Einzelnen Beitrag anzeigen

mensch72

Registriert seit: 6. Feb 2008
831 Beiträge
 
#7

AW: [Fmx, iOS]: Can't start debugserver on device - device support image was not moun

  Alt 19. Aug 2017, 13:00
halbwegs sicheres IOS Debug...

Unsere IOS Fraktion arbeitet zwar wie wir alle Hauptsächlich mit BerlinU2, aber TokyoU1 funktioniert mit XCode8.3.? funktioniert mit IPhone6s und IPad"2017" reproduzierbat sicher, wenn folgendes gemacht wird:

1. Ein "Cleaner MAC"(also OSX neu, nur EIN XCode neu drauf, nur 1x die aktuellen Zertifikate geladen, nur EIN PA-Server installiert) wurde per VMware Fusion so virtualisiert, das die Nutzung die virtuelle Harddisk nicht verändert, heißt man hat bei jedem Reboot der VM 100% sicher wieder das unveränderte System ohne jegliche Dateileichen
2. Ein "Cleanes Delphi"(also Win10(1511) neu, nur EIN Delphi(TokyoU1) per ISO installiert, nur die FMX Komponenten in der IDE, welche auch wirklich IOS kompatibel sind) wurde per VM-Workstation auch so virtualisiert, das die Nutzung die virtuelle Harddisk nicht verändert, heißt man hat bei jedem Reboot der VM 100% sicher wieder das unveränderte System ohne jegliche Dateileichen.

Wenn man "artig" ist, startet man beide VM's auf einem MAC unter Fusion, ich gebe aber zu das wir auch sehr gute Erfahrungen mit dem Einstatz auf reiner PC-Hardware mit einer leicht angepassten VWwareWorkstation haben.

-> unser Grundprinzip für Test&Deploy: wir wollen bei jedem Neustart 100% die gleichen (Test)bedingungen, alleine schon zu Archivierungszwecken
-> ich kann schon unter Windows kaum noch sagen was welches Programm oder Update an Dateien/Einstellungen ändert oder irgendwo hinterlässt
-> unsere MAC Fraktion kann das für ihre OSX Arbeitsumgebungen auch auch nicht mehr sagen
-> per VMs kann man auch sehr simpel mal Fix BerlinU2&XCode8.3 gegen TokyoU1&XCode8.3 parallel testen, man braucht nur genug RAM für 4VMs im HostPC

Selbst wenn ich "jetzt" wüßte welche Verzeichnisse oder Dateien ich wo stets "manuell aufräumen" müsste, wäre mir das zu müßig und ohne Garantie das sich beim nächsten Update von OSX,XCode,PAserver,Delphi nicht doch wieder was ändert... VMs mit Auto-HardDisk-Reset sind mir da gefühlt langzeit stabiler
  Mit Zitat antworten Zitat