Einzelnen Beitrag anzeigen

bnreimer42

Registriert seit: 26. Mai 2013
Ort: Erlangen, Franken
104 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#21

AW: SQL "Update or Insert" langsam

  Alt 3. Jan 2017, 23:10
Meinst Du eine Batchkomponente?
Mittels Transaktionshandling sollte es eigentlich wurscht sein, was an Spezialitäten da ist.
Wenn man eine Reihe von Befehlen absetzt, werden sie erst mit "Commit" commited.
Viele Commits, nach jedem insert bspw, bringen auch eine Verzögerung. Blockweise commit sind schneller, ist aber glaub ich marginal.
Ja, die Batchkomponenten kann ja nicht zaubern.
Firebird kann zum Beispiel nicht die "Indexpflege" erst beim Commit machen und damit nur einmal für alle Commits.

Es kann auch sein, dass viele Statements im Batch langsamer sind. Wenn eine weitere ältere Transaktion alte Versionen der Sätze noch im Fokus hat, muss der Server neue Pages allozieren um die neuen Versionen der Sätze zu speichern. Beim Insert ist es klar, dass er das immer machen muss, aber bei mehreren Updates kann er die alten Speicherbereiche recyceln.

Das wird bei größeren Satzlängen problematischer, also insbesondere beim Updaten von größeren BLOBs, die ja dann ggf. auf eigene Pages pro BLOB ausgelagert werden zusätzlich zu den Pages, die er beschreiben muss, um den Satz zu speichern.

Diese Phänomene können obigen Geschwindigkeitsvorteil wieder wett machen.

Natürlich gibt es aber Gründe für eine derartige Implementierung und das ist die Datensicherheit und den Erhalt der Konsistenz der Datenbankdatei zu jedem Zeitpunkt. Bei Datenbanken sollte immer die Datensicherheit höher bewertet werden, als die Schnelligkeit.



Gruß

Björn
  Mit Zitat antworten Zitat