen. Aber ich will jetzt keine Diskussion starten, welche IDE in dem Fall besser wäre. Ist nur meine persönliche Meinung.
  Mit Zitat antworten Zitat